Der große "ich stelle mich vor" Thread


#745

Bin schon eine Weile hier dabei und wollte mich auch einfach kurz vorstellen. Ich bin Norman und Betreiber des MARKENREBELL Podcast www.markenrebell.de. Ich habe hier im Forum schon eine Menge lernen dürfen und hoffe aus meinen Erfahrungen hier auch etwas zurück geben zu können. :slight_smile:

Klasse das es dieses Forum hier gibt!!! Tolle Arbeit :slight_smile: Danke an die Initiatoren und die Leute, die hier aktiv ihr Wissen teilen.


#746

Grüß Euch,

mein Name ist Matthias und ich komme aus dem Allgäu. Neben meinem Hauptberuf habe ich seit Anfang der 1980er Jahre rund 30 Jahre Radio gemacht, europaweit, für München und für meine Heimatregion.

In dieser Zeit habe ich von den ersten Gehversuchen bei einem der ersten privaten Lokalsender in Bayern bis hin zur professionellen Radio-Show jede Menge Erfahrungen sammeln dürfen. Auch habe ich wertvolle, tolle und interessante Menschen kennengelernt und meine Sendungen mit viel Freude vorbereitet und moderiert, ob aus dem Radiostudio oder live von der Bühne. Einige der Inhalte aus meinen Sendungen habe ich damals zum Nachhören als Podcast angeboten. Nach einem Knalltrauma und den damit verbundenen Irrungen und Wirrungen mit dem Gehör vor rund fünf Jahren habe ich mich entschlossen, vom Sender zu gehen.

Podcasts sind schon seit vielen Jahren ein Teil meines Lebens, allerdings “nur” als Hörer. Weil ich einen langen Weg zur Arbeit habe, nutze ich diese Zeit zum Podcasthören.

Da mich das Thema insgesamt sehr interessiert und ich vieles mit der Brille eines Radiomachers sehe, verfolge ich schon seit längerer Zeit Eurer Treiben hier und auf dem Youtube-Kanal. Ich finde es sehr spannend, die Podcaster-Sichtweise und hierdurch neue Gedanken und Ansätze kennenzulernen. Gerade die audio- und produktionstechnischen Aspekte haben es mir angetan und so ist Ultraschall sehr auf mein Interesse gestoßen. Ich finde die Arbeit des Teams absolute Spitzenklasse. Auch Studio-Link ist für mich eine wahnsinnig geniale Sache und interessiert mich brennend (übrigens auch aus Radiomacher-Sicht).

Ich freue mich auf spannende Unterhaltungen und neue Gedanken und Sichtweisen.

Schöne Grüße aus dem Allgäu
Matthias

P. S.:
Übrigens höre ich auch den Markenrebell-Podcast, schöne Grüße von hier aus in den Eintrag über mir :slight_smile: und wink :wave:


#747

Hallo zusammen! Ich bin in Sachen Podcast noch ein Frischling. 2012 habe ich mit dem bloggen angefangen und Anfang 2017 habe ich mir überlegt, über meinen Sport einen Podcast zu veröffentlichen. Der Blog ist über www.Golfsport.News zu erreichen und der Podcast über www.radiofore.de

Ich würde mich natürlich über Feedback aus der Community freuen!

Gruß Stephan


#748

Hi, herzlich willkommen! Generell geht es uns hier ja aber um die Menschen, erst in zweiter Linie um die Projekte. Überleg mal, ob du statt golfpodcast mit Logo nicht doch für den Username etwas persönlicheres nimmst…


#749

Ok, hatte nur kein anderes Bild zur Hand! Jetzt sieht man, wer ich bin :wink:


#750

Hallo an alle,

nachdem ich hier schon seit längerem interessiert mitgelesen und auch bereits ein paar Fragen gestellt habe, möchte ich heute nun auch mich einmal kurz vorstellen.

Ich bin Jo Schreiber, komme aus Lübeck und bin seit meiner frühesten Jugend ein begeisterter Filmfan.

Gemeinsam mit Phil Blumenthal aus der Schweiz, den ich seit fast dreissig Jahren kenne, habe ich vor kurzem mit FADING LIGHTS einen Filme-Podcast auf den Weg gebracht.
Wir unterhalten uns darin über die Werke, mit denen wir aufgewachsen sind und die uns damals so viel Freude bereitet haben.
Unserem leicht fortgeschrittenen Alter entsprechend, handelt es sich dabei um Filme aus den 70er und 80er Jahren :slight_smile:

Inzwischen liegen die ersten Episoden hinter uns.
Gar nicht so einfach, als gänzlich ungeübte Sprecher, doch wir haben viel Spaß dabei und allein das zählt für uns.
Technisch, also was die Nachbearbeitung der Mikros betrifft, bin ich noch nicht wirklich zufrieden, doch das kann ja alles noch werden.

Seit kurzem steht unsere Webseite und ich denke es ist an der Zeit, nun zumindest schon mal einen Zeh in das kalte Wasser zu tauchen.

An dieser Stelle noch einen ganz besonders herzlichen Dank an Ralf, sowie an das gesamte Team von Ultraschall und StudioLink.

Viele Grüße
Jo


#751

Hallo! Ich verfolge wie so viele die Produktionen der metaebene und hab mich gefragt, ob man mit Studiolink u.U. einen JamLink ersetzen kann, da es um dieses Projekt total still geworden ist. Das war’s eigentlich…


#752

Servus,

Mario ist der Name und wir tasten uns hier ans Podcasting heran.

Unsere ersten Gehversuche laufen unter dem schnittigen Namen “Ab in die Tonne.” Geistreiches für alle Freunde des absurden und abstrusen Films.

Zu hören unter

und zu mögen unter

More to come und cheers


#753

Hallo,
mein Name ist Milan Pešl. Hauptamtlich arbeite ich als Schauspieler (manchmal auch als Regiesseur) am Theater und mache immer mal wieder Hörspiele fürs Radio. Wenn man mich lässt, komponiere ich auch die Musik zu den Produktionen. Ich würde mich selbst als neugierig, aber leider manchmal auch verbissen beschreiben.

Podcasts interessieren mich als Hörer schon länger. Als Macher versuche ich mich jedoch erst seit gut einem halben Jahr dafür und habe infolgedessen eine zehnteilige Serie gestartet, die die Macher und die Entstehungsgeschichte eines kuriosen Science Fiction Filmprojektes beleuchtet.

Ein weiteres Podcast-Projekt steht gerade in den Startlöchern. Dort geht es um Themen jenseits des guten Geschmacks. Das Projekt heißt “Beyond good Taste” und auf der Homepage gibt es natürlich mehr Infos dazu.

Ansonsten bin ich froh, diese Community gefunden zu haben und sende herzliche Grüße in die Runde.
Milan, milanp.de


#754

Hallo zusammen,

ich lese hier schon seit einer Weile interessiert mit und wollte nun auch mal die Gelegenheit nutzen und mich und mein / unser Projekt kurz vorstellen.
Mein Name ist Jan und zusammen mit meinem Co-Host Max habe ich den Club des Connaisseurs Podcast gestartet.

Worum geht es im Club des Connaisseurs Podcast?
Definitiv um die schönen Dinge des Lebens!
Gutes Essen, raffinierte Drinks, spannende Kunstprojekte, Mode abseits des Mainstreams und vieles mehr.
Im Vordergrund steht das Thema Genuss in all seinen Facetten und dazu laden wir bereits bekannte oder gerade aufstrebende Kenner, Genießer und Macher zum Interview.

Hört gerne mal rein und gebt mir/ uns gerne Feedback!

Zurzeit kann man sich die Interviews über unsere Website und über iTunes anhören. An der Spotify-Integration arbeiten wir noch :slight_smile:

Vielen Dank vorab! Grüße an alle!


#755

Hallo!
Ich bin Anne und höre schon ewig und drei Tage Podcast (seit damals, als NSFW noch in kleinen, finnischen Clubs gespielt haben) und habe endlich Zeit, Themen und Gesprächspartner gefunden. Ansonsten höre ich so ziemlich alles aus Kultur und Medien, vom Aufwachen-Podcast bis zum Spoiler-Alert.

Mein erstes Projekt ist der http://www.maerchenstunde-podcast.de/, den ich quasi von den voprherigen Betreibern übernehmen durfte. Wir lesen Märchen und schweifen ein bißchen ab.
Den Podcatcher kkönnt ihr mittels http://www.neuvertonung.de/feed/mp3 befüllen, oder einfach auf der Seite hören/downloaden. Eventuelle weitere Features kommen mit der Zeit dazu.

Im Netz liegen noch diverse Sebdungen meines Campusradio-Formats herum, außerdem habe ich bei der http://www.neuvertonung.de/ mitgemacht - auch wenn das technisch gesehen eher kein Podcast ist. Aber naja.
Beruf: ich bin Historikerin, freie Journalistin und sozusagen Redaktionsmädchen für alles. Bedeutet allerdings, dass mich tausend Dinge interessieren und ich mir ständig neuen Kram ausdenke. Da wurde es endlich Zeit, dass der Stapel “Podcast-Seite fertig bauen” endlich mal vom Tisch kommt. Nun kann es dank Podlove endlich ordentlich losgehen, wuhu!
Mir wurde hier im Sendegate sehr geholfen, anchdem ich mehrere Stunden brütend vor meinen Ordnerstrukturen saß. Indofern: Danke schonmal!

Wir lesen uns hier auf jeden Fall noch öfter!


#756

Hallo! :slight_smile: Ich bin André und habe nachdem ich immer mehr ganz unterschiedliche Podcasts gehört habe, kam ich mit einem Freund und einer Freundin auf die Idee selber einen Podcast zu starten.

Unseren ersten Podcast Kribbeln im Bauch haben wir die ersten 9 Folgen im Studio aufgenommen und sind jetzt auf ein eigenes Setup (zoom h6 mit sennheisern Mikros) gewechselt. Die ersten beiden Folgen haben wir gestern aufgenommen und ich bin super gespannt, ob man einen großen Qualitätsunterschied merken wird.

Auf das Forum bin ich bei der Suche einem Webplayer mit Feed-Einbindung gestoßen und dachte ich melde mich mal an.
Aktuell haben wir noch keine Webseite und das ist auch der nächste Schritt :slight_smile: Aktuell weiß ich aber noch nicht ob ich ein Wordpress verwende oder eine simple Standardseite erstmal reicht.

Grüße
André


#757

Liebe Podcasterinnen und Podcaster,

ich bin neu in dem Business und meine liebe Kollegin @FrauNora hat mir von Euch und dem Sendegate erzählt. Deshalb schau ich mich mal um hier, nicht ohne mich und schon auch mit ein bisschen stolz mein erstes Podcastprojekt Discovery Panel kurz vorzustellen.

Also der Reihe nach: Auch außerhalb meines neu entdeckten Hobbys spreche ich leidenschaftlich gern in Mikrofone, zum Beispiel hier oder hier. Meine korrekte Berufsbezeichnung wäre also sowas wie Radiojournalist. Zum Podcasten bin ich durch einen guten Freund gekommen. Philosophie- und Religionslehrer Andreas Dohm macht mit der Pop Masterclass einen Podcast zur Popkultur. Und ihm zusammen mache ich auch mein erstes Podcastrprojekt.

Was ist Discovery Panel?

In erster Linie hemmungsloser Nerd-Talk. Wir begleiten als Serienpodcast die neue Serie Star Trek: Discovery. Zu jeder Folge gibt’s auch eine Podcastfolge von uns. Damit sind es Stand jetzt zwei Folgen plus Prolog voller Meinungen, Theorien und kruder Vergleiche. Und das aus zwei unterschiedlichen Perspektiven: Andreas als kritischer Trekkie mit philosophischem Background, der auch schon wissenschaftlich zu Star Trek gearbeitet hat und ich als enthusiastischer Fan.

Wie ihr Discovery Panel findet erfahrt ihr hinter dem vorangegangen Link oder ihr schaut bei iTunes vorbei.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und weiter fröhliches Podcasten!
Sebastian


#758

Der Podcast hat einen schönen Klang - magst du mal kurz runterschreiben, wie euer Hardware/Software Setup aussieht?


#759

Vielleicht kann ich hier mal antworten und mich gleichzeitig dazu vorstellen. @dersonntag hat mich ja schon ein wenig vorgestellt. Ich bin Andreas, Lehrer für Philosophie und Religion (und seit einigen Jahren auch mit Radiokursen in der Mittel- und Oberstufe) und seit letztem Dezember auch Podcaster. Mit meinem Kollegen Ole spreche ich alle zwei Wochen in der Pop Masterclass über popkulturelle Themen. Und seit neuestem unterhalte ich mich mit Sebastian auf dem Discovery Panel jede Woche über die neueste Folge von Star Trek: Discovery. (Hoffen wir mal, dass die Serie ihr gutes Niveau der Prologfolgen behält.)

Zur Frage nach dem Equipment:
Ich bin noch in der Orientierungsphase, was ein wirklich gutes Setting angeht. Bin bspw. sehr interessiert an einem Zoom H6, um auch mal ein wenig mobil zu sein. (Bald ist Weihnachten - möchte vielleicht jemand???) :wink:

Derzeit arbeite ich in beiden Podcasts mit einem Behringer Xenyx 1024 Mischpult mit integriertem Audio Interface. Keine Optimallösung, denn es kommt nur eine gemischte Spur an, aber okay.
Daran hängen zwei Rode NT1A in der Spinne. Ich mag das Mirko sehr gerne, auch wenn es sicherlich idealere Mikros fürs Podcasten gibt.

Ergänzung: Im “Discovery Panel” haben wir nur die erste Folge mit meinem Setting aufgenommen. Über die 2. und 3. müsste @dersonntag was sagen.

Softwareseitig arbeite ich mich gerade intensiv in Ultraschall ein, bin aber noch nicht so sicher, dass ich mich traue, Podcasts damit aufzunehmen. Ich hatte allerdings auch keinerlei Reaper-Vorkenntnisse.
Im Schulradio arbeite ich seit Jahren mit Audacity, von daher benutze ich es auch gerade für die Casts. Die fertigen Casts exportiere ich wegen der Größe in Mono 128kb als MP3 - und jage sie noch durch Auphonic… Upload dann bei beiden Casts über Podlove in einem Wordpress-System auf einem Server von Netclusive.

Das war jetzt vielleicht etwas zu detailliert, aber es kann ja nicht schaden.

Ich freue mich immer wieder, hier gute Beiträge zu lesen.
Wünsche euch erstmal weiterhin gute Casts,
Andreas


#760

Mahlzeit zusammen.

Als ich die Jungs vom Discovery-Panel hörte (die übrigens außerordentlich großartige Arbeit tun - also bitte alle HÖREN), dachte ich: Ich stell mich auch noch ein zweites Mal hier beim Sendegate vor.

Mein ursprünglicher Podcast “Die Rückspultaste” läuft munter monatlich weiter. Dort wagen wir den Spagat zwischen journalistisch aufwändiger, kritischer Betrachtung brutalistischer Gegenwartsarchitektur - und der Frage, ob nun Flutschfinger oder Ed von Schleck leckerer war.

In dem Podcast war “Star Trek” in den ersten neun Ausgaben auch immer wieder Thema, weil wir alle Fans seit etwa 1991 sind. Aber! Es fasziniert uns vielleicht zu sehr und war auch für die Hörer blöd, die mit dem Thema nichts anfangen können.

Deswegen machen wir seit einem knappen halben Jahr “Trek am Dienstag”. Das ist, wie der Name schon sagt, ein wöchentlicher Podcast zur schönsten SciFi-Serie aller Zeiten, aber auch, was der Name nicht sagt, eine Reise durch alle Serien und Filme in der Reihenfolge der US-Erstausstrahlung bzw. -aufführung. So bauen wir Woche für Woche einen Episodenführer für die Ohren, der die Folgen mal mit kritischer Distanz, mal mit brennendem Fan-Herzen, aber immer mit einem Augenzwinkern seziert. Meistens Szene für Szene.

In unserem Podcast kann man verfolgen, wie die Serie wuchs und gedieh, den Zeitgeist inspirierte, sich auch von diesem zurückinspirieren ließ - und auf welchen Schultern die neueste Serie Discovery steht, die vor ein paar Tagen startete. Man könnte sagen, die Jungs von “Discovery Panel” und wir spannen eine über fünfzig Jahre breite Klammer auf. Wir von links, die Kollegen von rechts. (Also ohne politische Konnotation jetzt.)

Wir - das sind übrigens Simon (38, @Dandeloo), der aus dem Games-Journalismus kommt, und ich, Sebastian (39, @Filmeonkel), der irgendwas mit Reklame macht und so eine Art Star-Trek-Lexikon auf Beinen ist.

Irgendwann kommen auch wir bei Discovery an, das wird dann so etwa 2031 sein, denn jetzt gehen wir langsam auf die Zielgerade der ersten Staffel der Originalserie. Und dann kommt so ein Zeichentrick. Und Filme. Richtig spannend wird es, wenn die späteren Spin-offs parallel laufen und wir von Woche zu Woche zwischen den Serien springen. Der Weg bis dahin ist weit, macht uns aber auch einen Riesenspaß. Wir sehen auch zu, dass nie eine Folge ausfällt, denn mit Blick auf arbeitstechnische und private Zeitengpässe produzieren wir mit großem Vorlauf und auf Halde.

Obwohl… Vielleicht wird es die Tage doch was zu Discovery geben, denn der Simon meinte, man müsste mal. Also wenigstens unsere groben Eindrücke loswerden. Und ich glaube, da muss ich mich dem Trend beugen, auch wenn ich mir sonst große Mühe gebe, kein Mitläufer zu sein.

Also - ihr seid herzlich eingeladen auf eine Zeitreise in die Zukunft von vorgestern, aktuell Ende Februar 1967, und es würde uns sehr freuen, wenn wir in eure Ohren dürfen.

Schönen Sonntag euch allen,
Sebastian


#761

Hallo, ich bin Bobs und habe ein Rezept für ein großes Hörgerät sowie zwei unversteckbare Sprachfehler, die ich auch mit logopädischer Hilfe nie habe korrigieren können. Ich verfüge also über die besten Voraussetzungen für eine Karriere als Sprecher und Audioproduzent.

Kürzlich habe ich deshalb mit Podcasting angefangen. Genauer gesagt: Mit meiner Interview-Reihe „Bobs meets People“. Darin spreche ich mit Charakterköpfen, die außergewöhliche Berufe oder Passionen haben. Außerdem habe ich mit dem nun erst dritten Teil eine True-Crime-Serie begonnen, in der es um einen ungeklärten Mord geht. Auch hier trägt die Handlung sich über Dialoge nach vorn.

Ich mache das, weil mich die Themen bereits mein komplettes journalistisches Berufsleben der vergangenen fast 20 Jahre begleiten, ich sie nach wie vor extrem spannend und bewegend finde und ich andere mit diesen Geschichten begeistern möchte. Thematisch bin ich in Bezug auf meine Vita also eher traditionell unterwegs. Was Kanal und Format angeht, da habe ich aber extreme Freude an progressivem Neuem: Als gelernter Zeitungsredakteur und heute mehrfacher Chefredakteur von Lifestylemagazinen habe ich viele Erfahrungen mit Print, Web und TV, Audiopublikation ist (abseits des Konsums, denn ich höre seit Jahren Podcasts) absolutes Neuland für mich, Podcast also nun meine nächste „Spielwiese“.

Ich freue mich darauf und hab Spaß daran.

Hier geht‘s zum Podcast: https://m.soundcloud.com/user-865561525


#762

Hallo liebe Podcast Community. Schön, dass es diese Plattform und so viele Mitinteressierte gibt!
Ich bin Achim und betreibe den Zusatznutzen Podcast.
Hier 3 Blogbeiträge zu meinem Setup / Workflow, Mikrofonen und meiner Skype-Schaltung.

Mein Podcast hat kein fest umgrenztes Thema, sondern beschäftigt sich mit allem was mich bzw. meine Gesprächspartner interessiert. Das sind zur Zeit Technik, Kultur, Self-Improvement.

Bin auf der Suche nach Gesprächspartnern, auch ein “Gast-Tausch” wäre nett. Cool wäre in Wien, aber natürlich gehts auch via Skype.


#763

Hallo :slight_smile:

schön, dass es immer mehr Podcasts gibt!

Wir wollen uns auch mal vorstellen: Wir sind Albert und Daria und machen zusammen den Podcast TrashGefühle.
Wie der Name schon sagt sprechen wir über über Trash-Themen, wie zB. “Wie bekommt man einen Sugardaddy?” aber auch über Gefühlsthemen, wie das Erwachsenwerden oder schlechte Beziehungen.

Wir benutzen derzeit noch sehr günstige Mikros weil wir beide Anfang 20-jährige Studenten sind. :slight_smile: dafür ist der Sound aber verhältnismäßig okay. :smiley:

Wir hosten auf Soundcloud, sind aber auch per RSS über iTunes, Deezer, Stitcher usw. abonnierbar :slight_smile:

Wir sind auf der Suche nach Gästen die zu uns passen :slight_smile:

Vielen dank fürs Lesen und hoffentlich reinhören!


#764

Hallo,
ich bin Kilian, 28 und komme aus dem schönen Ruhrgebiet :).

momentan bin ich in keinem Podcast vertreten aber sehr daran interessiert dies zu ändern…
vielleicht gibt es hier ja auch noch Leute die im Moment „free agent“ sind oder sich einem neuen Projekt widmen wollen. Ich bin relativ nerdig unterwegs und habe eine große Leidenschaft für Filme und Serien - da ich auch gelernter Regiesseur und Kameramann bin. (Was mich aber natürlich nicht davon abhält über Gott und die Welt zu reden).

Mein Podcast Equipment ist eigtl ganz gut ich habe ein Großmembran Mikrofon und einen guten Preamp so wie einen guten soundshild Quasi fast studioqualität. Reden kann ich auch :smiley:

Vielleicht hat ja jemand Interesse eine neuen Podcast zu starten oder mich in seinen Podcast zu integrieren es würde mich sehr freuen. :slight_smile:
LG Kilian.