Perspektiven und Berichte zur deutschsprachigen Podcastlandschaft


#85

Als wir für eine Aufnahme unseres Podcasts bei einer Gruppe von 15-Jährigen waren, kam genau das als Antwort auf die Frage, ob sie wissen, was ein Podcast sei: “Klar! Fest & Flauschig!” Diese Formate prägen also durchaus das Außenbild von Podcasts.


#86

Hi, ich komme zurzeit leider nicht mehr so oft dazu ins sendegate zu schauen. :frowning:

Zu denn beitrag in der ARD kam es tatsächlich, wegen des Podcasts. Für die Themenwoche 2017 produzierte der MDR mit Sammy Deluxe eine Reihe “Wer glaubt’s?”

Die Überlegung war ob man sich mit einem Podcast (als Hörer) einem Glauben annähern kann und / oder mehr zu lernen, als im Schulunterricht. Die steile These statt in die Messe zu gehen einen Podcast zu hören ist leider in der Produktion raus geflogen.
Insgesamt waren wir einen Tag in Berlin unterwegs.

Ich selber hätte die zwei Stücke hier nicht gepostet, da der Bezug zum Podcast nicht so sehr herauskommt, als dass es eine Berichterstattung über Podcasts ist.

Allerdings wurde mit dem Format sicher noch mal ein Fingerzeig auf die Technologie/ das Mesium gemacht. Die Besuchs- / Downloadzahlen via Web sind jedoch gut gestiegen, ich vermute auch weil sie wissen wollten wie Podcat geht. Mein Piwik jedenfalls hat auch viele Zugriffe auf die Erklärseite verzeichnet.

PS
Ich versuche wieder öfter vorbei zu kommen. :wink:


#87

#89

Die Zahl stimmt allerdings nicht:


#90

I tend to agree (kenne auch Menschen, die nur diesen Podcast hören, denen das Medium sonst schnuppe ist) - wobei man nochmal darüber nachdenken könnte, a) woran es liegt, der Erfolg des Formates (sind es die Namen/Prominenz/Wechselwirkung TV/Radio, ist es der Inhalt, ist es, weil es ein Podcast ist? usw.) und b) welche anderen Formate und Namen euch einfallen, die breitenwirksam mit Podcasts oder wenigstens Online-Audio in Verbindung gebracht werden (im deutschsprachigen Raum). Da wird es m. E. ganz schön dünn. Und die Menschen aus dem YouTube-Universum, die schon etwas bekannter sind bzw. Fan-Communities mitziehen, die haben da einfach (Marken)Vorteile.
Was mich übrigens mal interessieren würde: @Toby, du wirst ja öfter mal erwähnt in GLG - macht das was mit den “Einschaltquoten”? :slight_smile:


#91

Nix wesentliches. Als ich ganz am Anfang mal vom Raumzeit Podcast in einem Tweet erwähnt worden bin (weiß gar nicht ob das @timpritlove oder @henningkrause war), da hat sich die Zahl der Abrufe verzehnfacht (damals von 10 auf 100 oder so). Wenn heute mal 90 Leute dazukommen, sehe ich das halt nicht mehr. Viel Aufmerksamkeit gibt es nur durch Fernsehen oder andere sehr reichweitenstarke Medien. GLG ist lustig, bei F&F bin ich ja auch schonmal erwähnt worden, und besonders positiv ist es ja auch selten, aber viel bringen tut es nicht. Andersrum genau so: ich plugge schon seit 5 Jahren ununterbrochen die Esel und Teddy Show, bringt auch nix :smiley:


#92

Könnt ihr mich aufklären? Wofür steht GLG?


#93

Gästeliste Geisterbahn: https://fyyd.de/podcast/gaesteliste-geisterbahn/0


#94

Aaah, danke!


#95

http://www.kult.de/zeitvertreib/11-podcast-tipps-fxfcr-den-sommer/150/14/1535511/ (@Fred)

Vielleicht sollte man mal eine Journalistensuche emulieren, um herauszufinden, warum die aufgeführten Podcasts immer und immer wieder genannt werden.


#96
  1. Wohl: Man kann schon ziemlich genau erkennen, wann du gepluggt hast.

  2. Wohl: So viele Abrufe wie nach deinen letzten Plugs hatten wir innerhalb der ersten zwei Wochen nach Erscheinen noch nie. (Endlich haben uns die Bots entdeckt.)

  3. Wohl: Das bringt noch viel mehr – in unseren Herzen!


#97

Nachdem letztes Jahr beim Grimme Online Award drei Podcasts nominiert waren - Staatsbürgerkunde, Puerto Patida und Technische Aufklärung (an der ich mitwirke) - und keiner einen Preis gewonnen hat, wurde in diesem Jahr bei der Preispublikation ein inhaltlicher Schwerpunkt auf Podcasts gelegt. Darin sind unter anderem Texte von @ohneQ (Puerto Patida), Sandra Sperber und Yasemin Yüksel (SPON Stimmenfang), meiner Wenigkeit (Technische Aufklärung) und ein Interview mit @Thorsten_Runte (Podcastverein) enthalten.

Wer sich dafür interessiert, kann hier die einzelnen PDFs abrufen. Der Link ganz unten zur gesamten Publikation ist derzeit kaputt.

Übrigens hat dieses Jahr das Angebot Wochenendrebell einen Preis gewonnen, dass auch einen Podcast beinhaltet. Kannte ich bislang nicht.


#99

Habe eben durch Zufall (hier) entdeckt, dass es bei Radio Bremen Zwei wohl demnächst eine Sendung namens “Podcast Lab” geben wird. Die Programmplanung habe ich inzwischen auch gefunden und da ist wohl demnächst der Soziopod Thema. (woohoo)

@Breitenbach, werdet ihr da interviewed oder besprechen die nur den Soziopod?

//D


#100

Hi Dirk,

wir werden in der Tat ab dem 16.8. dann alle zwei Wochen auf diesem Sendeplatz eine eigens dafür produzierte Sendung abliefern. :slight_smile:


#101

Oha! Das ist also gar kein Podcastlab sondern der Soziopod wird zur Radiosendung? :slight_smile:


#102

So kann man das sagen, ja :slight_smile:

Wobei wir den Anspruch des Labors schon noch haben. Denn es wird nach der Sendung dann live im Netz weitergehen :slight_smile:


#103

Na so was - Lobo galt bisher eher nicht als so Podcast-affin, sehr schön!


#104

Ja, ich denke da vor allem an die - zugegebenermaßen 5 Jahre alte - Folge 50 von wmr: https://fyyd.de/episode/31614 so gegen Ende…


#105

Zwischendrin hatte er ja auch zusammen mit Niggemeier einen Podcast:
http://uebermedien.de/category/podcast/


#106

Bei Alternativlos war Sascha Lobo auch…zu meiner Überraschung war das auch schon 2014 O_O https://alternativlos.org/33/