Perspektiven und Berichte zur deutschsprachigen Podcastlandschaft


#168

Podcast im Lokalen, drei Beispiele dreier Regionalzeitungen, einer wurde nach sechs Monaten wieder eingestellt.

https://www.drehscheibe.org/verschiedenes-detail/lokales-zum-lauschen.html

“Die Hörerzahl habe „sich nicht so entwickelt, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagt Matthies. 1.000 Hörer erreichte „Schnack & Thumby“ im Schnitt, 5.000 hatten sich die Macher als Ziel gesetzt. (…)
Letztlich stand die Hörerzahl in keinem angemessenen Verhältnis zum vergleichsweise hohen Aufwand, den der SHZ-Verlag für seinen Podcast betrieb. Mit der Vorbereitung, der Aufnahme und der Abnahme bzw. dem „Korrekturhören“ der 15- bis 30-minütigen Sendungen seien die beiden Moderatoren jeweils etwa acht Stunden, also einen Arbeitstag, beschäftigt gewesen, sagt Matthies.”


#169

Ich sehe zwei Podcastansätze. A) Ich mache jemandem ein Geschenk in Form einer Sendung. Dann ist es sinnvoll, das Geschenk auf den Beschenkten abzustimmen. B) Ich erlaube jemandem, meine Gespräche mitzuhören. Beides halte ich für legitim. Für den zweiten Ansatz ist solcherlei Kritik Quatsch und in etwa so, als lauschte jemand einem Gespräch bei offenem Fenster und beschwerte sich über die Gesprächsqualität bzw. forderte, das Fenster zu schließen.


#170

Heute übet einen Veitrag im Spiegel gestolpert

Die ARD-Audiothek entwickelt sich zum Hit. Hier sind die Top 20 der beliebtesten Sendungen.


#171

Beitrag über Verlage, die in das Podcasting eingestiegen sind:


#172

Aus dem Beitrag:

Falls noch jemand neugierig geworden ist: http://www.spiegel.de/static/podcast/reise.xml


#173

Finde ich irgendwie putzig, offenbar sind wir vom Durchbruch nur noch wenige Monate entfernt.


Dieser Podcast (Podigee-Link) klingt vom Gesprächsansatz interessant. Etwas seltener in der deutschen Landschaft:


#174

Hier ein Bericht von mir über deutschsprachige Podcasts.


Ist natürlich auch viel Müll dabei. :wink:


#175

Internetradio ist aber ein besetzter Begriff. Eben ein Radioprogramm, das über das Internet gestreamt wird.


#176

Nur eine Kleinigkeit, Breitband hat in der Sendung vom 22.09. im Rahmen einer Vorstellung von Serial auch kurz über den Stand der Geschichten erzählenden Podcasts in Deutschland sinniert.

Das Segment ist “Serial-Auftakt: Status Quo True Crime” die kurze Diskussion kam bei 8 Minuten auf. Einstieg ist diese Frage:


#177

(Hier nur ein vorsichtiger Hinweis darauf, dass fisch+fleisch eine Art bürgerliches Gab.ai ist – und direkt am Anfang auch Ken.FM empfohlen wird.)


#178

@kai empfohlen ist das falsche Wort. Soll sich jeder selbst über die verschiedenen Podcasts ein Bild darüber machen dürfen. Zusätzlich bin ich nicht so für eine bubble Sichtweise


#179

Ich glaube auch diejenigen hier, die die Kommerzialisierung von Podcasts skeptisch sehen, gehen von einer grundsätzlichen Notwendigkeit für zumindestens einige der Angebote aus. Insofern fand ich diesen Kontrapunkt mal ganz interessant, wo die Notwendigkeit im ersten Schritt weitgehend ausgeschlossen wird:

Zur Einordnung, das ist aus dem Redditforum des Podcasts “Lästerschwestern”. Die beiden Podcaster nehmen als “David_BeHaind” und “robbubble” an der Diskussion teil.

In der aktuellen Folge 37 des Podcasts wird das der Sendungsbeschreibung folgend auch nochmal angesprochen.

In jedem Fall interessant weil hier glaube ich ein Ausschnitt der deutschen Podcastszene auf einen anderen aufmerksam wird.


#180

Und wieder ein anderer Ausschnitt der Szene musste sich im vergangenen Monat mit dem Ende des “Podcast-Hypes” herumschlagen. Mir ist das Thema (inklusive dem Aufhänger mit den Verändungen auf dem US-Markt) im September jedenfalls komplett entgangen.


#181

Im Weser-Kurier gibt’s einen Beitrag über Podcasts. Es geht ua. auch um Podcasts als Mittel zur Wissensvermittlung und Wissenschaftskommunikation:


#182

Hah! In einem Artikel mit der tollen @garneleh erwähnt worden! Achievement unlocked!

(und von irgendeinem Herrn Böhmermann war auch die Rede).


#183

Wir hatten heute dank @PhilipBanse ein kleines Sendegate-Klassentreffen im DLF: @dieKadda, @eazy meine Wenigkeit und Yasemin Yüksel von SPON reden 70 Minuten mit Philip über Podcasts. Ist eher für EinsteigerInnen gedacht, aber ich denke wir haben uns wacker geschlagen:


#185

Ach fein, das war doch mal ein wirklich interessanter Beitrag zu Podcast, danke fürs teilen!


#186

in welchem Podcast vom Deutschlandfunk finde ich die Folge?


#187

Marktplatz sollte das sein.


#188

Schön, wie sich alle siezen :slight_smile: