Der große "ich stelle mich vor" Thread

Sollte es nicht ein Geier sein?

Ich hoffe doch sehr, dass es um mehr als Western gehen wird und bin gespannt. Sich mit Ultraschall anzufreunden ist nicht so schwierig, ein wenig Toleranz vorausgesetzt. Das schafft ihr schon. Viel Erfolg. Sonst fragt einfach hier.

Arvid

Grooooßartiges Wortspiel! Es hat ein paar Augenblicke gedauert, bis der Groschen gefallen ist, aber dann musste ich doch hart kichern. Schreibst Du mir bitte wenn Ihr loslegt, ich möchte unbedingt reinhören. Und wenn Ihr irgendwo auf dem Weg Unterstützung braucht natürlich auch.

Danke für das Angebot :slight_smile:
Ja, das mit dem Geier hätte zum Saloon bestimmt besser gepasst^^
Und was das Anfreunden angeht: Mit den Tutorials kommen wir echt gut klar. Das Problem war wohl eher ein 70cm-Problem und das hat sich inzwischen gelöst. Heute machte es den Eindruck, dass wir vielleicht schon so etwas wie eine Folge 0 hinbekommen haben. Wir sind voll motiviert.

Hey, das freut uns. Wir waren uns zuerst nicht so sicher, ob das nicht doch zu flach ist, aber irgendwie hatte der Arbeitstitel sich so festgesetzt, dass wir ihn nicht mehr ändern wollten.
Die Testaufnahme hat heute schon ganz gut geklappt. Ab August sollte es tatsächlich losgehen können. Sobald ich es definitiv weiß, gebe ich Bescheid.

1 Like

Wie sieht denn ein 70 cm Problem aus?:rofl:

Schön, dass ihr es lösen konntet. Viel Erfolg.

1 Like

Na ja, eben das Problem, was meist 70cm vor dem Bildschirm sitzt :sunglasses:
Aber jetzt funzt es :blush:

2 Like

korn & kaviar

Ein Podcast von Generation YZ für Generation YZ

31 Prozent der Bundesbürger hören regelmäßig Podcasts. Die größte Zielgruppe liegt bei 18 und 29 Jahren, das beliebteste Format sind Nachrichten. Podcast werden dabei häufig bei Nebentätigkeiten gehört: Wäsche waschen, Arbeitsweg, Wohnung sauber machen. Sie sind der perfekte Begleiter durch den Alltag.

Die Infos bestehen, warum schließen wir uns dem Trend nicht an und machen als 20 und 22 Jährige einen Podcast der genau darauf abzielt. Nachrichten, entspannt, gut erklärt für die jüngere Zielgruppe von 18 bis 29 Jahren. Wir sind selbst Teil der Zielgruppe, wissen was wir hören wollen und was uns dazu bringt einen Podcast zu verfolgen. Durch unseren kontinuierlichen Output von einer Folge pro Woche möchten wir unseren Podcast als Gewohnheit bei unseren Hörern etablieren. Durch die flexible Uploadzeit jeden Donnerstag, fordern wir unsere Hörer zum aktiven Verfolgen unseres Instagram und derzeit noch Soundcloud Channels auf. Demnächst findet der Launch auf Spotify & Co. statt!

Ein Youtuber namens Rezo hat der Politik gezeigt, wie schwierig die Kommunikation mit der jüngeren Zielgruppe ist. Das gesprochene Wort erreicht nicht die Sprache der jüngeren Wählerschaft. Unser Ziel: Lasst uns relevante Themen so verpacken, dass unsere Hörer Spaß und Interesse an Nachrichten haben. Dementsprechend ist unser Format dem Genre des Infotainment zuzuordnen. Doch wie promoted man einen noch unbekannten Podcast? Durch unseren Instagram Channel „kornundkaviar“ versuchen wir eine größere Reichweite aufzubauen. Wir posten abwechselnd Infos zur neuen Folgen und Bildern von und mit uns um den Hörern das Gefühl von Nähe zu vermitteln. Ebenso wichtig ist es der Community von Podcastern beizutreten, ihnen zu folgen und mit ihnen zu interagieren.

Lasst uns etwas korn&kaviar in die Welt streuen!

Hallo, herzlich willkommen. Aber bitte beachten: dieser Thread heißt „ich stelle MICH vor“ - nicht „ich stelle meinen Podcast vor“. Dafür gibt es einen Werbe-Thread.

7 Like

Moin Sendegate!

Ich bin Florian, lebe mit meiner Familie in Hamburg, bin Unternehmensberater von Beruf und im Herzen schon ewig ein Nerd.

Podcasthörer bin ich seit der Hoch-Zeit von Adam Curry, den ersten Folgen “This Week in Tech” und natürlich “Schlaflos in München”. 2005 habe ich davon inspiriert selbst auch zwei Podcast-Anläufe genommen, die aber nicht lange hielten - die Erfahrung möchte ich aber nicht missen.

Pocastmacher bin ich jetzt wieder seit einem guten Jahr: mit meinem Freund und ehemaligem Kollegen Christoph mache ich TSL.fm - ein Podcast in dem sich zwei Management-Berater und Nerds (Christoph ist promovierter Informatiker…) jede Folge ein neues Thema vornehmen, von Beratungs-Essentials bis hin zu Hirn-Computer-Interfaces.
Eigentlich hatten wir miteinander neben Vollzeit-Beruf und Privatleben noch ein Unternehmen gegründet - das hat viel Spaß gemacht, ist aber angesichts der verfügbaren Zeit nie über einen “Proof of Concept” hinausgekommen, wie der gemeine Businesskasper sagen würde. Was wir uns behalten wollten, war der regelmäßige Austausch zu allen möglichen Themen - und so ist der Podcast ins Leben gekommen :slight_smile:

Von dieser Community habe ich als Leser schon ordentlich profitiert: Ich schneide und poliere mittels Ultraschall, was im Vergleich zu meinen Versuchen vor 14 Jahren (Audacity und raus damit!) schon richtig hörbare Ergebnisse produziert, ich probiere mich immer mal wieder an der Automatisierung mit auphonic, und ich kenne schon viel zu viele technische Details von irgendwelchen Headsets für 39 Euro die unbedingt mit weniger als 48 Volt befeuert werden wollen :wink:
Mein Hardware-Fuhrpark wächst daneben stückweise an - neben einem simplen aber treuen AT2020 Mikrofon und dem Tascam US 2x2 am Schreibtisch ist für den mobilen Einsatz zuletzt ein Zoom H5 mit Behringer XM8500 dazugekommen (Headset ist mir zu groß). Der Sound ist mir damit noch gut genug, ich kann bei Bedarf auch mal einen Podcast/ ein Interview vor Ort machen (das Behringer ist 2x vorhanden) und das Setup ist klein genug um im Berater-Rucksack unterzukommen.

Die größte Herausforderung ist damit wieder der Inhalt: So entspannt der breite Themen-Rahmen für uns ist (es findet sich immer etwas!), so schwierig ist es damit auch, ein Publikum aufzubauen bzw. über die bestehenden 1xx Leute, die TSL hören, hinauszukommen (über die freue ich mich übrigens schon nen Ast!!!). Und auch wenn der Podcast kein Geld verdienen soll und weiterhin Hobby ist - der eigene Ehrgeiz ist es dann ja doch, etwas in die Welt zu bringen das Stück für Stück wächst. Aber wer weiß, vielleicht lassen wir den Podcast auch einfach so, und ich bringe daneben noch ein fokussierteres Format raus - mittlerweile sind Podcasts ja so Mainstream, dass das sogar bei meinen Berater-Kollegen ein Thema geworden ist.

So far, so good - ich freue mich auf den Austausch mit euch!

5 Like

Hallo zusammen,
ich Rudolf Pusterhofer komme aus der Steiermark. Seit 5 Jahren manage ich ein Podcastportal.

Die vielseitige Arbeit bereitet mir viel Freude, dabei habe ich viel an Erfahrung gesammelt.
Schön das es hier so viele unterschiedliche Themen gibt

Vielleicht kann ich etwas dazu beitragen :slight_smile:

3 Like

Hi,
ich bin Florian Machnow aus Berlin und höre seit einigen Jahren Podcasts - also noch knapp vor dem Hype :wink:. Nachdem die Idee eines Steuer-Podcasts gescheitert war, habe ich letztes Jahr neben meiner Arbeit als Lohnsteuerberater den Musik-Blog Grossstadt-Surfer gestartet. Schließlich bin ich studierter Musik- und Medienwissenschaftler und möchte das auch wieder zu meiner Haupttätigkeit machen. Seit zwei Monaten gibt es nun die Soundwelle. Hier besprechen Co-Moderator Paul Moragiannis und ich alle zwei Wochen ein neues Musikalbum aus dem großen Feld der Popmusik, also alles zwischen Metal und Jazz. Dabei versuchen wir bewusst einen Musikpodcast zu machen, der anders klingt als die (sehr guten) Podcasts der einschlägigen Radiosender. Zudem arbeite ich aktuell an einem zweiten Format: Dem D(e)adcast.
Darüberhinaus fange ich gerade mit einer Podroll für Musikpodcasts aus Deutschland an. Wer da aufgenommen werden will, gerne melden.
Aus Zeitgründen bin ich nicht den hier typischen Weg mit Ultraschall, Wordpress und Podlove gegangen, sondern hoste stattdessen alles über Squarespace und produziere mit Logic.
Cheers!

1 Like

Also spezifisch wie ein Podcastportal technisch und organisatorisch umgesetzt wird, fände ich zumindestens interessant.

3 Like

Hallo, danke für deine Rückmeldung.
Ja gerne, hier kann ich einiges von meiner Podcast ORGANSIATION [Management- und Ziel]
einbringen.
Wünsche dir einen erholsamen Sonntag slight_smile:

1 Like

Hallo zusammen,

ich bin Luca, lebe in der Nähe von und arbeite in Frankfurt.

Seit Jahren höre ich unzählige Podcasts, nur leider hat bei mir bisher immer das letzte Quäntchen Motivation gefehlt auch selbst einzusteigen. Da es privat auch dieses Jahr wohl nichts mehr wird mit dem Podcast, haben wir nun meinen Arbeitgeber dazu bewogen doch einmal dieses neue Podcast-Dingens auszuprobieren :wink: Thematisch wird sich der Podcast voraussichtlich um die Themen Bildung und Digitalisierung drehen. Eine erste Testaufnahme hatten wir letzte Woche.

Ich freue mich auf den Austausch und beste Grüße
Luca

2 Like

Willkommen im Sendegate, Luca!
Übrigens gibt es in Frankfurt einen kleinen informellen Podcaster-Stammtisch, das nächste mal am
22.8.2019 - 19 Uhr - Zur Stalburg (Kegelbahn), Glauburgstraße 80

Komm doch einfach rum :slight_smile:

//D

1 Like

Danke, Dirk!
Übermorgen ist leider nicht möglich, aber beim nächsten Mal gerne. Schön, dass der PodÄppler wieder lebt! :slight_smile:

Hallo allerseits,

mein Name ist Mark Kreuzer und mein eigentlicher Job ist es als Ingenieur in einem Familienunternehmen zu arbeiten und dort vor allem Vertrieb und technische Konzeption zu machen.

Ich würde mich durchaus als Nerd oder Geek bezeichnen, da ich sehr Technik begeistert bin. Unter anderem schreibe ich als Redakteur bei dem deutschen Techblog Mobilegeeks.de und mache da auch immer wieder Videos und Livestreams.

Ich finde das Format Podcastspannend und habe gedacht, dass es eine schöne Sache sein könnte da auch noch mal Content zu präsentieren den man so schlecht in einen Artikel packen kann.

Da ich bei Mobilegeeks irgendwie in den Mobilitätsbereich abgedriftet (no pun intended) bin, war meine Idee einen Podcast zu dem Thema Mobilität zu machen. Der @Finariel macht ja den Mobilegeeks Fernweh und Daily Podcast und so hatte ich direkt einen guten Ansprechpartner der ja auch hier Podcast-Pate ist zur Verfügung um Fragen zu dem Thema stellen zu können.

Er hat mir einen guten Mikrofon Tipp gegeben und mich überzeugt meinen Podcast mit Wordpress und Podlove selbst zu hosten. Ich muss zugeben, ich war was das angeht am Anfang sehr skeptisch aber der Einrichtungsprozess war doch recht straight forward so dass ich relativ schnell meinen Podcast meine Episode 0 und 1 eingesprochen und hochgeladen habe. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch mal an @Finariel und auch hier an das Forum wo ich immer mal wieder reingeschaut habe.

Der Podcast von mir heißt KRAMKR - Der Mobilitätspodcast und ist entweder online unter https://markkreuzer.de

Der Jan sagte mir, dass für viele Podcasts die Hürde der 10te Podcast ist den es zu erreichen gilt und sich ab dem Punkt dann eine Routine einstellt.

Heute morgen ist mein 17ter Podcast Online gegangen und mein Ziel ist es, dass ich versuche jede Woche einen neuen Podcast hochzuladen. Im Moment liege ich was das angeht auch ganz gut im Soll.

Ich hoffe hier auf Sendegate ein paar neue Kontakte zu knüpfen und so auch weiter mit Motivation an der Sache zu bleiben. Das Feedback auf meine Podcasts ist im Moment noch ein wenig naja Mau. Ich sehe das es Downloads gibt, aber kommt kaum was an Kommentaren zurück leider :frowning:

Im Moment spreche ich meine Podcasts immer Solo ein, aber denke da gibt es in Zukunft noch viele Möglichkeiten oder vielleicht auch andere Formate zu erkunden.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich freu mich mit dabei zu sein!

5 Like