Der große "ich stelle mich vor" Thread


#1028

Liebe Alle,
Ich bin Christian. Ich mag und kann gut zuhören. So bin ich seit vielen Jahren schon ein begeisterter Podcast-Hörer.
Ob ich auch Podcasts herstellen kann, wird sich noch zeigen, hoffentlich bald - mehrere Ideen und erste Versuche sind da, und diese Community hat mich als bisher stillen Mitleser ermutigt, dranbleiben zu wollen. Deshalb nutze ich gern die Gelegenheit dieser Kurzvorstellung, ein freundliches “Hallo!” und “Danke!” in die Runde zu rufen - ich freue mich auf eine gute Zeit und nette Begegnungen auf der Subscribe10 und weiterhin in diesem Forum!


#1031

Hallo,
ich bin der Michael, 37 Jahre jung und komme aus dem Rheinland. Auf der Suche nach der richtigen Plattform für mein Vorhaben bin ich über das Medium Podcast “gestolpert”. Die Idee eines Blogs habe ich zugunsten eines Vlogs verworfen aber ich glaube, dass der Podcast die bessere Alternative ist. Ob dies so ist möchte ich aber hier herausfinden, genauso wie alles was es um das Thema PODCAST zu wissen gibt.

Über das Thema spreche ich an dieser Stelle noch nicht, es ist ein wenig heikel und ich möchte noch ein Konzept erstellen, wie ich das am besten anstelle.

Lieblings-Podcasts habe ich noch keine. Ich beginne gerade damit mir verschiedenste anzuhören.

Als gelernter Kaufmann arbeite ich im Büro, bin zudem ausgebildeter Mediengestalter und in meinen sieben Jahren in einer Werbeagentur auch oft mit Videoschnitt in Berührung gekommen, was mir hoffentlich beim Tonschnitt hilft.

Das war es erstmal von mir. Auf eine Gute Zeit!

Gruß, Michael


#1032

Hallo,

Ich bin Christoph, 32 Jahre alt und ich podcaste seit 2006. Zunächst habe ich mit Input einen christlichen Podcast betrieben, etwas später folgte dann Daily Pod, ein täglich erscheinender Podcast. Beide Projekte sind mittlerweile Geschichte, aber haben mir geholfen, erste Schritte im Bereich des Podcastings zu gehen.
Mittlerweile betreibe ich seit 1,5 Jahren den Podcast BibleNow. Dabei ist mein Ziel die komplette Bibel zu kommentieren und sie verständlich zu machen. Außerdem möchte ich zeigen, was die Bibel mit dem Leben der Menschen zu tun hat.

Gleichzeitig höre ich auch viele Podcasts. Lieblingspodcasts kann ich dabei derzeit nicht ausmachen. Ich höre viele Podcasts sehr gerne und bin auch immer noch auf Erkundungstour.

Das wäre es erstmal von mir.

Schöne Grüße von Christoph.


#1033

Hallo,

ich bin Stefan 35 Jahre alt und lebe in Frankfurt am Main. Ich bin linkspolitisch aktiv und arbeite auch im politischen Bereich. Als Pendler höre ich täglich unterwegs Podcasts.

Eigentlich trage ich mich schon seit mehreren Jahren mit dem Gedanken herum zu Podcasten, irgendwie fehlte mir immer irgendwas - sei es Zeit, Antrieb oder Gesprächspartner*innen. Seit Februar ist aus dem Gedanken jetzt auch ein Podcast geworden. Wir laden alle herzlich unter sondierungsgespraeche.de zu Sondierungsgesprächen ein.

Jona, Tim und ich wollen uns aus linker Sicht über Politik unterhalten. Dabei wollen wir uns gelegentlich Gäste zu speziellen Themen einladen. Der Schwerpunkt liegt auf dem mehr oder minder tagespolitischen Geschehen wobei wir uns hier keine künstlichen Grenzen setzen wollen.
Als Podcast wollen wir auch ein wenig die nische von Politik auf Landes und kommunaler Ebene in Hessen besetzen. Zwar soll das nicht unbedingt unser absoluter Schwerpunkt, aber doch ein unique selling point sein.

Was die Technik angeht bin ich dem Podlove Projekt, Auphonic, Ultraschall und natürlich dem Sendegate schon jetzt zu großem Dank verpflichtet. Wir setzen auf ein Zoom H6 (das habe ich gebraucht in 1A Zustand für einen guten Preis bekommen), HMC 660X Headsets, Podlove, Ultraschall und Auphonic. Im Moment senden wir nich live (ist auch nicht geplant) und nehmen direkt am Zoom H6 auf. Eventuell will ich hier noch auf eine Aufnahme mit Ultraschall umstellen in der Hoffnung, dass das den geringen Aufwand beim Schneiden und Nachbearbeiten noch weiter reduziert.
Perspektivisch will ich irgendwann auch noch mal Remote aufnehmen - aber erstmal sollten ein Paar weitere Episoden in den Kasten.

Liebe Grüße
stefan


#1034

Liebe Podcast-Gemeinde,

ich habe im November mich persönlich bereits vorgestellt. Mittlerweile hat mein Podcast das Licht der Welt erblickt. Inklusive Prolog sind es mittlerweile 6 Episoden. Ich finde es total spannend und überraschend, wie viel man bereits nacht 5 “echten” Folgen bereits dazugelernt hat. Das hat auch dazu geführt, dass ich beständig an meinem Format herumoptimiere. Inzwischen hat sich aber die Struktur und das Konzept gefestigt, wenngleich ich aber noch kleinere Anpassungen die nächsten Ausgaben vornehmen werden.

Jedenfalls traue ich mich nun, Euch Experten aktiv auf meinen Podcast “Wein verstehen leicht gemacht” weinpodcast.de bzw. https://www.weinberatung-boldt.de/podcast/alle-episoden/ anzustupsen. Ich würde mich freuen, von Euch konstruktives Feedback (muss nicht nur positiv sein :wink: ). Vielleicht finden sich ja unter uns noch weitere Wein-Interessierte, die Lust haben bei mir reinzuhören.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und genussreiche Grüße aus München

Florian


#1035

Hallo zusammen,

Ich bin Homer und habe vor knapp 3 Wochen meinen ersten Podcast (Feierabend-Projekt) gelauncht bzw. den Piloten veröffentlicht.
Ich bin Anfang 40, Psychologischer Psychotherapeut, und widme mich in meinem Projekt https://plapperbu.de mich interessierenden emanzipatorischen Themen:
Psychologie, Psychotherapie, Autonomie und Abhängigkeit im “Digitalen Zeitalter”, soziale und emanzipatorische Bewegungen - grundsätzlich alles, was mich gerade interessiert und für das sich Gesprächspartner*innen hergeben, kann dazugehören. Behandelt durch die Brille des psychologisch/-therapeutisch denkenden Beobachters und Aktivisten natürlich.

Ich hab mir mein kleines HomeStudio aus einem Behringer X1024USB Mixer, 2 t.bone sc400 KondensatorMikros an Millenium MA-2050 Teleskoparmen und einem LinuxMint 19-Rechner gebastelt. Bisher nehme ich der Einfachheit halber mit Audacity auf, weil ich bei Ardour noch vor zu vielen Kompetenzmängeln meinerseits stehe. Für spontane Aufnahmen unterwegs steht ein Tascam DR-05 V2 Digitalrekorder zur Verfügung.

Und angemeldet hab ich mich gerade vor allem auf Empfehlung von @Ludger, weil hier die gesammelte Expertise für das eine oder andere Technikproblem versammelt sei :smiley:

Liebe Grüße aus Münster,

Homer


#1036

Hi zusammen!
Ich betreibe als Hobbyprojekt seit zwei Jahren den https://dencklerpodcast.wordpress.com/ mit stetig anwachsendem Arbeitsaufwand. Thematisch behandle ich Phänomene des sozialen Lebens im weitesten Sinne. Ich habe Soziologie studiert und lasse das ein bisschen in meinen Podcast einfließen. Angefangen hat das Ganze im totalen Suff und aus reinem Bödsinn. Und obwohl sich diese Elemente mit der Zeit weitgehend verflüchtigt haben, bleibt der Grundton jovial und spöttisch. Ab und an gibt es auch Ausflüge in die Literatur, und in den neueren Folgen lese ich ab und an mal was vor. Als zweites Standbein versuche ich gerade Interviewformate zu etablieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal ein Ohr riskiertet :slight_smile:


#1037

Hallo zusammen

Ich bin André aka Cowo, höre seit Jahren Podcasts, komme aus Köln und habe “ein paar” von euch letztes Wochenende auf der Subscribe kennenlernen dürfen. Ich war der mit dem “Podcaster in spe” auf dem Namensschild. :smile: Weil ich selber (noch) keinen eigenen Podcast habe.

Meine Partnerin wollte vor ein paar Monaten mit einem eigenen Podcast anfangen und da ich mich beruflich bedingt einigermaßen mit Audio auskenne (mein Schwerpunkt liegt aber auf Video), habe ich mich natürlich mit Vergnügen drauf gestürzt. Ich bin also quasi der Typ für die Technik hinter den Kulissen vom Podcast “Volltreffer Herz”. Deswegen auch die Motivation mir ein Ticket für die Subscribe10 zu kaufen.
Ohne zu wissen was mich dort erwarten würde und obwohl ich keinen einzigen kannte, habe ich mich dort so genial wohl gefühlt, dass ich nicht anders konnte, als mich hier anzumelden. Die Kontakte würde ich gerne aufrecht erhalten, vertiefen und hier vielleicht auch neue machen. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen bei Technikfragen helfen und hoffe auf die Community bei podcastspezifischen Problemen. Falls jemand offtopic Fragen zum Thema Video production/post-production hat, kann er/sie mich natürlich auch gerne anschreiben.

Ich freu mich auf viel Fachsimpelei
Andre


#1038

Hallo zusammen,

ich der Konstantin aus Hamburg, arbeite dort ganz gerne an so einer Art Gesamtschule. Als Lehrer stellt man dann immer noch die eigenen Unterrichtsfächer vor; bei mir sind das Physik, Geographie und Informatik. Wenn ich machen könnte, was ich wollte, wäre ich vermutlich immer noch Lehrer aber würde mich weniger ums Unterrichten kümmern als vielmehr darum, dass die Leute lernen was sie wollen und brauchen. Manchmal mache ich das sogar. Außerdem würde ich gerne für einige Jahre in den Auslandsschuldienst nach Indien gehen und neuerdings denke ich darüber nach, mit SchülerInnen über Schule zu podcasten.

Ich war am vergangen WE ebenfalls auf der Subscribe10 und fühlte mich dort ebenfalls sehr wohl. Außerdem denke ich gerade zusammen mit meiner Freundin darüber nach in der Flüchtlingshilfe aktiv zu werden (soweit man noch von Flüchtlingshilfe sprechen kann) und mir kam der Gedanke ob man dabei nicht auch zusammen mit den “Geholfenen” podcasten könnte. Ist ja medial gerade eher still rund um die Willkommenskultur geworden. Ist aber vielleicht doch schon zu ausgelutscht?

Beste Grüße
Konstantin


#1039

Hi,

meine Name ist Markus, ich komme aus Wien und bin aus mehreren Gründen hier gelandet:

zum einen bin ich im Brotberuf in der IT tätig, dort vor allem als Consultant für Datenschutz und IT-Sicherheit (und ab und an auch als klassischer IT-Techniker bei einem Schwesterunternehmen wenn dort Not am Mann ist). Gemeinsam publizieren die beiden Firmen auch einen Podcast, der sich mit Informationssicherheit, Datenschutz und IT im Allgemeinen beschäftigt und an dem ich maßgeblich (als “Sendungsvorbereiter”, Produzent und Co-Moderator) beteiligt bin, den Datendialog (aktuell hinken wir aufgrund der aktuellen Arbeitslast mit dem publizieren etwas hinterher, es sollte aber bald wieder wöchentlich eine neue Episode geben, zwei sind auch schon in der Pipeline und warten darauf, geschnitten zu werden).

Das nötige Podcast-Equipment hatte ich schon ein wenig länger daheim, was mich zum zweiten Herzen bringt, welches in meiner Brust schlägt. Seit mehr als 25 Jahren erfreue ich mich nämlich daran, wenn Männer und Frauen in knapper Kleidung sich zur Unterhaltung anderer prügeln, oder zumindest so tun als ob: ich bin nämlich ein großer Freund des Professional Wrestling (sowie von Mixed Martial Arts) und beschäftige mich fast ebenso lange auch schon mit all den Aspekten, die sich dabei so hinter den Kulissen abspielen (von Verträgen über Einschaltquoten, finanziellen Aspekten bis hin zur Rolle und Entwicklung der Medien wie Fernsehen und Internet im Laufe der Jahre, usw.). Seit einigen Jahren bin ich hier auch journalistisch tätig, darf mittlerweile für den größten Wrestling-Branchennewsletter vor allem über den europäische Szene berichten und bin auch regelmäßig bei den größten Wrestling-Events im deutschsprachigen Raum als Journalist zu Gast.

Da ich seit gut 10 Jahren auch Podcasts, vornehmlich zu diesem Thema höre, wollte ich schließlich gerne selbst Content dazu produzieren. Zu diesem Zweck habe ich mir, vor allem mit dem Ziel ordentliche Live-Interviews aufzeichnen zu können, zunächst ein ZOOM H6 (nachträglich eine richtig gute Wahl), zwei AKG C1000 S MK IV samt Tischstativen und Technics RP-DJ1200E-K als Monitoring-Kopfhörer zugelegt. Mittlerweile wurde das Setup ergänzt um zwei Popfilter für die Stative, ein Superlux HMC 660 X (der entsprechende Beitrag war auch mein Erstkontakt zum Sendegate), ein Behringer Xenyx 302USB Mischpult und einen Behringer HA400 Kopfhörerverstärker. Demnächst kommen wohl noch ein zweites HMC 660 X sowie ein Xenyx 302USB dazu, damit auch vier Leute live aufnehmen können bzw. ein Co-Moderator remote in vernünftiger Qualität ins Studio geholt werden kann.

Aktuell arbeite ich in meiner Freizeit an einem europäischen Podcast-Netzwerk für den Wrestling-Bereich, über das ich nicht nur meinen/unseren eigenen Content publizieren, sondern auch anderen einen einfachen Einstieg ins Podcasting-Thema anbieten möchte. Die Idee ist, hier mittelfristig ein breites Portfolio an qualitativ hochwertigen und/oder unterhaltsamen Formaten zu schaffen und im Idealfall auch einige Aktive mit ins Boot zu holen. Idealerweise soll das Ganze irgendwann auch für Sponsoren interessant werden, aber das ist natürlich aktuell noch Zukunftsmusik.

Als technischer Unterbau für das ganze sollen WordPress und Podlove dienen, dank dem Sendegate bin ich mittlerweile auch mit Ultraschall, Auphonic und StudioLink in Kontakt gekommen und habe mit allen Produkten bereits erste Erfahrungen gesammelt. Nachdem da und dort natürlich die eine oder andere Frage auftaucht und ich hier in den letzten Wochen mehr und mehr mitlese war es an der Zeit mich auch Mal anzumelden und aktiver in die Community einzubringen.

Ich freue mich auf viele spannende und hilfreiche Diskussionen und hoffe, dass ich auch Mal aktiv an dem einen oder anderen Event teilnehmen kann, wenn sich zeitlich und räumlich passend etwas ergibt.


#1040

Was sich bald ändern wird. :smiley::partying_face:
Gestern hat mich die Podcast-Muse geknutscht. Beim Essen mit meiner besseren Hälfte formte sich eine Idee, wie ich die Zeit die ich (ihrer Meinung nach sinnlos) mit Twitter, Wikipedia-Artikeln, TED Talks, Podcasts, Youtube News-channels etc. verbringe, in etwas sinnvolles wandeln könnte.
Und der Name war mir auch sofort klar. Also schnell die Domain gesichert und Twitter/Insta Handle gesichert :smiley: (Spoiler: @wokaemenwirdenndahin)

Konzept und Umsetzung ist noch nicht 100% klar, aber ich hab total Bock drauf und musste es einfach mal in die Welt hinaus posaunen.

hibbelige Grüße
Andre


#1041

Hallo,

ich bin Felo. Podcasts höre ich seit ungefähr fünf Jahren, seit zwei Jahren bin ich auch selbst als Podcaster aktiv, zuerst nur als Gast-Caster beim Grauen Rat und später WhoCast, und 2017 als fester Caster in der Serienrepublik.
2108 habe ich mit zwei Freunden, Thure und Tobi (meinem Kollegen aus der Serienrepublik) einen eigenen Podcast aufgemacht, Den Sumpf, einem Podcast, der sich zentral mit der TV-Serie MASH beschäftigt, aber mit diversen Nebensümpflichkeiten, mit Themen, die (manchmal direkter, manchmal von hinten durchs Auge) in Zusammenhang mit MASH stehen. (Uns wurde schon nachgesagt, wir wären der MASH-Podcast, der nie über MASH redet! :wink: )

Vor einiger Zeit haben Thure und ich zusammen mit Markus, einem regelmäßigen Gast-Caster aus dem Sumpf, ein neues Podcast-Projekt gestartet (das parallel zum Sumpf produziert werden soll):

Data sein Hals

Ein Podcast, in dem wir uns mit Star Trek & Science Fiction (ein Herzblut-Thema für uns drei) beschäftigen wollen. Unserer Pilotfolge “Data sein Science Fiction”, in der wir uns mit dem Thema “Was ist eigentlich Science Fiction und wie sind wir dazu gekommen?” beschäftigen, ist seit ein paar Tagen online.

Die Illustration für die Shownotes zu unseren Podcasts machen wir übrigens selber. Beim Sumpf wechseln Thure und ich uns ab, bei Data sein Hals mache ich die.


#1042

Hallo, mein Name ist Klaus.

Ich wohne und arbeite in der Kurpfalz (das ist die Ecke Ludwigshafen/Mannheim/Heidelberg) als, sagen wir einfach “Buchhalter” dazu.

Podcasts habe ich alter Sack :wink: erst vor einigen Jahren entdeckt. Für einen Schweizer Podcast lese ich regelmäßig Kurzgeschichten.

Und seit einem Jahr habe ich einen eigenen Podcast, der etwa alle 2 Monate erscheint. Schwerpunkt Kurzgeschichten, teils gemeinfrei, teils von Bekannten, die mir ihre Texte zur Verfügung stellen.

Viele Grüße,
Klaus


#1043

Gute Gegend, habe ich bis vor einem Jahr auch gelebt :hearts:


#1044

Und der zweimonatige Kurzgeschichtenpodcast, der wäre?


#1045

Ähm, ich dachte, hier soll keine Werbung gemacht werden :slight_smile:

https://klausgesprochen.de
(bis vor kurzem noch unter dem kryptischen Namen u1amo01.de/podast/


#1046

Hi Leute,

meine Name ist Robin, ich betreibe mit zwei anderen Outdoor begeisterten Freunden (Daniel und Hannes) den ersten deutschen Bushcraft Podcast (Audio). Uns verbindet die Liebe zur Natur, lange Nächte unter freiem Himmel und der Wunsch möglichst viel draußen zu sein. Beruflich bin ich übrigens Programmierer und finde beim Outdoorhobby meinen Ausgleich. Freue mich übrigen regen Erfahrungsaustausch hier in der Community. Wir sind totale Podcast Einsteiger, also werden vielleicht die ein oder anderen Fragen etwas Newbie mäßig sein :wink: Webseite und Co gibts natürlich schon, könnt Ihr in meinem Profil nachschauen, wenn ich es richtig verstanden habe soll man hier im Thread keine direkte Werbung machen.

Bis bald

Robin


#1047

Servus,

ich bin Oli, mach beruflich was mit Software schreiben und stehe u.a. wegen dem @angbor3D und @Judith kurz vor dem “Liftoff” meines ersten Podcast-Projekts, das aber gefühlt noch ein wenig unter “Selbtsfindungsproblemen” leidet: Der CoasterCast.

Abgesehen davon findet man mich auf Twitter, in den meisten Chatnetzwerken sowie im RL in der Regensburger BinaryKitchen.

Genießt das Wochenende :wave:


#1048

Gutes Thema, gefällt mir :slight_smile:


#1049

Hi Oli,
schön, dass du da bist!
Wenn du eine Runde Brainstorming machen möchtest oder testen magst, wie irgendwas ankommt, schrei einfach laut.
Ansonsten würde ich vorschlagen, wenn du einen guten Ausgangspunkt gefunden hast: einfach mal anfangen. Der Rest kommt dann schon.

Viele Grüße
Judith

Gesendet mit der GMX iPhone App