ZEIT Online startet drei Podcasts

Produziert von @MariaLorenz,

http://blog.zeit.de/fragen/2017/09/12/sie-hoeren-von-uns-zeit-online-startet-podcasts/

Chefredakteur Jochen Wegner verspricht:

“Wir sind spät dran. Diesen Nachteil wollen wir nun um so schneller wettmachen: ZEIT ONLINE wird in diesem Jahr noch eine ganze Reihe weiterer Podcasts starten. Sie hören von uns.”

7 „Gefällt mir“

Und sie haben den Podlove Subscribe Button integriert. :slight_smile:

5 „Gefällt mir“

Und der Player? ist das der Podigee-Player @ben.podigee?

Ist jetzt eher konventionell: Ein Redaktionspodcast, ein Servicepodcast, ein "Leute"podcast. Mal schauen, ob sich unter den noch Kommenden etwas Innovativeres findet.

[quote]“Wir sind spät dran. Diesen Nachteil wollen wir nun um so schneller wettmachen: ZEIT ONLINE wird in diesem Jahr noch eine ganze Reihe weiterer Podcasts starten. Sie hören von uns.”
[/quote]

Weiß nicht genau, was sie meinen. Unter ihren Konkurrenten hat doch bisher nur der Spiegel ein eigenes Podcast-Angebot, oder?

Ja, vielleicht sehen sie es eher im internationalen Vergleich … Aber die ersten waren sie in D definitiv nicht. Damit gilt das vielleicht schon als zu spät.

Ja, Audio und Feeds kommen von uns.

8 „Gefällt mir“

Du weißt nicht zufällig, ob die Entscheidung für euch eine bewusste Entscheidung gegen Soundcloud war?

Nein, keine Ahnung :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Vielleicht war es einfach eine bewusste Entscheidung FÜR Podigee? :wink:

4 „Gefällt mir“

Das ist auf jeden Fall die richtige Einstellung. :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ich freue mich ja, wenn so sympatische Dienste wie Podigee viele zahlende Kunden bekommen. Auf der anderen Seite verstehe ich aus Sicht eines so großen Publishers wie ZEIT Online nicht, wie man die Hoheit wenigstens über den Feed so aus der Hand geben kann. Warum hosten SpOn und ZON nicht wenigstens den Feed (meinetwegen als Spiegelung eines Soundcloud- oder Podigee-generierten Feeds) bei sich selbst, um die technische Kontrolle über ihren Ausspielweg an die Konsumenten zu behalten?

Mich erinnert das etwas an dieses Werbevermarkter-Chaos für Displaywerbung auf deren Webseiten, wo sie sich ohne Not zu Malware-Schleudern auf ihre Leser gemacht haben. Nicht dass ich Podigee/Soundcloud mit unseriösen Praktiken wie schadsoftwariger Werbung vergleichen will. Aber warum die Verlage die Kontrolle über den Endkunden-Ausspielweg nicht selbst behalten und diesen bei Bedarf auch mal woanders hin 301’en können wollen, bleibt mir ein Rätsel.

4 „Gefällt mir“

DIE WELT hat in diesem Jahr auch zwei Podcasts gestartet.

1 „Gefällt mir“

Danke. Wenn man sich umsieht, gibt es doch so einiges: Zum Beispiel “Sicherheit für die Ohren” von der Bild oder “Berlin Mitte” vom Chefredakteur der Berliner Zeitung.

In Österreich sind jetzt innerhalb relativ kurzer Zeit auch einige Podcasts von JournalistInnen gestartet worden:
Was soll das? https://twitter.com/podwassolldas - beide Hosts vom ORF
Ganz offen gesagt https://twitter.com/ganzoffengesagt - 3 Hosts, die beiden Journalistinnen sind in AT sehr bekannt
Ganz frisch ist auch ein Podcast der Wochenzeitung FALTER https://cms.falter.at/falter/radio/

Und etwas andere Ecke, aber gerade aufgeschnappt: https://www.dariadaria.com/home/amindfulmess Sie ist die bekannteste Beauty/Lifestyle/Fashion/Vegan/etc-Bloggerin in AT

Alle soundcloud oder libsyn.

1 „Gefällt mir“

Wird spannend werden, diesen Thread in 1 Jahr wieder rauszukramen und zu sehen wie viele der neu gestarteten Formate dann noch existieren werden. #podfade :slight_smile:

10 „Gefällt mir“

ZEIT ONLINE und ich haben uns bewusst für Podigee entschieden, weil sie das wahnsinnig gut können, tolle Lösungen hatten, schnell reagieren, sich auskennen und eine hohe Individualität bieten (was nicht nur die Player, sondern auch 1000 andere Kleinigkeiten anging). Und bisher sind alle Seiten sehr happy. Ist doch wunderbar! Ich finde, egal um was es geht, “alle happy” ist ein schönes Ergebnis. :slight_smile:

13 „Gefällt mir“

Mal nachgefragt aus Interesse und Ahnungslosigkeit: Wenn ZEIT Online kein Wordpress nutzt, was ich für wahrscheinlich halte, damit kein Podlove o.ä. genutzt werden kann, welche brauchbaren (und einfachen?) Lösungen gäbe es, das alles in eigener Hand zu behalten?

@MariaLorenz Danke für die Podigee-Antwort und viel Erfolg mit den Formaten!

Vielleicht könntest Du noch ein bisschen Einblick in die Produktion geben? Eine Anfrage zur Vorstellung auf der #SUBSCRIBE9 haben wir ja schon gestellt :slight_smile: Interessant fände ich z.B. wie der Workflow für den (werk-)täglichen Podcast aussieht. Und wo kommen Ideen für neue Formate her?

1 „Gefällt mir“

Hallo @wortkomplex! Welche Anfrage meinst du? Dass Tim mich eingeladen hat? Zu internen Workflows bei ZO kann ich nichts sagen, aber die Ideen sind in langen Brainstormings und über eine gewisse Zeit entstanden und sind natürlich auch irgendwie an das Interesse der Leser und der Redakteure/Moderatoren geknüpft. Teilweise waren auch persönlich Interessen dabei und einfach schöne Ideen. :slight_smile:

@MariaLorenz Ja, genau - wir (ich spreche da als Teil des SUBSCRIBE-Orga-Teams) fänden es sehr spannend von Deinen Formaten und Deinem Alltag als Podcast-Produzentin zu hören.

Auf Letzteres zielet auch meine Frage ab: Gerade bei einem täglichen Projekt stelle ich mir dir Produktion vielleicht nicht zwingend aufwändig aber doch einfach zeitintensiv vor. Da interessierte mich einfach, wowannwie Du ins Spiel kommst. Aber ich verstehe, wenn das interne Abläufe sind :sunny: