Podcatcher 2018


#21

Lasst uns das doch mal in etwas strukturierte Bahnen lenken: Ich habe die “Podcast Client Feature Comparison Matrix” aus der berüchtigten Freakshow/Mobile Macs? Episode kurz entschlackt:

Könnt ihr bei eurem Lieblingsclient kurz durchschauen, ob das noch alles so passt? Danke!

(An der Reihenfolge bitte erst mal nichts ändern, das machen wir dann in einer der kommenden Runden)


#22

Ich nutze, wie auch @ComPod, seit Ewigkeiten iCatcher und bin äußerst zufrieden mit der App: Übersichtliche Gestaltung, effektive UI, gleichwohl zahlreiche Einstellungs- und Nutzungsmöglichkeiten, regelmäßige Updates. Kostete nach meiner Erinnerung nicht besonders viel.


#23

War sehr lange Zeit Verfechter von Pocket Casts. Neuerdings bin ich allerdings wieder auf AntennaPod umgestiegen, weil Pocket Casts die Podcast-Feeds zwischenspeichert und die Aktualisierungsrate aus meiner Sicht zu Wünschen übrig lässt. D.h. Änderungen an Feeds werden zum Teil gar nicht oder zum Teil sehr verzögert sichtbar.


#24

Ich bin also von Instacast Core zu Overcast gewechselt. Die Funktionen sind genau das, was ich mir gewünscht habe, die GUI ist fast perfekt für mich. Die Handover-Funktion zum Mac ist klasse - ein Klick und man kann am Laptop weiterhören - und umgekehrt.

Ich danke für alle Antworten bisher - und freue mich auf weitere Vorschläge.


#25

Castro 3 ist da:


#26

Das Design ist chic, gefällt mir.

For $2.99 per quarter or $8.99 per year, a Castro Plus subscription unlocks Trim Silence, chapter support, Mix to Mono, per-podcast controls, Enhance Voices, and the app’s dark mode.

Ja, kostet nicht die Welt. Dennoch: Ich bin gespannt, ob genügend Leute bereit sind, diesen Preis regelmässig für diese (teilweise unspektakulären) Features zu bezahlen.


#27

16 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Podcast-Client: Procast App


#38

Ich finde diesen Tweet extrem interessant, was das Thema angeht:

28

PocketCasts, Overcast, Podcast Addict und ein paar andere werden noch erwähnt: https://twitter.com/philippsteuer/status/999233315801616385


#39

wird da noch unterschieden ob mobiles Endgerät oder über Rechner?


#40

Was waren denn die Optionen? Diese drei?


#41

Plex hat jetzt auch eine Podcast Funktion drin
https://www.plex.tv/blog/have-plex-your-way/?utm_source=Plex&utm_medium=email&utm_content=podcasts_button&utm_campaign=Podcasts+Type+First+May+30+2018


#42

Ja, steht ja im Tweet. Mir geht’s nicht darum eine wissenschaftliche Studie daraus zu lesen, sondern einen Trend. Und der Trend ist ganz klar.


#43

Scheinbar noch in Beta.


#44

Eh neee…

Wenn da die drei Optionen Spotify, iTunes oder Soundcloud angeboten werden, dann ist das kein Trend, sondern grober Unfug.

Wäre das ein IQ-Test und die Frage lautete: “Führen Sie die Reihe fort…”, wäre meine Antwort: “Youtube, mein Kühlschrank und Ford CMAX 2.0TDCi von 2013 mit 140PS”.

Dass Apples Universum nicht mehr die ausschließliche Plattform zum Podcastkonsum ist: geschenkt. Dass Spotify in dem Bereich wächst: sicher. Da sind viele Menschen unterwegs und der Beifang ist größer.

Um das Ergebnis beurteilen zu können, müsste man sich anschauen, wer dem guten Mann folgt, denn das werden die Menschen sein, die das beantworten. Ich werde das sicher jetzt nicht tun, das wird zu viel Arbeit. Aber was macht der Mensch: Beratung im digitalen Dschungel:

Hey, mein Name ist Philipp Steuer und ich helfe Firmen wie Red Bull, Disney oder McDonald’s neue digitale Trends zu verstehen und sie richtig für sich einzusetzen. Nebenbei bin ich Buchautor und halte weltweit Vorträge und gebe Workshops, in denen ich mein Wissen kompakt vermittelt. Zudem ist Mitte Dezember mein neues Buch Go Crypto! erschienen, in dem ich Bitcoin & Co. leicht und verständlich erkläre.

Ich kann nun wirklich nicht die Qualität seiner Arbeit beurteilen, aber was ich sehr gut weiß, ist, dass solchen digital exponierten Persönlichkeiten gerne die Sorte Entscheider und Solopreneure (ist das richtig geschrieben?) folgen. Und die springen, das kenne ich aus eigener Erfahrung im Beruf, gerne auf den lautesten Zug. Und laut sind aktuell vor allem Firmen wie Spotify, Audible und Co. Dass Soundcloud in die Liste gekommen ist, hat etwas nekromantisches an sich. Apple steht in der Liste nur, weil er beweisen will, dass das alte Zeug ausgedient hat.

Die Fragestellung und die vorhandenen Optionen waren clever gewählt und ob der erwartbaren "Filterblase"der antwortenden Menschen nichts, als eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Ich glaube sogar, dass das bewußte Ziel war zu zeigen, dass Apples Plattform kein Thema mehr ist, aber die hippen neuen Player wichtig sind. Was ihm dann wieder neue Arbeitsfelder erschließt :wink:

Aber nein, einen Trend finde ich hier nicht.


#46

Und genau das hast Du jetzt versucht zu tun. Dieser Tweet ist nicht der einzige Hinweis, es gibt andere Datenquellen, die belegen, dass es einen starken Trend in Richtung Spotify gibt. Und wenn es Deiner Meinung nach geschenkt ist, dann verstehe ich nicht, wieso Du jetzt dieser ganze Verschwörungstheorie aufbaust :slight_smile:


#47

Ein wissenschaftliches Instrument wie eine Umfrage nicht wissenschaftlich zu betrachten dürfte schlicht nicht möglich zu sein, auch wenn das Instrument an der Stelle eben nicht wissenschaftlich korrekt (also methodisch inkorrekt) benutzt wurde. Das ist, wie einen Vogel zu sehen und darüber nachzudenken, ob die Gravitation nicht vielleicht doch mal langsam abdanken solle :slight_smile:

Aber ich sehe einen aufstrebenden Trend darin, in Umfragen nach Spotify zu fragen. Da könntest Du recht behalten.

Das mit der VT nehme ich Dir übrigens übel. Eine - zumindest aus meiner Sicht - schlüssige Abfolge von Gedanken ohne Argumente als VT zu bezeichnen ist echt nicht nett :wink: (und der smiley heißt hier: nein, mir ist das Thema nicht wichtig genug, als dass ich sauer werde :))

Aber ich könnte ja mal ne VT aufbauen: Du hast Dir 500 Follower angelegt, damit Du Spotify in der Umfrage pushen kannst. Und weil Du weißt, dass er ein Multiplier ist, kommen dann alle zu Podigee, um ihre Podcasts zu veröffentlichen, denn da ist die Anmeldung für Spotify inklusive. Da hast Du Deine VT :stuck_out_tongue:


#48

Verdammt, Du hast mich erwischt :joy:

War auch weder böse noch ernst gemeint das mit der VT :wink:


#49

Das weiß ich ja. Weshalb dann auch das nächste Bier auf einer Subscribe, auf der wir uns sehen, auf Dich geht! :wink:


#53

Ich bin mit Podcat sehr zufrieden.


#54

gPodder, sowohl aufm Desktop als auch mobil (SailfishOS).