Der große "ich stelle mich vor" Thread


#664

Liebe Sendegate-Community,

vor knapp einem Jahr hab ich mich hier schon vorgestellt und ganz viel Tipps zu meiner Bachelor-Arbeit bekommen. (Vielen Dank auch nochmal dafür!). Die BA ist mittlerweile lange durch und ich hab mich an die Arbeit gemacht meinen ersten eigenen Podcast ThemaTakt zu veröffentlichen. Das hat länger gedauert, als ich dachte und auch mehr gekostet, aber mein Baby ist endlich geboren und das macht mich sehr glücklich. Von der Mikrofon-Wahl bis hin zu kleinen Fragen wie “Wie normalisiere ich die Spuren am besten?” wart ihr immer schnell am Start, vielen vielen Dank dafür. Eine krasse Hilfe war auch der @bildstrich, der mir insbesondere technische Probleme gelöst hat und den Podcast Ansprechend macht.

In meinem Podcast interviewe ich Musiker und Leute aus der Musik-Szene, die normalerweise nicht interviewt werden. Ich möchte dabei so tief wie möglich gehen und auch provokative Fragen stellen.
Ich freu mich riesig, wenn ihr euch meinen Podcast anhört, mir Feedback gebt (gerne per DM, damit das hier nicht zu voll wird) und eine gute Bewertung auf iTunes wäre großartig! Um laufende Kosten zu decken und damit ich mich weiter auf Podcasting konzentrieren kann, freue ich mich auch riesig über jede Crowdfunding-Unterstützung auf SteadyHQ. :slight_smile:

Nochmal vielen vielen Dank! Ich nehm mir heute mal den Tag um die vorherigen Posts zu lesen und neue Podcasts zu entdecken! <3

Tobias (@ThemaTakt - Twitter und überall sonst)


#665

Hi Leute!

Ich würde ganz gerne meinen eigenen Podcast hier kurz bewerben bzw. Euch empfehlen. Der lautet: Tagesjournalwahl - Podcast.
Grundsätzlich hatte ich die Idee gehabt, einen in den Grundzügen ähnlichen Podcast wie Tilo und Stefan zu gestalten (Aufwachen-Podcast) und habe schnell gemerkt, dass das nicht nur krass viel Arbeit ist, sondern auch sehr sehr große Fußstapfen sind, die die beiden 2mal wöchentlich mit ihrem Podcast in der Podcastlandschaft so hinterlassen. Mein Grundgedanke war, anhand der Nachrichten herauszufinden, welche Partei meine Stimme bei der Bundestagswahl 2017 bekommt. Von dem Grundgedanken habe ich mich jetzt zwar nicht bei jeder Ausgabe bisher leiten lassen, aber es ist ein immer wiederkehrendes Mittel, sozusagen.
Was ich eigentlich sagen möchte: Es wäre mega nett, wenn der ein oder andere mal reinhören könnte, und mir über welchen Kanal auch immer ( Twitter: @TylersDuden oder eben über Soundcloud ) seine Meinung, Kritik, vllt auch das ein oder andere Lob oder den ein oder anderen Diss mitteilen würde.
Der Link: https://soundcloud.com/user-210963882/tagesjournalwahl-podcast-segment-4-krieg-und-schande

P.S. Da ich keine festen Regeln im Podcast habe, rotier ich thematisch wie es mir beliebt.

Danke!


#666

Moin!
Ich bin Lukas, 27 Jahre und komme aus Hamburg.
Ich studiere in Kiel Multimedia Production. Das Studium ist eigentlich der Inbegriff für “Irgendwas mit Medien”,
weshalb es mir glücklicherweise auch möglich ist, einen Podcast als Studienprojekt anrechnen zu lassen.

Ich lese hier schon etwas länger passiv mit und habe mich in 1-2 kleinen Podcast-Projekten ausprobiert, die allerdings nicht weiter nennenswert sind.

Demnächst soll nun aber mein neues Podcast-Projekt starten, an dem ich nun schon ein knappes Jahr werkel und ich bin schon ganz aufgeregt, ob und wie es ankommt.
Daher habe ich mich jetzt dazu entschieden aus dem Schatten der nur lesenden Sendegate Nutzer herauszutreten und mein Projekt hier aller Kritik auszusetzen, um am Ende das bestmögliche Ergebnis erzielen zu können.

Bei dem Podcast handelt es sich weniger um einen klassischen Podcast, als um ein monatliches teil-improvisiertes Hörspiel, bei dem die Sprecher der Hauptcharaktere ihre Figuren mit Hilfe eines Pen & Paper Regelwerks durch eine von mir erzählte Geschichte steuern müssen.
Das ganze wird im Nachhinein mit Sounds und Musik aufgewertet, so dass es die Atmosphäre eines Hörspiels bekommt.
Ich werde diesen Podcast in einem Thread gesondert vorstellen und ihn dann hier verlinken.
(Link: Bitte um Feedback! - "Das Vermächtnis des Käpt'n Brooks")

Aktuell ist eine Pilotfolge produziert, anhand der wir so viel Feedback sammeln wollen, wie nur möglich, bevor der Podcast demnächst offiziell startet.

Ansonsten schaue ich gerne Filme, und entwickle Spiele, womit ich irgendwann auch mal meinen Lebensunterhalt verdienen möchte und höre natürlich Podcasts in allen nur denkbaren Lebenslagen.

Liebe Grüße!


#667

Und jetzt am Besten noch eine echte Vorstellung, dann klappt das vielleicht auch mit dem Feedback :slight_smile:


#668

Verzeihung!
Eigentlich möchte ich so wenig wie möglich über mich preis geben.
Mein Name ist Ruben, ich bin über 20 Jahre alt, Student und höre seit circa 7/8 Jahren in Dauerschleife Podcasts. Und joahr, das ist denke mal erstmal ausreichen, oder? =)


#669

Da höre ich nachher mal rein. Wenn Du Hilfe brauchst, meld dich kurz. Ich bin auch aus Kiel :wink:


#670

super, danke! :slight_smile: Aktuell brauchen wir in erster Linie auf jeden Fall viel Feedback. Falls du ansonsten irgendwelche Vorschläge hast gerne immer her damit :smiley:


#671

Hi, ich bin Lucas, Doktorand der Physik in Bayreuth und ich habe vor drei Wochen mein erstes Podcast-Projekt begonnen - ich dokumentiere meine Arbeit als Doktorand an der Uni. Das ganze ist gedacht als ein Stück Wissenschaftskommunikation für Leute, die mal hinter die Kulissen der Wissenschaft blicken wollen oder sich ggf. überlegen, selbst den Weg in die Physik anzutreten. Die ersten zwei Folgen sind raus, wobei die zweite fürchterlich hallt, weil ich dachte: Ach, du kannst doch auch im Esszimmer aufnehmen, da hast du einen Tisch. Die weiteren Folgen kommen dann wieder, so wie die erste, aus dem Schlafzimmer. Die Seite zum Podcast mit allen Folgen und Link zum Abonnieren findet ihr unter https://map.podigee.io


#672

Ein freundliches Hallo in die Runde!

Eigentlich bin ich schon seit 2 Jahren begeisterter Podlove User. Mein erstes Project war eine Auftragsarbeit. Es existiert noch, aber es sind keine Audiofiles mehr erreichbar, da ich diese löschen musste.

Ein eigener Podcast war immer mein Traum, nur fehlte mir lange die Inspiration, um ein Thema zu finden.

Nun habe ich endlich vor 2 Wochen meine erste Folge hier veröffentlicht. :palm_tree::sunny:

Ich freue mich nun hier dabei zu sein. Gleich werde ich ein Podlove Publisher Forum mein erstes kleines Problem schildern und um Eure Hilfe bitten :sweat:


#673

Hallo zusammen,

ich bin der Ronny, 34 Jahre alt und lebe in Köln.
Immer wieder bin ich bei den Vorbereitungen zu meinem neuen Podcast “Coffee & Paste” via Google auf diese Community gestoßen. Ich habe bereits 2006 einen recht erfolgreichen Podcast mit der Thematik “abnehmen” produziert. Da es damals noch nicht soviel zu dieser Thematik gab, habe ich es recht schnell zu einer mittleren vierstelligen Hörerschaft geschafft. Geholfen hat auch, dass ich zum damaligen Zeitpunkt eine große Community zum Thema abnehmen betrieben habe.

Die Aufnahmen für Coffee & Paste entstehen mit einem Audiocontroller Behringer UMC404HD und Rode Procaster, sowie ein Rode Podcaster und MacBook.
An den Erfolg von damals möchte ich mit dem neuen Podcast anknüpfen und freue mich auf den Austausch hier.


#674

Ich hatte soooo gehofft, dass der Titel auf einen Kaffee-Podcast hinweist und nicht auf “(Two) Dudes talk about Tech” (davon gibt’s echt ein Überangebot). Aber ich höre trotzdem mal rein und wünsche euch viel Erfolg — frischer Wind ist immer gut :blush:


#675

Hallo zusammen!

Ich bin ganz neu im Thema und völlig begeistert von den vielen Möglichkeiten!

Mein erstes Audiointerface war ein Geburtstagsgeschenk - Daddy dachte: aha, wenn sie jetzt wieder mehr Gitarre spielt, braucht sie ein Aufnahmegerät!! Und dann saß ich da und starrte auf die Audacity Schaltflächen :wink: Mittlerweile benutze ich vor allem Steinberg Cubase, mein Equipment kommt auch eher aus der Richtung Musik - mein “mobiler Recorder” passt deshalb auch nur gerade so in eine Schultertasche:

Also eigentlich eher praktisch für Musik, aber das möchte ich auch machen: Geschichten erzählen, vielleicht ein wenig überkonstruiert, auf jeden Fall sehr klanglich inszeniert :space_invader:

Ich bastle gerade an meinem ersten Hörstück, mal sehen, ob eine ganze Reihe daraus wird. Bisher macht es vor allem Spaß! Und ich bin neugierig, habe schon viel im Forum gestöbert - dabei bin ich auf die re:publica gestoßen, und da ich in Berlin wohne, bin ich jetzt extrem neugierig! Gehen viele von euch hin, gibt es vielleicht sogar ein Treffen? Fände ich großartig!

VG!https://sendegate.de/uploads/default/original/2X/8/8d37928c8e1d5a6f0aa9f03843b975be330c202b.mp3


#676

@nonowe80 Guck mal hier: No Subscribe - Treffen re:publica 09.05.2017
Oft finden sich Antworten auf Fragen wenn man oben rechts die Suche ankurbelt, in den Tiefen des Forums gibt es verborgene Thread-Schätze.


#677

Oh danke, da werde ich sofort mal hinklicken!


#678

Hallo beisammen!

Mike mein Name und zusammen mit Sebi wollt ich einfach mal Podacsten ausprobieren - wahrscheinlich der Schrecken aller “echten” Podcaster·innen.
Also hab ich mal rumgelesen im Netz und als Ergebnis zwei Logitech USB-Headsets organisiert (ein Samson Meteor hatte ich schon zum letzten Geburtstag bekommen), meine ewig brachliegende Domain mal mit nem Wordpress bestückt und Ultraschall und den Podlove Podcast Publisher installiert.
Ultraschall gestartet und nach zwei Klicks ersmal mit den Erklärbär-Videos weitergemacht. Ich hab nämlich von Audio so gar keine Ahnung.
Dann den Sebi überredet, mal nen Podcast zu probieren und dann gestern mit ihm so Probeaufnehmspielereien gemacht.
Dabei haben wir schnell gemerkt, dass wir noch weiter üben müssen. Also nachdem ich nach ca. 1,5 Std Suche erstmal herausgefunden hab, wie ich beim Mac die beiden USB-Headsets überhaupt als zwei im Ultraschall zum Laufen bringe. So waren z.B. die Einspieler auf den Ohren immer so laut wie erwartet, beim Abspielen dann aber kaum zu hören. Eine Lösung schienen wir gefunden zu haben, indem wir die Spur eins nach unten ziehen - da waren die Einspieler dann so laut, wie gedacht. Da sie nun aber in den Exporten gar nicht mehr da sind, hamma da wohl auch was übersehen. Und die Kapitelmarken sind irgendwie auch nicht da. Da werden wir auch nochmal nachlesen/-schauen müssen.
Mit dem Publisher bin ich auch noch nicht so warm, aber es wird brav weiter geübt. Immerhin gibt es einen Eintrag, der Player is da und man kann was hören. Für die ersten 5 Stunden ohne jegliche Vorkenntnis, bin ich ganz zufrieden (wer es sich anschauen will, es ist noch auf mbourquin.de zu finden …).

Zu mir selbst: ich bin Pfälzer und vom Beruf her Jugendpfleger in einer kleinen rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde. Der Beruf hat den Vorteil, dass man immer was Neues machen kann, was so die natürliche Neugierde fördert. So hab ich schon Zirkuspädagogik gemacht, Geocaching, oder aktuell als Schwerpunkt (Online-)Beteiligung.
Über letztere kam ich auch zum FreiFunk, wo ich den jungen FreiFunk Südpfalz e.V. mitgegründet habe. Dort bin ich der Quoten-DAU - in anderen Kreisen bin ich der “Frag-mal-den-der-kennt-sich-mit-Computern-aus” … überrascht mich immer wieder, wie viele Level es da gibt, je nach “Bezugsgruppe” :wink:
Irgendwann stieß ich auf Podcasts und ließ das Hören dann auch wieder sein. Kam zurück und höre nun ganz gerne welche. Und wollte das nun schließlich auch mal selbst ausprobieren. Zunächst ein Labercast, was ja aber durchaus nett sein kann. Und die ersten Hörer·innen der Probeaufnahme waren durchaus schon positiv überrascht, obwohl es ja nur ein “Rumprobieren” ist …
Ich denke, das ist mal genuch fürn Anfang. Wer noch was fragen möchte, immer gerne.

Ah, und vielen Dank Euch Machern von Ultraschall!


#679

Moin,

ich bin Lukas (28) aus Hamburg und neu hier. Hauptberuflich studiere ich gerade evangelische Theologie, daneben mache ich Musik unter dem Label Luxens Musik und betreibe seit 12 Wochen mit meinem Kumpel Simon (derzeit Essen) den Offenbart Podcast - den bärtigsten Bibelcast der Welt.

Bei uns geht’s also um Bibel & Bärte. Einige unserer treuesten Hörer haben mit Christentum sonst wenig am Hut und das finden wir gut so. Wer keinen Plan hat, was in dem Buch drin steht, oder mal einen unkonventionellen Blick drauf werfen will, ist bei uns an der richtigen Adresse. Wer Religion und Kirche bescheuert findet, sowieso - wir nämlich auch oft genug. Und wer nur seine eigene Glaubensüberzeugung bestätigt finden will, der ist es auch - sollte aber bereit sein, sich an einigen Stellen über uns aufzuregen.

Wir hören uns. #BleibtBärtig


#680

Hallo zusammen,
dann stelle ich mich hier nach einigen Wochen des Mitlesens (bei denen ich einige gute Tipps & Anregungen bekommen habe) auch mal vor - passt ja nach Lukas auch ganz gut :slight_smile: Ich (Fabian) mach’ zwar keinen Bibel-Podcast, bin aber ebenfalls evangelischer Theologe, verdiene mir meine Brötchen derzeit als Online-Redakteur in Berlin.

Vor rund 4 Wochen habe ich mit Secta einen Podcast zum Thema “Sekten und religiöse Sondergemeinschaften” ins Leben gerufen. Darin möchte ich in jeder Folge eine Glaubensgemeinschaft vorstellen (die aktuelle beschäftigt sich mit dem Selbstmord-Ufo-Kult “Heaven’s Gate”, die kommende wird sich mit “Fiat Lux” auseinandersetzen). Ziel ist, einen Doku-mäßigen Podcast zu machen, da ich selbst Spaß daran habe, mich in die Glaubenssysteme solcher Gruppen, die sich “abseits” der großen & bekannten Religionsgemeinschaften bewegen, ein wenig reinzudenken. Es geht also um Information über die Gruppen, nicht um eine Bewertung aus christlich-theologischer Sicht.

Ich arbeite mit einem Rode NT-USB Mikro, bin damit eigentlich sehr zufrieden. Ein Co-Host ist derzeit nicht geplant, von daher passt das USB-Arrangement auch ganz gut. Als Player nutze ich Podlove, ein großartiges Tool!

Danke für dieses tolle & gut gemachte Forum hier, ich freue mich zur Möglichkeit über den Austausch!


#681

Tach zusammen,

ich bin Dirk (36) und habe nach langer Planung und einigem Vertagen aus Zeitmangel jetzt endlich meinen Podcast “Der Niederrhein” gestartet. Der Podcast vom Format als Interview-Podcast angelegt, stellt also eine Person bzw. ein Thema mit Bezug zum Niederrhein (ausnahmen Bestätigen die Regel) in den Vordergrund. Je nach Thema ist auch geplant das als Reportage bzw. Feature umzusetzen.

Hier findet ihr die Folgen: https://derniederrhein.com/

Die ersten beiden Folgen habe ich in der letzten Woche veröffentlicht.

Meine Aufnahmen mache ich mit einem H6 und zwei HMC-660X Headsets. Für die Reportagen sind noch 2 Lavalliermikros und ggf. ein zweites Aufnahmegerät bzw. eine Funkstrecke in Planung. Hier freue ich mich über Tipps.

In den nächsten Tagen geht dann auch noch mein zweites Podcast-Projekt, dass ich gerade mit einem bekannten aus München plane und als Double-Ender / Studio-Link Talk online. Dazu dann aber noch mal separat mehr wenn es soweit ist.


#682

Moin zusammen!

Ich bin Florian und mache unter eigenem Namen einen Podcast.

Florian Priemel Podcast

Es gibt schließlich genug Laber-Podcasts, aber nicht genug gute! Daher habe ich mir einen Freund geschnappt und beantworte einmal die Woche mit ihm Fragen. Nach 50 Sendungen haben wir diverse Kartenspiele (Gesprächsstoff) durch, Max Frischs’ Fragebogen beantwortet und soeben die Fragen des politischen Kompass durchgeackert. Als nächstes schnappen wir uns die riesige Vogue-Sammlung einer Freundin und widmen uns der Kategorie “Fragen ohne Antworten”.
Einmal im Monat allerdings geht es nicht um Fragen, sondern um den ganzen Rest, den wir bei Genuss und Bewertung verschiedener Craftbiere vor dem Mikrofon zusammenkehren und das Ding ‘Beerly Recap’ nennen.

Ganz nebenbei ist der Podcast vielleicht auch interessant für alle, die gern verschiedene Mikrofone mal im Einsatz hören wollen, da ich ein kleines Heimstudio eingerichtet habe und immer mal durchteste. Gern auch im Podcast-Bereich untypisches. Aktuell zum Beispiel: Sennheiser MD21, schicke Reportage-Mikrofone aus den 60ern!


#683

Hi, Lele der Name.
Ich mache zusammen mit ein paar Kumpels einen Podcast.
Der Ninja Pirate Podcast ist quasi Nerdfeuilleton. Macht viel Spaß und läuft ganz okay.

Momentan versuche ich krampfhaft vom Seriously Simple Podcasting auf Podlove umzusteigen. Mal schauen wie das wird.

Freue mich hier zu sein!