Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 €


#444

Okay, ich bin schon ein Gadget-Typ und denke immer “viel hilft viel” :wink: Aber manchmal ist ja tatsächlich weniger mehr. Hat sich denn Euer Setup schon bewährt? Seid Ihr also vollkommen zufrieden?


#445

Ja, mittlerweile - nach ein bisschen Einarbeitungszeit - schon. Siehe hier.

Du kannst ja mal in unsere neueste Folge reinhören, die finden wir schon recht optimal.


#447

Jetzt hätte ich auch nochmal eine Frage: Ein Kollege und ich haben uns nun auch entschieden diese Kopfhörer zu kaufen. Jetzt nochmal eine Verständnisfrage zur Phantomspeisung:

Ich besitze ein Scarlett 2i2 sowie ein xenyx x1622usb Interface. Bei beiden ist es möglich die 48V Phantomspeisung einzuschalten. Haben die Headsets immer noch das “48V-Problem” wenn ich die Phantomspeisung einfach ausschalte, oder funktioniert es dann gar nicht?

Ich bin nicht so der Techniker und weiß deswegen nicht ob bei ausgeschalteter 48V-Taste trotzdem zB. eine 5V-Speisung vorliegt die evtl. ausreicht.


#448

Es funktioniert dann gar nicht - das Kondensator-Mikro benötigt irgendwas beliebiges zwischen 1,5V und 24V.
Da gibt es dann nur zwei Wege wenn man die Interfaces behalten will: in ein XLR-Adapterkabel Widerstände einlöten oder aber den Millenium pp2b dazwischen schalten:

Das kann man auf 24V runterschalten.


#449

Okay das dachte ich mir schon. Vielen Dank für die Antwort!

Mir ist aber gerade in den Sinn gekommen dass mein H4 ja auch eine 24V Phantomspeisung anbietet. Damit sollte es ja gehen.


#450

Ja, das geht problemlos. Die drei einzigen Geräte die 24V (oder 12V) anbieten sind Zomm H6, H4 und XENYX 302. Sachdienliche Hinweise, wenn sich noch ein anderes Gerät findet: bitte sehr, sehr gerne an mich.


#451

9 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Zoom H4 H5 H6 - Vor- und Nachteile


Zoom H4 H5 H6 - Vor- und Nachteile
#456

Das heißt: wenn ich Netzbrummen verhindern will, darf ich nicht mit dem HMC aufnehmen?


#457

Das ist so pauschal nicht richtig. Das HMC ist sehr anfällig für Netzbrummen, je nach Stromkreis in der Wohnung und was da noch so um Umfeld rumsteht muss es aber nicht auftreten. Wenn es auftritt, stehen ferner die Chancen gut dass man es abschalten/reduzieren kann.
Ich habe dazu ja gerade ein Umfrage laufen:

…und einen Wert kann ich schon mal spoilern: bei ca. 40% taucht überhaupt kein Netzbrummen auf, weitere 40% bekommen es gut in den Griff.
Wenn man aber eine mit Sicherheit brummfreie Variante haben will, mit der man vor allem auch an wechselnden Locations beruhigt podcasten möchte: dafür ist das HMC dann keine gute Wahl.


#458

5 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Kondensator Stiftmikros


#459

Hallo liebe Freund:innen des preisfreundlichen Podcastens,
heute hatten @nitramred und ich in einem Workshop das erste Mal eine Kombination aus den DT-Headsets, einem HMC660-Headset, einem Zoom H6 und dem Kopfhörerverteiler HA 400 im Einsatz. Auf dem HMC war das berüchtigte Netzbrummen zu hören, welches sich durch das Berühren mit dem Finger auf den metallenen Bereichen des Zoom H6 eliminieren ließ.
Wir mussten improvisieren und hatten nur einen simplen Draht und Klebeband zur Verfügung. Mit etwas Trial and Error und fanden wir schnell heraus, dass der Draht am Metallstecker des Kopfhörerverteilers (siehe Foto) angeklebt und mit einer Metallfläche an der Heizung geerdet werden konnte. Alternativ hätten wir den Finger am Zoom lassen müssen XD Für Menschen ohne Lötkolben und mit dem gleichen Setup vielleicht hilfreich :smiley: