Der große "ich stelle mich vor" Thread


#624

Hallöchen,

dann stellen wir auch mal unseren kleinen Podcast vor:

Wir sind 2Guys aus München die sich zamsetzen und über Themen aus der Film-, Serien-, Videospiel- und Comicwelt quatschen. Das ganze nennen wir dann 2Guys1Cast (angelehnt an ein nicht so geschmackvolles Video das seit Jahrzehnten im Internet kursiert).

Der euren-kopf-explodieren-lassende Twist an der ganzen Sache: Wir wählen zu jedem Thema 1-Stern oder 0-Punkte Rezensionen raus, lesen diese vor (ohne natürlich Namen/Nicknames zu nennen) und reagieren darauf. Unsere Reaktion ist dabei emotional, irrational und nicht gerade freundlich. Wir machen also keine klassischen Reviews/Besprechungen und nehmen auch kein Blatt vor dem Mund :wink: (daher auch als “Explicit” gekennzeichnet im iTunes Store).

Unsere erste Folge + ein kleiner Nachtrag sind seit gestern Nacht im iTunes Store zu finden. Hier ein Link zu unserem Blog wo man alle relevanten weiteren Links finden kann. Gerne könnt ihr uns Feedback geben, aber wir ihr am Podcast selbst erkennen könnt, können wir gaaaanz schlecht mit Kritik umgehen :smiley:

Hochachtungsvoll
Eure 2Guys


#625

Hallo ihr 2. Willkommen im Sendegate!
Nur ganz kurz noch eine kleine Bitte: Magst Du/Ihr Euch vielleicht auch noch als Personen hier vorstellen? Das hier ist nämlich nur sekundär als Promothread aber in erster Linie als persönlicher Vorstellungsthread gedacht :wink:


#626

Selbstverständlich :wink:

Ich heiße Milad, bin 30 Jahre alt und ab Juni (hoffentlich) Anwalt.

Der andere Guy heißt Kris, ist 34 Jahre alt und arbeitet für BMW.

Wir sind beide (wie bereits geschrieben) aus München und ich denke man kann easy aus den Themenbereichen bzgl. des Podcasts erkennen, wo unsere Interessenschwerpunkte liegen: Gaming, Film & TV, Comics, LEGO … also all die Sachen, die man so liebevoll als “Nerdkram” betitelt.


#627

Hallo!

Mein Name ist Joram, ich bin Ende 20 und aus Berlin. Ich habe dieses Wochenende meinen ersten Podcast gelauncht. Er heißt “Joram Macht Sachen” weil ich in dem Podcast Sachen mache. Und zwar zum ersten Mal. Die erste Folge geht ums Podcasten, weil es das erste Mal war, dass ich gepodcastet habe. Folge 2 ist schon produziert und steht in den Startlöchern, aber im Moment warte ich darauf, dass mein Podigee Zähler zurückgesetzt wird, denn der steht bei 74/60 Gratisminuten, obwohl ich erst eine 14 Minuten Folge veröffentlicht habe. Naja, irgendwann wird der Monat schon rum sein. Ich plane, in weiteren Folgen nicht nur über Technik zu reden, sondern viel hands-on auszuprobieren, z.B. Bier brauen, Sauerteigbrot backen, Longboard fahren lernen. Ich habe null Erfahrung in der Audioproduktion aber viel Bock es richtig zu machen.

Ich bin zum Podcasten durch zwei Sachen gekommen (neben einem grundlegenden Interesse): Die PodcastpatInnen auf dem 33c3 und durch Ralfs Posts zum HMC660 und allem drum herum. Jetzt habe ich so ein Headset, ein Xenyx 302 Interface, Reaper, Ultraschall und Bock, das alles zu benutzen. Das Sendegate und vor allem die Tutorials zu Ultraschall waren für mich die Ressource für alles wichtige zum Start.

Noch ein bisschen zu meiner Bio: Ich bin Biologe aus dem Bereich molekulare Pflanzenphysiologie und mache gerade meinen Doktor. Vorher habe ich mich zum Titel Diplom-Ingenieur durch ein Biotechnologiestudium gebissen. Spaß habe ich aber eher an Sachen wie Fotografie, Technik, und Gaming, vor allem zu Metadiskussionen zu AAA und Indiegames. Ich mag lustige Sachen, wobei lustige Sachen auf einer sehr breiten Skala sehr vieles bedeuten kann. Wenn Ihr mich als Experten zu irgendeinem Thema haben wollt, bin ich immer gewillt, Euch zu helfen.

Drei Podcasts für die einsame Insel:

  • Lage der Nation, damit ich weiß, warum es auf der Insel schöne r ist als zuhause
  • Doomian, weil Diskussionen zu Spielen spannend sind und ich wahrscheinlich eh kein Internet zum Spielen auf der Insel habe
  • Gästeliste Geisterbahn, weil die ziemlich konsistent ziemlich witzig sind. Wenn ich stattdessen Herm mit auf die Insel nehmen kann, mache ich das.

Wenn Ihr mich kennen lernen wollte, sendet einen frankierten Rückumschlag an Chiffre “Sachenmacher”, Berlin.
Oder halt auf twitter, @derjoram


#628

Dankeschön! :slight_smile: Sorry, ich bin grade etwas überpodcastet :wink: :smiley:


#629

Hallo Joram!
Wie oft hast du denn die Folge auf Podigee encodiert? sieht (rein geraten) nach 5 Mal aus. Du kannst - auch weil es dein erster Mal war - bestimmt mit den Podigees reden. Die sind super und antworten schnell :slight_smile:
Schöne Grüße

Nora


#630

Hi Nora,
ich glaube mal, dass ich den Fehler selbst verursacht habe, indem ich die Datei mehrmals hochgeladen und encodiert habe (aber nicht veröffentlicht), weil ich nicht verstanden habe, warum meine Kapitelmarken nicht angezeigt wurden. Weil ich ein Anfänger bin, habe ich vermutet, dass ich halt irgendwo die Einstellungen verkackt habe, bis mir BeNY auf Twitter gesagt hat, dass das mit den Kapitelmarken in einer TXT Datei nicht geht und ich dass ich die Kapitelmarken irgendwie in der Audiodatei speichern muss.
Dabei ist mir der wachsende Zähler nicht aufgefallen, und jetzt isser voll. Hab auch nicht damit gerechnet, dass encodings gezählt werden und nicht veröffentlichungen. Gerade, wenn ich merke, dass ich in den Kapitelmarken oder irgendwo nen Fehler habe, den korrigiere und neu encodiere, verballer ich so schnell mein bezahltes Volumen und kein Abonnent kriegt was davon zu hören. Ein bisschen schade. (Im Moment bin ich noch gratis unterwegs und kann natürlich weniger meckern. Ich überlege aber schon, ob ich nicht doch woanders Geld einschmeiße. Auch wenn mir die Bequemlichkeit von podigee sehr gut gefällt. Mal abwarten.)


#631

Aber genau deswegen kannst du doch mit denen sprechen :slight_smile: Ist ja auch eine gute Rückmeldung, dass sie vielleicht noch mal größer/fetter hinschreiben müssen, dass jede Codierung aufs Zeitkonto geht oder eine guided tour programmieren oder sowas. Ich hatte das auch und wir haben da wirklich eine nette Lösung gefunden, obwohl das mein Fehler war :slight_smile: Wenn dir Podigee sonst gut gefällt, ist nett nachfragen bestimmt eine Lösung.


#632

Nach deinem vorherigen Post habe ich mal nett gefragt und auch meine Inkompetenz beschrieben. Ich wurde netterweise auf 18 Minuten zurückgesetzt, was mich sehr freut. Ich denke spätestens ab Folge 3 werde ich dann auch ein ordentliches Paket kaufen, denn guter Service soll auch entlohnt werden.


#633

Das freut mich sehr, dass ich zu einer Lösung beitragen konnte! :slight_smile:


#634

@FrauNora @joram Gut, dass Ihr das klären konntet. Für längere Ausführungen zu einem Sachverhalt bitte in Zukunft in einen eigenenThread wechseln, hier geht es nur ums Vorstellen. Merci! :slight_smile: (Schon allein damit jmd. der/die das gleiche Problem hat auch die Lösung findet)


#635

Du als Moderator kannst doch Threads abspalten (“Split thread”).


#636

Grüss Euch!

Ich bin der Robert aus dem nördlicheren Teil (Nieder-)Österreichs und mache seit etwas über einem Jahr den etwas unregelmässiger erscheinenden VIZZ- Podcast, in dem ich über meine Erlebnisse als Lokführer berichte.
Manchmal versuche ich auch etwas mehr Privates einfliessen zu lassen, ganz wie mir der Schnabel gewachsen ist. Allerdings bemühe ich mich, meinen Dialekt nicht zu sehr raushängen zu lassen :wink:

Aufnahmen mache ich meist per normalen Sennheiser- InEar- Headset und iPhone und der Ferrite- App die mir bis dato gut gefällt.
Aufwändigere Folgen mit Einspielern, Audiokommentaren etc. produziere ich zuhause mit Audiacity oder Reaper (seit neuerem).

Liebe Grüsse, Robert


#637

Hi Robert! Willkommen hier im Forum. Sag uns doch mal, wie wir Lokführer mit unseren Podcasts gut erreichen können. Da müsste es doch eine Zielgruppe geben (auch wenn ihr offiziell nichts hören dürft beim Fahren glaube ich, oder?)


#638

Ich glaube (bin mir sicher) dass Lokführer doch sehr Podcast- Affine Menschen sind und während und zwischen der Pausen den einen oder anderen Cast hören :wink:


#639

Moinmoin liebe Podcast-Gemeinde,

nach kurzer Konsultation der PodcastpatInnen (besten Dank für die Anregungen) habe ich einfach mal angefangen und die erste Folge produziert.

Ich bin an der Ostseeküste zuhause und möchte mit möglichst vielen Menschen über Schraubereien im weitesten Sinne sprechen. Dazu gehören alle möglichen handwerklichen Projekte und Tätigkeiten, von der Mikroelektronik bis zum Schwermaschinenbau, von Zahntechnik bis Betongießerei, von Bildhauerei bis zur Hausinstallation, egal ob hobbymäßig oder beruflich. Es soll reine “Sabbelfolgen” geben, aber auch Interviews mit Schrauber/innen oder Gepräche über zuvor recherchierter Inhalte.

Für einen ersten Test habe ich Soundcloud als Datenspeicher gewählt, weil ich da ohnehin Musik lagere und in meinem Blog auf wordpress.com habe ich die Folgen eingebettet.

Falls sich ein interessiertes Publikum findet, möchte ich den Podcast mit Wordpress/Podlove auf einen eigenen Server setzen.

Das Aufnahme-Equipment beschränkt sich derzeit noch auf einen Zoom-Recorder. Auch hier plane ich eine Professionalisierung mit Headsets und Recording-Software.

Falls sich jemand als Gesprächspartner/in oder Zuhörer/in angesprochen fühlt - hier ist der Link zum aktuellen Stand der Dinge. In der ersten Folge “PxD001 Hasnichgesehn” geht es um die Reparatur von Segelbooten.

“Pi mal Daumen - der Schrauberpodcast”

Blog: https://plaintron.wordpress.com/category/podcast/

Soundcloud-Feed: http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:217760481/sounds.rss

Über Anregungen zu Themen, Technik und Inhalt freue ich mich immer.

Grüße aus dem hohen Norden,
Peter


#640

Hallo alle,

ich habe mich zwar vor langer Zeit schon vorgestellt. Aber ich habe neue Podcasts und was bietet sich da mehr an, als sich erneut vorzustellen?

Ich bin schon immer hier gewesen. Ich bin Tim vom Zahlensender.
Die Zahlensender-Crew hat den 2013 begonnenen LOST-Podcast Ende 2016 mit Folge 128 abgeschlossen (Durchgehalten!).


Da es uns Spaß macht geht es weiter. Und zwar mit dem Zylonensender. Für alle Freunde der seichten Abendunterhaltung sprechen wir diesmal ausführlich über die Fernsehserie Battlestar Galactica.


Und um sich noch mit mehr Feeds und Verwaltung herumzuschlagen, habe ich zusätzlich unter dem Label Zahlensender einen dritten Kanal eröffnet: Den Impulssender. Ich weiß was Sie jetzt sagen werden. Und Sie haben recht: Mir gefällt der Name auch nicht. Es drückt aber die impulsive, ungezügelte Unregelmäßigkeit des Formats aus :surfer: :stuck_out_tongue_winking_eye:.
Hier kommen unregelmäßige Episoden, die in den Feeds der thematisch abgegrenzten Serienpodcasts stören würden. Bisher haben wir hier ein paar Folgen zu den letzten STAR WARS Filmen.

Hört rein, wenn ihr Lust habt.
Schöne Grüße
Tim


#641

Hallo zusammen, jetzt hab ich mich auch endlich zu einem Vorstellungspost durchringen können.

Ich heisse Mark, komme aus der schönen Schweiz und bin hier, weil ich einen Podcast machen wollte.
Ich höre selber gerne Podcasts, wenn auch nicht mehr so viele wie früher mal. Welcome to Night Vale
höre ich wohl am regelmässigsten, gefolgt von Writing Excuses. Ich bin Informatikstudent und Nerd,
und war sehr froh, am 33C3 auf die Podcastpatinnen zu stossen und von @informatom beraten zu werden.

Mein Podcast ist nun nämlich endlich auch online:
Swiss-Sided Dice ist ein Actual Play Podcast, wo eine Runde Nerds sich
für klassische Stift-und-Papier-Rollenspiele trifft und dann ein paar Stunden lang gemeinsam eine Geschichte
erzählt. Wir verwenden dazu hauptsächlich GURPS von Steve Jackson Games,
werden aber auch andere Systeme nutzen, zum ersten Mal dann in Episode 5.
Wir haben viel Spass dabei und diesen Spass und diese Freude wollen wir mit möglichst vielen Anderen teilen,
in der Hoffnung, dass mehr Leute mit Rollenspielen anfangen :slight_smile:

Ich habe einiges gelernt nur schon auf dem Weg zur ersten Episode, aber mir ist auch klar, dass die
Tonqualität eher mässig ist, und mein Editing besser werden muss. Ich denk aber, dass ich da einiges
schon erkannt habe, und es darum ab Episode 2 besser wird :slight_smile:

Im Moment nehmen wir alles noch mit einem einzelnen Stereo-Mic auf, was natürlich suboptimal ist, aber
da wir für 5-6 Personen Multi-Track kurzerhand ~800.- CHF in die Hand nehmen müssten, sind wir dabei geblieben
und werden erst soviel investieren, wenn klar ist, dass wir den Podcast auch über längere Zeit durchziehen.
Ich bin da zuversichtlich, aber ich alleine bin ja nicht die Gruppe :wink:


#642

Hallo,
ich höre schon seit Ewigkeiten Podcasts, selbst als es diese Bezeichnung in Deutschland so noch nicht gab. 1998 habe ich mir schon Sendungen aus dem Radio aufgezeichnet, um sie auf der Arbeit oder beim Sport zu hören.
Heutzutage bin ich so gut wie süchtig nach Podcasts! Wenn keiner an ist, bin ich in einer Schockstarre und kann z.B. nicht die Wohnung aufräumen.

Ich selber habe auch einen neuen Podcast auf die Welt losgelassen, der sich Kasperwelten nennt.
Diesen gibt es seit Januar 2017 und ist jetzt bei der dritten Folge angelangt.
Immer zu zweit sprechen wir über Themen, die wir gerade interessant finden. Da kann es manchmal sehr ernst zugehen und ist trotzdem mit einem besonderem Humor durchzogen.
Vielleicht wollt ihr ihn euch mal anhören:

oder hier:

Ich freue mich schon, mich hier durch die ganzen Projekte zu stöbern.

Liebe Grüße
Benjamin


#643

Hallo allesamt!

Dank Steffen von den ComicCookies bin ich auf dieses Forum hier gestoßen. Seit ein paar Jahren bin ich interessierter Audiopodcast-Konsument und höre alles quer durch den Gemüsegarten.

Thematisch komme ich aus dem Bereich Comics und weitere Nerd-Themen und mir fiel der Trend der “Szene” zu eindimensionalen Youtubevideos und monologartigen Rezensionspodcasts auf. Mit dem Tele-Stammtisch habe ich deshalb im letzten Herbst erste Ideen für ein Format gesammelt, bei welchem wechselnde Teilnehmer ihre Themen aus dem Nerdsektor selbst mitbringen und im besten Falle jeder etwas beizutragen hat. So können unmittelbar und spontan angeregte Gespräche entstehen. Gerade eingespielte Teams langfähriger Produktionen neigen meines Erachtens nach zu Vorhersehbarkeit und mangelnder Vielfalt. Dies sollte mein Konzept umgehen.

Der Tele-Stammtisch ist quasi eine mitgeschnittene Skypekonferenz, die im Anschluss noch leicht geschnitten und durch Auphonic gejagt wird. Durch das offene Konzept und die diversen Teilnehmer müssen die Einstiegshürden möglichst gering sein, weshalb ich zwar die Bedingungen der Aufnahme möglichst optimiere, ich bei den Teilnehmern aber weder die Installation und Bedienung von Software voraussetzen kann, noch hochwertige Mikros selbstverständlich sind. So könnte ein jeder mit der Skype-App auf dem Smartphone teilnehmen. Meine Oma bspw. überlegt ihre Expertise im Stricken einzubringen.

Angegliedert sind wir zum einen an die Seite “Geek-Whipser.de”. Dort betreibt Andy eine Seite mit Rezensionen und vielem Weiteren zu geekigen Themen sowie eine Foren-Community. Ich bin dort unentgeldlich als Rezensent tätig und rekrutiere Teilnehmer für die Tele-Stammtische. Außerdem bin ich im Forum das Verlages Panini Comics sehr aktiv und konnte auch dort Teilnehmer gewinnen. Ein wirklich jeder ist eingeladen teilzunehmen, solange es was geekiges zu sagen gibt und irgendwie Skype läuft.

Seit dem Wochenende findet man uns in iTunes.
Einen Feed mit den 2 aktuellen Ausgaben gibt es auch erst seit kurzem.

Ich freue mich auf den Austausch hier im Forum und das hiesige Netzwerk. Das Podcasten ist mein Hobby und ich bin auch nur irgendwie ein Fan, wenn ich aber ein gutes Produkt abliefern kann, dann freut mich das noch mehr.

Und auch hier nochmal ganz offiziell: Danke an Tim Pritlove für “Der Lautsprecher”. Das war mein Einstieg und sowas wie die Grundausbildung für mich.

gruß
andi