Ultra-leichtes Podcast-Setup für mobilen Einsatz

Für mobile Podcasts wie beispielsweise Werks- oder Laborbegehungen war ich auf der Suche nach einem geeigneten Setup. Das ist das Ergebnis:

Bild

Ich verwende ein Zoom H5 zum aufnehmen. Am Stativgewinde habe ich ein Rail von meiner Kamera montiert. Auf dem Rail stecken zwei Empfänger vom Rode Wireless Go. Über Klinke-XLR-Adapter hängen die Empfänger am H5. Das Ding mit dem Puschel ist das Mikrofon dazu. Das kann man entweder direk anklipsen oder noch ein Rode SmartLav+ anstecken. Ich werde auf der Rückseite des Rails noch ein Gürtelclip von meiner Kamera befestigen, dann kann man das Set mit einem Handgriff “verräumen”.

Werde mal von meinen Erfahrungen berichten, wenn die ersten Aufnahmen im Kasten sind :slight_smile:

11 Like

Spricht denn etwas gegen die Mikrofone vom H5? Die nehme ich, mit dem Zoom-Puschel als Windschutz und hab keine Beschwerden. Im Rucksack wohnt das H5 bei mir in der mitgelieferten Plastik-Packung, passt in den Rucksack.

1 Like

Mit den Drahtlos-Mikros entfällt die Gefahr von Handgeräuschen und es gibt mehr Flexibilität bei der Positionierung von Host und Gast. Außerdem ist dann die Mikrofondisziplin kein Thema mehr, beide sind fest mikrofoniert und können einfach sprechen.

3 Like

Ja, ich brauchte ein Setup für zwei, die beim Podcasten ihre Hände frei haben …

2 Like