Podcast einstieg. Hardware Okay?

Moin,

ich hoffe ich bin hier damit richtig. Ich möchte mit einem Kollegen ein Podcast aufbauen. Hardwaretechnisch bin ich mir noch nicht ganz sicher bezüglich des Michpults/Audiointerface. Vielleicht kann mir hier ja der eine oder andere da was zu sagen.

Kurzer Hinweis noch - Low Budget. Die 250€ grenze sollte nur ungern und wenn gut begründet überschritten werden. Wobei ich diese auch schon hoch finde :-/

Folgendes ist in moment mein Warenkorb:
Superlux HMC 660
Millenium PP2B
Danke für den Tipp :slight_smile:

Behringer Xenyx Q802 USB
Behringer HA400

Dazu kommen noch paar Patchkabel
Zusammen macht das 221€

Ich denke als Anfangskonfig ganz gut. Ich bin mir nur beim Q802 ganz sicher.

Hast Du schon diese Diskussion hier gesehen? Da wird ein Setup diskutiert, das für unter 100€ professionellen Klang zaubert… Vielleicht passt das ja auch für Dich.

LG //D

Ja ich hab das gesehen aber da wird kein ganzes Setup diskutiert. Hauptsächlich geht es um die Kopfhörer (Die in meinem Setup auch drin sind) und das da teilweise genutzte Interface für 120€ würde das Budget ausreizen daher hab ich nach einer anderen Alternative geschaut

Ja, das kann man schon so machen. Ich würde doch überlegen ob nicht als Interface das http://www.thomann.de/de/behringer_umc404hd.htm drin ist, damit hätte man etwas mehr Zukunftssicherheit (4 Eingänge) und vermutlich auch etwas robusteren Klang (weniger Netzbrummen etc.)
Aber ja, dein Setup macht so auch erst mal Sinn.

Ich würde @rstockm zustimmen. Wenn du dir nicht 100% sicher bist, dass ihr immer zu zweit seid, machen 4 Eingänge mehr sinn. Allenfalls würde dann ein weiteres Millenium PP2B nötig (oder gibt’s davon auch eine 4-er Version?). Entscheidend ist natürlich auch, ob du die Mixer-Funktionen brauchst oder nicht.
Das Behringer UMC gibt’s übrigens auch mit nur 2 Eingängen für günstigere 69€ - falls du die Mixer-Funktionen nicht brauchst und 2 Eingänge wirklich reichen.
Auch wenn es den Preisrahmen sprengen wird, möchte ich das ZOOM H6 noch erwähnen (als künftige Anschaffung?), weil es so toll ist. Damit spart man sich die PP2B. Auch sonst ein super Gerät. Buy once, cry once.

Hat wer zufällig Erfahrung mit dem Behringer HA400 & dem Millenium HA4? Die scheinen beide das gleiche zu können und etwas gleich viel zu kosten. Vielleicht ist eines der beiden besser. Das weiss ich leider nicht.

das mit dem mehr als 2 werden hatte ich so noch nicht im Kopf muss dann nochmal überlegt werden. 4er macht dann natürlich mehr sinn. Oder man sagt zweier reicht und Gäste per Skype/TS/whatever. Würde man zwar sicher hören. Aber ehrlich gesagt finde ich das nicht so schlimm.

Ich denke da gibt es kein Unterschied ausser die paar € mehr und dass das HA4 sofort verfügbar ist

Extern kannst Du natürlich beliebig viele Gäste zuschalten. Bzgl. “hören”/Qualität: Hier empfiehlt sich ein Double-Ender: Jeder Gast nimmt seine Stimme lokal bei sich auf. Es gäbe auch Tools wie Zencastr, die da sehr helfen.
Alternativ dazu ist aktuell Studio Link auf dem Weg, sehr toll zu werden (bzw. ist es schon).