Podcast auf archive.org "einmotten"?

Hat von Euch jemand Audio auf archive.org liegen?
Ich überlege zur Zeit wie ich sinnvoll meinen “alten” Podcast “Das Ferngespräch” in Rente schicken kann.

Zur Zeit überlege ich folgendes:

  • die Seite (derzeit Wordpress) in eine statische Webseite umwandeln
  • die Webseite danach bei pages.github.com oder auf firebase hosten. (for free :slight_smile: )
  • Alle Audios nach archive.org schieben.
  • Feed entsprechend anpassen, so dass die Files von archive.org kommen (geht das überhaupt?)

Irgendwelche Meinungen/Erfahrungswerte?
//D

Soweit ich weiß, nimmt der “Vor einem Jahr”-Podcast archive.org für das Hosting, das sollte also gehen. @Kos, was sagst Du dazu?

Zu Dirks erster Frage: archive.org ist in jedem Fall als Space nutzbar. Feeds funktionieren nach meiner (privaten) Erfahrung.

Zu Deiner Vermutung: Den »Vor einem Jahr«-Podcast hosten wir allerdings nicht auf Archive, sondern auf eigenem Speicher.

Hm, wer war das denn dann bloß? (Wichtig ist ja, dass es geht)

Hat alles super geklappt. Das Ferngespräch produziert jetzt nur noch die Kosten für die Domäne und ist ansonsten komplett gratis :slight_smile:
Trotzdem bleibt alles auf iTunes und via Web erreichbar. Hier der grobe Ablauf:

  1. Wordpress Blog von http://das-ferngespraech.de in statische Dateien umgewandelt. Das kann man mit mit WP Plugins wie Simply Static o.ä. machen. Ich habe es per Kommandozeile mit dem Utility httrack gemacht.
  2. Account bei http://archive.org anlegen
  3. Account bei http://firebase.google.com anlegen
  4. Firebase Projektspace konfigurieren. Teil von Firebase ist ein Hosting Paket, das bis zu 10GB Download und Domänen-Mapping enthält. Für lau. Die Bedienung ist für technisch versierte Leute kinderleicht, erfordert aber keine Scheu vor der Kommandozeile zu haben.
  5. podcast feed datei anlegen (einfach die bisher von podlove erzeugte kopieren) und die URLs auf die neuen URLs auf Archive.org ändern. Das ging in weniger als 5 Minuten weil die URLs in der Tat immer gleich aufgebaut sind und deswegen Suchen/Ersetzen ausreichte.
  6. Alle Projektdateien auf den firebase space hochladen.
  7. Alle Audiodateien auf Archive.org hochladen
  8. In iTunes Connect die Feed-Datei auf die neue, jetzt statische Datei umstellen. Das dauert 24 Stunden.
  9. Jetzt noch die Domain umleiten auf den neuen Space (wer in den DNS Einstellungen rumfummeln will, kann das auch komplett umleiten. Ich leite momentan “nur” weiter)
  10. Fertig :slight_smile:

Ab jetzt ist der Podcast auf Archive.org online anzuhören, auf iTunes weiter zum Abo und Finden und die Webseite weiterhin online incl. Bilder, Shownotes und Transkripts. Wenn ich die Domäne kündige ist das alles sogar gratis :slight_smile: Aufwand insgesamt: 1-2h.

//D

10 „Gefällt mir“

Oh, Firebase. Cool! War mir unbekannt. Muss ich mir gleich mal ansehen…

1 „Gefällt mir“

Wozu brauchst Du Firebase? Als Host für das HTML? Geht das nicht mit archive.org? Ich schreibe Google-Produkten auf lange Zeit weniger Überlebenschancen zu als archive.org

1 „Gefällt mir“

Ja, ich hoste da HTML und Bilder. Mir geht es um die Shownotes und den Feed. Ich hatte als Alternative noch Github Pages überlegt. Ich wüsste nicht wie ich das bei Archive.org bewerkstelligen soll, die sind kein Hoster im eigentlichen Sinne sondern eine Online Bibliothek. Falls Du da anderes weißt, bitte gerne aufklären :slight_smile:

Allgemein ist es mir aber auch mittelegal wenn ich ehrlich bin :slight_smile:
Wenn Firebase wirklich eingestellt würde, kann ich immer noch umziehen und selbst wenn nicht, ist mir wichtiger, dass das Audio überdauert als die Transcripts… So oder so habe ich jetzt aus einem dynamischen, Webspacegehosteten Wordpress Podcast einen statischen, von meinem Webspace unabhängig archivierten gemacht…

//D

Nein, ich weiß leider auch nicht, wie man das mit archive.org machen könnte. Evtl. einfach warten, bis sie die neue Site indiziert und archiviert haben.

Naja, im Notfall finden sich die alten Seiten immer noch in der Waybackmachine :slight_smile: Ist halt wirklich sehr langsam (und eigentlich nur für Text wirklich gut): https://web.archive.org/web/20160629124944/http://das-ferngespraech.de/

//D

Wenn eh Google, kannste auch deren kostenloses Blogspot als Podcastblog nutzen und von dort auf archive.org verlinken. Das Blogangebot stellt Google so schnell sicher nicht ein, dazu gibts zu viele Nutzer.

Ich kann aber auf dem blogspot nicht einfach die Seite kopieren sondern müsste eine neue anlegen. Ich lass das jetzt mal so wie es ist. Firebase bleibt auch noch ne weile. Das ist infrastruktur für hunderttausende Apps, das wird auch nicht über Nacht abgedreht :slight_smile:

Ich muss mal diesen alten Thread hervor holen. Ich möchte meinen bereits eingestellten Podcast Gabelbissen nicht aus dem Netz nehmen sondern bei archive.org einmotten.

Nur wie ist hier best practice? Lädt man jede Folge einzeln hoch und bestückt sie im Anschluss mit eventuellen Shownotes oder alles als Bulk Upload bei archive.org uppen?

Bin mal auf eure Meinung gespannt.

Ich lade das immer am Stück hoch, nehme dann die RSS Feed-Datei der noch bestehenden regulären Installation (in der dann auch die Shownotes stecken) und ändere sämtliche URLs so dass die dann auf die direkten Dateilinks bei Archive.org zeigen. Das lässt sich gut per Suchen/Ersetzen der jeweiligen Pfadangabe machen. Die Podcast Artwork gehört da natürlich ggf. auch dazu. Diese so neu erzeugte RSS Datei kopiere ich dann als Textdatei mit in das archive.org Verzeichnis und setze eine permanente Umleitung auf diese RSS Datei. Das bleibt dann so ca. 1-2 Monate online bevor ich abschließend die ursprüngliche Installation einmotte.

Derzeit habe ich drei derart umgezogene Installationen:

3 „Gefällt mir“

Ok, das erspart mir dann doch einiges an Arbeit. 6 Folgen hätte ich zwar nun schon einzeln hochgeladen, aber das wird man da schon wieder löschen können. :slight_smile: