Smartlav+ vs. Zoom H6 (an XLR)

Moin zusammen,

ich bin zwar nicht direkt Podcaster, aber hier sitzt hoffentlich die (Audio-)Kompentenz fuer mein Problem :slight_smile:

Mein gewuenschtes Setup ist: Smartlav+ gemeinsam mit dem Aufsteckmicro am Zoom H6 nutzen.

Das Problem: Smartlav+ benoetigt 2,7V Phantomspeisung. Zoom H6 liefert minimal 12V.
Gibt es einen Adapter oder eine Schaltungsidee, wie man das loesen kann?

(Ich kann loeten und verstehe leidlich Schaltplaene. Jeder Hinweis zaehlt…)

Danke euch,


Norbert

Hi Norbert,

möchtest du das SmartLav und gleichzeitig das Aufsteckmikro nutzen oder möchtest du die 3,5 mm-Klinkenbuchse am Aufsteckmikro des H6 für das SmartLav nutzen?

Das H6 kann (nur für diesen 3,5 mm-Abschluss?) auch Plugin-Power (meines Wissens 3 V) liefern. Ist aber ein eigener Menüpunkt und nicht unter Phantomspannung zu finden.

Außerdem benötigst du diesen Adapter von TRRS nach TRS.

Hallo Jonas,

genau, gleichzeitige Nutzung von Aufsteck- und Smartlav-Mikro.

Die andere Moeglichkeit die du beschreibst (mittels Adapter und Plugin-Power dazuschalten) ist mir bekannt, schaltet aber leider auch das xy-Mikrofon ab.

So hatte ich es auch in Erinnerung, deshalb habe ich gefragt. Hmm, dann wird es wohl komplizierter.

Schau mal hier rein, da haben wir glaube ich dieselbe Frage diskutiert mit negativem Ausgang:

…so, nach ein bischen weiterer Googelei bin ich jetzt bei diesem Artikel gelandet:

XLR connections use phantom power, which provides up to 48V between the two balanced signal lines and the ground. For starters, this is much higher than the 2.7V the mic is designed to use, and can very easily damage the mic. What this means in turn is that you can’t just use an adapter like Rode’s VXLR and turn on phantom power. What you need is an adapter that converts phantom power into plug-in power, and I’ve found 3 approaches to this.

In dem Artikel wird wiederrum auf diesen Artikel verwiesen, wo ein entsprechender Schaltplan verlinkt ist (unter “Better electret microphone phantom powering circuit”).

Wenn ich das richtig bewerte, koennte der zweite Schaltplan dieses PDFs funktionieren. Und wenn ich den Zoom anweise, 12V Phantom zu speisen, koennte die Zenerdiode und der 10 uF Kondensator da unten entfallen.

Das darf aber gerne nochmal jemand fachkundiges bewerten…

Hallo Ralf,

meine Antwort hat sich mit deinem Hinweis ueberschnitten; ich lese also gerade den Thread.

Wir hatten das glaube ich mal Hier diskutiert.

Ich habe mit dem Adapter hier (Link zu Amazon) ein Beyerdynamic MMX2 Headset (das auch kein Phanotm verträgt) an 24V und 48V Phantomspeisung (Zoom H4n) gehängt und es funktiniert einwandfrei. Ein Mikro ist da für den Preis übrigens auch noch dabei :slight_smile:

Hoffe das hilft

Adrian, danke fuer den Hinweis. Das ist eine gute “Kaufalternative”. Wenn mein Loetversuch nicht fruchtet, dann wird es wohl diese Loesung werden…