#SUBSCRIBE10 - CfP: Workshop und Vortragsplanung


#1

Die #SUBSCRIBE10 nähert sich mit großen Schritten. Der CfP ist bereits gestartet und ihr könnt bis zum 28.02.2019 eure Vorträge und Workshops einreichen.

Für die Vorträge (Kammermusiksaal ca. 400 Plätze):
Hier bleibt alles wie gehabt. Ihr reicht euren Vortrag über den CfP ein. Dieser Vortrag wird in der Regel aufgezeichnet und findet auf der Bühne im Konzertsaal des DLF statt.

Für die Workshops:

Stehen vier Räume in unterschiedlicher Größe zur Verfügung:

Glas Konferenzsaal - Platz für 20 Personen
Kleiner Konferenzsaal - Platz für 30 Personen
Mittlerer Konferenzsaal - Platz für 40 Personen
Großer Konferenzsaal - Platz für 90 Personen

In diesem Jahr wird es eine Änderung bei den Einreichungen geben. Bisher wurden die Workshops ausschließlich im Sendegate geplant und dann in das Programm mit aufgenommen. Da nicht jede:r Teilnehmer:in in diesem Forum ist, das Sendegate vielleicht gar nicht kennt, möchten wir es dieses Mal etwas anders machen.

Ihr könnt eure Themen wieder hier sammeln, Vorschläge machen oder Wünsche äußern. Doppelte Einreichungen vermeiden und euch für einen gemeinsamen Workshop hier zusammenfinden. Allerdings sollte euer geplanter Workshop ebenfalls bis zum 28.02.2019 im CfP eingereicht werden.

Solltet ihr spontan noch etwas auf die Beine stellen wollen und noch freie Slots zur Verfügung stehen, könnt ihr natürlich gerne eure Workshops noch nachreichen.

Ansonsten gilt das Gleiche wie in den letzten Jahren:

Es ist Eure Konferenz! Ihr als Teilnehmer:innen gestaltet aktiv mit, setzt Themen und steuert die Schwerpunkte.

Die Spielregeln:

  1. Schreibt hier in dieses Startposting – das als Wiki angelegt ist – Euren Workshopvorschlag (Titel), Euren Namen (wie hier im Board angemeldet) und einen kurzen Beschreibungstext.
  2. Wenn Ihr gern an einem Workshop teilnehmen würdet, schreibt ihr Eure Namen dahinter.
  3. Bedenkt bei der Planung, dass die Sessions jeweils 45 Minuten lang sind. Nicht länger. Wenn ihr unbedingt einen Doppelslot benötigt, schreibt uns bitte noch eine Mail an team@das-sendezentrum.de
  4. Euch fehlt ein Thema, dass ihr für sinnvoll erachtet? Schlagt es weiter unten unter “Themenvorschläge” vor – und bewerbt es evtl. auch noch in den Kommentaren. Unter den Teilnehmer:innen findet sich evtl. jemand, der dazu eine Session gestalten möchte.
  5. Ihr wollt ein Thema aus den Vorschlägen umsetzen? Perfekt! Zieht die Beschreibung aus den Vorschlägen hoch in das Workshop-Angebot und ergänzt alle relevanten Informationen.
  6. Fragen und Anregungen bitte ganz normal als Kommentar in den Thread.
  7. Ihr wollt lieber einen Vortrag statt eines Workshops einreichen? Hier entlang bitte: Subscribe10 - CfP Evtl. sprechen wir Euch auch direkt an, ob ihr mit Eurem Workshop-Thema nicht auch einen Vortrag übernehmen könntet.

Bitte beachtet, dass wir nur Workshops von angemeldeten Teilnehmer:innen einplanen. In den vergangenen Jahren kam es hier öfters zu Missverständnissen. Das Programm soll von den Teilnehmer:innen für die Teilnehmer:innen gestaltet werden.

Workshops

Titel

Einreicher:in:

Inhalt:

Art: (Moderierte Diskussionsrunde, Impulsvortrag/-vorträge, Vortrag, HandsOn, Arbeitssession, etc.)

Interessiert mich:

3 Monate podcasterinnen.org

Einreicher:in: @dieHorst @FischaelaMeer

Inhalt: Am 23.12.2018 startete podcasterinnen.org. Wir möchten nun auf der Subscribe10 ein erstes Resümee ziehen. Euch ein paar Neuerungen und Änderungen vorstellen und mit euch über die Plattform sprechen. Was kann besser werden? Was fehlt?

Art: Diskussionsrunde
Interessiert mich:
@HenningKrause @Genderbeitrag @dirkprimbs @r33ntry @dieUlrike @zusatzstoff

Erfahrungsaustausch Podcasting mit Tablet/Smartphone

Einreicher: @alips

Inhalt: Als Podcaster und Mobile-Device-Enthusiast möchte ich gern einen gemeinsamen Workshop/Erfahrungsaustausch zu dem Thema anregen. Welche Workflows kann man nutzen? Welche Apps eignen sich zum Aufnehmen/Schneiden usw.? Welche Hardware eignet sich für iPad, iPhone, Android & Co.?
Wo liegen die Schwierigkeiten?

Art: Erfahrungsaustausch/Demo von Software und Hardware

Interessiert mich:
@analog_a @Ruhrbube @tischnachbar @r33ntry @nitramred @dieUlrike @hansdorsch @funkenstrahlen

Sprechen wie gedruckt – Transkripte in Podcasts

Einreicher:in: @nitramred

Inhalt: In diesem Jahr muss der Durchbruch kommen – unsere Podcasts brauchen Transkripte, d.h. die Verschriftlichung des kompletten gesprochenen Inhalts und die parallele Anzeige desselben während des Abspielens – analog der Machbarkeitsstudie Forschergeist von @timpritlove. Doch der Weg ist steinig und vieles noch in Entwicklung. Ich würde mich gerne mit allen austauschen, die sich mit Transkripten aktuell auseinandersetzen, seien es Podcaster:innen, Podlove-Entwickler:innen und Phonotypist:innen – 2019 muss das Jahr der omnipräsenten Transkripte werden!

Art: Arbeitssession

Interessiert mich:
@Ruhrbube @bertofprey @r33ntry @Mustamie @DasTeutelbier @alips @Maik_Pfingsten @HenningKrause @tinowa @DerSimon @tischnachbar @zusatzstoff @David_Kirchner @hansdorsch @alips

Mobiles Podcasting - Technik und Prozesse um “auf Reisen” zu podcasten

Einreicher:in: @dirkprimbs

Inhalt: Ich habe schon oft mit Podcastern auf Reisen oder auch selbst spontan von unterwegs Aufnahmen gemacht. In diesem Workshop möchte ich meine Erfahrungen und nach Möglichkeit die möglichst viel anderer zusammentragen und in einem Wiki festhalten.

Art: Moderierte Diskussionsrunde / Arbeitssession

Interessiert mich:
@mailonator @tischnachbar @bertofprey @r33ntry @nitramred @alips @dieUlrike @Ranthoron @schaarsen @hansdorsch @Sofareporter @funkenstrahlen

Sehend sprechen: Wohin entwickelt sich der Filmpodcast?

Einreicher:in: @vanilla_chief

Inhalt: Als Nische in der Nische hat sich eine recht aktive Filmpodcaster:innen-Szene in Deutschland gebildet. Während der Großteil der Formate aus zwei oder mehr Personen bestehen, die sich über gesehen Filme unterhalten, gibt es einige Podcasts, die die Besprechung des Filmes in neue Formen zu lenken versuchen (bspw. in Kombination mit Psychologie wie bei den Brainflicks, oder als Game Show wie bei den Cinematic Smash Bros.).
Ich würde gerne diskutieren, was das Podcasten über Filme ausmacht, welche neue Formen man ausprobieren, wie eine gute Filmbesprechung- oder analyse aussehen kann und wo sich Spannungsfelder zwischen verschiedenen Konzepten auf tun.

Art: Diskussionsrunde

Interessiert mich:
@christianeattig (& Podcast-Partner Julius), @Genderbeitrag, @EpisodeHeinz @dieHorst @r33ntry

Internationale Podcast-Vernetzung

Einreicher:in: @dirkprimbs

Inhalt: Fast jedes Land hat eine Podcastcommunity aber wir wissen mehr über die US Szene als über die Podcastaktivitäten in Frankreich, Italien oder [Lieblingsland hier einsetzen]. Ich möchte das gerne ändern und plane 2019 dazu ein Projekt zu starten. Diese Diskussionsrunde will Ideen weiter ausbauen, Wissen zusammentragen und möglicherweise bereits existierende Schnittstellen identifizieren.

Art: Diskussionsrunde

Interessiert mich:
@nitramred @Mustamie @DasTeutelbier @alips (Belgien) @Maik_Pfingsten @dieUlrike @jasowies_o

Feedbackworkshop

Einreicher:in: @dirkprimbs

Inhalt: Podcaster kennen das - kaum jemand äußert sich mal mit konstruktiven Feedback zum eigenen Programm. Hörer sind ja ohnehin Fans, alle anderen winken ab und äußern sich nicht. Dieser Workshop will das aufbrechen. Jeder Teilnehmer wird die Session mit mindestens 3 konkreten Ideen für Verbesserungen verlassen und auch Teilnehmer, die keine eigene Sendung zur Besprechung bringen, werden mit einer Menge Ideen und Vorschläge ausgestattet.

Art: Diskussionsrunde

Interessiert mich:
@bertofprey @Mustamie @ohneQ @DasTeutelbier @lobodingbauer @Maik_Pfingsten @Sucram @Ranthoron @schaarsen @David_Kirchner @jasowies_o @Sofareporter

Relevanz in der Nische

Einreicher:in: @bertofprey (@lobodingbauer)

Inhalt: Der Workshop ist für alle gedacht, die einen Podcast mit sozialer oder kultureller Relevanz für eine kleine Gesellschaftsgruppe haben oder machen wollen. Oft hat die Ziel-Gruppe keinerlei Podcast-Affinität, das heißt, man muss kreative Wege finden, um sichtbar zu werden. Welche kreativen und nicht-technischen Möglichkeiten können wir finden, damit uns dieses Zielpublikum findet? Es soll hier explizit nicht um das Maximieren der eigenen Reichweite gehen, sondern um das Finden der richtigen Zuhörer.

Art: Diskussionsrunde

Interessiert mich:
@dirkprimbs @tischnachbar @alips @Ranthoron @EpisodeHeinz @Mustamie @jasowies_o @Sofareporter

Interne/Geschützte Podcasts – WOZU überhaupt?!? :flushed:

Einreicher:in: @ohneQ

Akte Aurora nutzt zwei Workflows für interne bzw. geschützte Podcasts. Zum einen als Hintergrundangebot zum regulären Podcast mit Infos zu den Geschichten und deren Entwicklung, zum anderen um Teamintern Infos zu verteilen - die Folge vorab Probe zu hören, oder den Hörspielteil zu testen.
Ich zeige in dem Workshop auf, wofür man geschützte Feeds nutzen kann und wie man einen solchen erstellen kann.

Art: lockeres Gespräch

Interessiert mich:
@dirkprimbs @Maik_Pfingsten @dieUlrike @Loewe88 @HenningKrause @funkenstrahlen

SEO und nachhaltiges Ranking in iTunes

Einreicher @Maik_Pfingsten

Inhalt: Wie komme ich nach oben und was beeinflusst eigentlich meine aktuelle Position in iTunes? Und wie kann ich mich gegen “die Großen” erfolgreich durchsetzen. Ich habe meine Hypothese aus über 7 Jahren mit 6 verschiedenen Podcast und würde sie gerne mal mit euch austauschen.

Art: Moderierte Diskussionsrunde

Interessiert mich: @Sucram @David_Kirchner

Dokumentation unserer Softwareprojekte crowdsourcen - aber wie?

Einreicher:in: @rstockm

Inhalt:
Unsere openSource Projekte Ultraschall, Podlove, StudioLink etc. zeichnen sich durch beeindruckende Qualität und Featurereichtum aus. Zugleich sind sie jedoch dramatisch unterdokumentiert. Wenn man Glück hat, findet man ein paar schriftliche Notitzen, in unserem Fall nur veralternde, nciht durchsuchbare Screencasts. Fragen werden über das Sendegate okayisch beantwortet, aber von einer systematischen FAQ-Sammlung ist das auch weit entfernt.
Es bilden sich derzeit mehrere Frameworks heraus, die das Erstellen und Erweitern von Online-Dokumentation auf Basis von markdown in Kombination mit GitHub auch für NutzerInnen öffnen - etwa https://readthedocs.org. Diese Frameworks haben leider alle eines gemeinsam: sie sind von EntwicklerInnen für EntwicklerInnen. Grundlegende, seit Jahren verfügbare Standards wie Drag&Drop von datein und Bildern oder gar das direkte Einfügen von Screenshots aus der Zwischenablage werden komplett ignoriert. So wird man es nie in die Breite schaffen.
Ich versuche in diesem Workshop das Problem zu skizzieren und hoffe auf kreative Hinweise, wie man unsere Doku-Krise lösen kann. Er richtet sich an alle, die selber Software entwickeln (wollen) und alle, die sich vorstellen könnten an einer Doku mitzuhelfen.

Art: Moderierte Diskussionsrunde

Interessiert mich: @woestmann.felix @zusatzstoff @alips @heikopanjas

Episodenaufnahme vor Publikum

Einreicher: @lobodingbauer

Die einen haben es schon gemacht, die anderen denken vielleicht daran: eine Episode vor/mit Publikum aufzunehmen. In einem Landgasthaus. Vor Tausenden von Menschen in der Westfahlenhalle. Da gibt es sicher schon Erfahrungen, die geteilt werden können.

Art: Erfahrungsaustausch

Interessiert mich: @VeloHomePodcast @woestmann.felix @tischnachbar @hansdorsch @alips

Podigee Premium als Spendenmodell

Einreicher: @vanilla_chief

Zur Zeit tüfteln wir bei Podigee an unserem Monetarisierungs-Feature „Podigee Premium“. Der Kern des Features ist die Möglichkeit, den Zugang zum Podcast-RSS-Feed gegen eine Gebühr für einen gewissen Zeitraum an Hörer*innen zu verkaufen (Details hier). Zu Beginn wird es nur möglich sein, einen Podcast komplett kostenlos oder gegen Geld anzubieten. Aber natürlich soll das Feature bald auch für freiwillige Spendenmodelle funktionieren. Bis zur Subscribe soll das Feature in dieser Form fertig sein.
Im Workshop zeigen wir allen Interessierten, was mit „Podigee Premium“ möglich ist, wie die Einrichtung eines Premium-Podcasts funktioniert klären so viele Fragen wie möglich.

Art: Workshop

Interessiert mich: @bertofprey @FischaelaMeer @hansdorsch @funkenstrahlen

(Wordpress) Weitverbreitete Content-Management-Systeme härten

Angriffe auf weitverbreitete Content-Management-Systeme und entsprechende Schutzmaßnahmen.

Wunsch: Nach zwei Angriffen auf meine WP-Installationen, bei denen Schadcode eingeschleust wurde, frage ich mich wie Wordpress sicherer werden kann. Vielleicht gibt es ja jemanden, der/die Grundlagen vermitteln kann und möchte.

Art: Workshop

Einreicher: @hesi

Interessiert mich: @schaarsen @David_Kirchner @Ranthoron @Loewe88 @Sofareporter

[Wunsch] Interview- und Gesprächsanfragen richtig stellen

Einreicher:in:

Inhalt: Immer wieder kommt es vor, dass Interviewanfragen nicht beantwortet oder abgelehnt werden. Gerade für kleinere Podcasts kann sich eine Interviewanfrage schwierig gestalten. Besonders dann, wenn die Person die man einladen möchte in der Öffentlichkeit steht.
Wie sieht also eine gute und informative Interviewanfrage aus? Wie geht man auf Menschen ein, um ihnen das eigene Format oder überhaupt Podcast zu erklären? Und wie motiviert man marginalisierte Menschen dazu, sich einladen zu lassen? Reicht schon die richtige Ansprache oder braucht es hier etwas mehr/anderes?

Art: (Moderierte Diskussionsrunde, Impulsvortrag/-vorträge, Vortrag, HandsOn, Arbeitssession, etc.)

Interessiert mich:
@dieHorst @dirkprimbs @Sucram @genderbeitrag @VeloHomePodcast @woestmann.felix @tischnachbar @derphilipp @alips @Sofareporter

[Wunsch] Technik-Experimentiertisch

Einreicher:in:

Inhalt: Ein Techniktisch auf dem sich neben einem Rechner mit laufender DAW verschiedene Mikrofone und anderes Equipment zum Ausprobieren findet. So könnten wir verschiedene Geräte “zusammenlegen” und Interessierte können Mikrofone mit der eigenen Stimme testen.

Was fehlt: Es braucht jemanden, der das Einsammeln, Aufstellen und Rückgabe der Technik organisiert und dann auch den “Tischdienst” plant.

Art: Workshop

Interessiert mich: @schaarsen @mailonator @Ranthoron

Löten für das HMC 660 Headsets

Einreicher:in: @derphilipp, @Ranthoron

Inhalt: Mit Lötzinn und Widerstand basteln wir uns XLR Stecker für das HMC660.
Das HMC660 ist ein Einsteigerfreundliches Headset, welches bei der Richtigen Spannung “gar nicht so schlecht” klingt. Viele scheuen jedoch den Einsatz, da der notwendige Umbauaktion Löten erfodert.
Hier machen wir das einfach zusammen.

Was fehlt: Erlaubnis & Geeigneter Raum für Lötarbeiten. Bei vielen Interessierten: Lötwerkzeug. Material (XLR Kabel etc.) ist selbst mitzubringen.

** Wichtig: Entweder dieser Workshop ODER Löten für Einsteigende Workshop ***

Art: Workshop

Interessiert mich: @VeloHomePodcast

Löten für Einsteigende

Einreicher:in: @derphilipp, @Ranthoron

Inhalt: Praktische Grundlagen des Lötens: Was brauche ich wirklich zum Löten? Was ist Lötlitze? Lötwasser? Schwamm und Lötpumpe? Was ist Through-Hole und SMD? Wir schnappen uns einen Lötkolben und legen los.

Was fehlt: Erlaubnis & Geeigneter Raum für Lötarbeiten. Bei vielen Interessierten: Lötkolben.

** Wichtig: Entweder dieser Workshop ODER der HMC 660 Löten Workshop ***

Art: Workshop

Interessiert mich: @alips @Mustamie @VeloHomePodcast

“Die Räusperbanane” - oder “Die eigene Räuspertaste”

Einreicher:in: @derphilipp

Inhalt: Mit sehr kleinem Geld kann man heute einfach Microcontroller kaufen. Ich möchte zeigen, wie man diese einfach als Räusertaste verwenden kann (z.B. Drahtlos via Bluetooth + Midi oder via Wifi).
Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt: Ob Betätigen eines Fußschalters, drücken eines Schalters oder Berühren einer Banane - all das können wir als Räuspertaste verwenden.

Was fehlt: Interessenten

Art: Workshop

Interessiert mich: @Ranthoron

Sketchnotes für Podcaster:innen

Einreicher:in: @jasowies_o

Inhalt: Sketchnotes, also Notizen mit wenig Text aber viel Grafik, sind eine super Technik, die Vorträge auf der Subscribe festzuhalten. Aber Sketchnotes können noch viel mehr sein: Vorbereitung auf Interviews/Podcastaufnahmen, Shownote-Ergänzung oder -Ersatz, Episodenbild…
Zeichnen muss eins dafür nicht können, es braucht nur weißes Papier, ein paar Stifte und ein paar Grundlagen. Und die würde ich gerne in einem Workshop voller Kritzel-Übungen mit Podcast-Bezug weitergeben.

Art: HandsOn

Interessiert: @Genderbeitrag @dieHorst @David_Kirchner

Social Media für Podcaster:innen

Einreicher:in: @FrauNora

Inhalt: Welche Kanäle lohnen sich, um meinen Podcast bekannt(er) zu machen. Wie präsentiere ich Inhalte auf Twitter, Instagram, Facebook oder auch mastodon? Wie gelingt Interaktion mit meinen Hörer:innen? Und mit welchen Tools kann ich zum Beispiel Audiogrammme basteln? All diese Fragen können wir im Workshop klären und auch gemeinsam erarbeiten. Inklusive gegenseitige Rezensionen.

Interessiert mich: @HenningKrause @dieHorst @David_Kirchner @Sofareporter

P.S. Ist auch beim CfP eingereicht. Kann also beides sein, Workshop und Vortrag.

3 Schweinehunde Hörer:innenlauf

Einreicher:in: @informatom

Inhalt: @theTJ, @Dominic_Helm, @john_dillinger und @informatom vom 3-Schweinehunde Podcast machen eine Laufrunde am Samstag früh morgens und freuen uns, wenn Du mitkommst!
Es handelt sich um eine 7km Runde, beginnend am Dom um 6:45. Details gibt’s auf Strava.
Keine Angst, falls Du meinst, dass Du zu langsam wärst, bei dem Lauf gehts nicht ums Tempo, sondern um den Spaß.

P.S.: Ist also kein Workshop im eigentlichen Sinn und benötigt keinen Raum, aber ich dachte, ich trage es trotzdem hier ein.

Podlove Web Player: Next

Einreicher:in: @zusatzstoff

Inhalt: Ein Spaziergang durch die technologische Basis für die nächste Iteration des Podlove Web Players. Der Player stellt sich als UI Framework neu auf um neuen Anwendungsfällen gerecht zu werden. Weiterhin soll er besser integrierbar für 3rd Party Entwickler werden, deshalb sind mir eure Anregungen und Wünsche wichtig.

Art: Workshop

Interessiert mich: @eazy

Museumspodcasts

Einreicher:in: @lobodingbauer

Inhalt: Wer für ein Museum einen Podcast macht, ist in einem interessanten Umfeld tätig. Bestehende Muster (und Bestände) werden aufgebrochen. Wer entscheidet, wer befindet, was und wie gesendet wird? Ich kann von meinen “Stadtgespräch”-Erfahrungen beim Technischen Museum Wien berichten und wäre an anderen Erfahrungen zu “Podcasts im Museums- oder Ausstellungsumfeld” neugierig.

Art: Workshop

Interessiert mich: @dieUlrike


#4

huch… ich bin jetzt verwirrt… sollen hier nur workshops oder auch Vorträge eingereicht werden? Bei “Art:” listet ihr die ja noch aber in der Beschreibung klingt es nach “nur workshops”?


#5

Es gibt einmal die Vorträge die auf der Bühne stattfinden. Die werden, wie bisher auch, ohnehin über den CfP geregelt und müssen hier nicht nochmal aufgeführt werden.

Es gibt daneben noch weitere Räume die wir nutzen können und in denen finden dann die sogenannten Workshops statt. Allerdings kann ein Workshop eben auch ein Vortrag, eine Diskussion oder ähnliches sein. Wenn es zu sehr verwirrt, nehme ich den Begriff gerne oben raus, er dient allerdings als Beispiel dafür was alles Möglich ist in den kleineren Räumen und angeboten werden kann.

Wenn du deine beiden Einreichungen also auf die Bühne heben willst, lösche sie doch hier wieder raus.


#6

Kein Vorschlag, mehr eine Bitte: Wenn mir jemand mit Lötkenntnissen und -equipment bei meinen zwei Superlux-Headsets helfen könnte (vgl. Bastelecke: das HMC660 mit 48V betreiben - für 1€), wäre ich selig. Revanchiere mich dann natürlich!


#7

Hänge mich da gerne dran


#8

Und immer daran denken: nicht direkt in das Headset löten, sondern in ein (kurzes) XLR-Patchkabel wie dieses hier:


#9

Dem würde ich mich auch anschließen wollen ^^


#10

Vielleicht solltet ihr einen Löten-Workshop machen. :slight_smile:


SUBSCRIBE 10 Podcast-Konferenz beim Deutschlandfunk in Köln
#11

Ich hol das mal nach oben, weil es ein paar spannende neue Vorschläge im Ausgangsposting gibt!


#12

@ohneQ du hast vergessen dich als Einreicher oben in deinen Workshop mit einzutragen. So weiß doch niemand, wer “ich” ist. :slight_smile:


#13

Dankeschön :smiley:


#14

@lobodingbauer @bertofprey sind eure Nischen-Zielgruppen-Workshops nicht ziemlich ähnlich gedacht? Vielleicht möchtet ihr euch zusammentun? :slight_smile:️ (Nur ein Vorschlag, muss natürlich nicht)


#15

Ja ich denke da gibts ne große Schnittmenge, der @lobodingbauer hat das Thema ein bisschen fescher formuliert als ich. Lothar, hast du Lust gemeinsam an die Sache ranzugehen?


#16

Wir wissen nun, welche Räume uns für die Subscribe10 beim Deutschlandfunk zur Verfügung stehen:

Vortragsraum mit Bühne (Livestream und Aufzeichnung):
Kammermusiksaal - sehr viel Platz (ca. 400 Personen)

Räume für Workshops:
Glas Konferenzsaal - Platz für 20 Personen
Kleiner Konferenzsaal - Platz für 30 Personen
Mittlerer Konferenzsaal - Platz für 40 Personen
Großer Konferenzsaal - Platz für 90 Personen


#17

Klar, kombinieren wir es, sehr gerne! Mir ist beim ersten Lesen der Angebote dein Beitrag offenbar entgangen. Sorry!


#18

Wenn ich zur Subscribe komme (noch etwas offen) bringe ich gerne Lötzeug mit, bzw. mache das mit euch.


#19

Super, danke!


Thema aufgeteilt, #20

2 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Mit Kind auf die SUBSCRIBE10?


#21

Mein persönlicher HELD!!! vielliecht klären wir per DM was ich dann vorher bestellen soll > immer vorausgesetzt du kommst.


#22

Bitte haltet mich da auf dem Laufenden. (Das meiste ist übrigens hier im Sendegate nachzulesen.)