Umgang mit Multitrack-WAV


#1

Hallo zusammen,

der Rodecaster Pro zeichnet intern in einem Multitrack-WAV Format auf. Man kann die Datei zwar in Reaper importieren und dann den Track in einzelne Spuren splitten, das ist jedoch etwas umständlich und löst das Problem nicht, dass eine einzelne Aufnahme durch das unkomprimierte Format auf der Platte einiges ein Speicherplatz verschwendet.

Was wäre die sinnvolle Art mit solchen Dateien umzugehen? Multitrack in einzelne Dateien splitten und dann alle in FLAC konvertieren? Oder gibt es irgendeine Funktion in Reaper/Ultraschall, die das vereinfacht?


#2

Das ist ja mit Reaper schnell gemacht:

  1. Rechtsklick auf Item > Item processing > Explode multichannel audio...
  2. File > Render... > Source: Stems, Output Format: FLAC

Beim Speichern des Projekts kannst du auswählen, dass die Dateien in FLAC konvertiert werden sollen:
21

Wenn es dir nur um das Konvertieren geht, wäre Sox eine Alternative:
sox input.wav output.flac
wirft ein Multichannel-FLAC aus.

Wenn du lieber Einzeldateien hättest, geht das mit

sox input.wav output_1.flac remix 1
sox input.wav output_2.flac remix 2
sox input.wav output_3.flac remix 3
...

Ein Skript, um Dateien mit beliebig vielen Channels in Einzeldateien aufzutrennen, steht in der Beschreibung des Remix-Effekts.

#!/bin/sh
chans=`soxi −c "$1"`
while [ $chans −ge 1 ]; do
   chans0=`printf %02i $chans`   # 2 digits hence up to 99 chans
   out=`echo "$1"|sed "s/\(.*\)\.\(.*\)/\1−$chans0.\2/"`
   sox "$1" "$out" remix $chans
   chans=`expr $chans − 1`
done

Wenn du darin die fünfte Zeile durch folgendes ersetzt

   out=`echo "$1"|sed "s/\(.*\)\.\(.*\)/\1−$chans0.flac/"`

bekommst du beim Ausführen von meinskript.sh input.wav FLAC-Dateien.

Alles ungetestet und ohne Gewähr. :slight_smile:


#3

Super Tipps, ich probiere die mal aus :slight_smile: Vielen Dank!