Der große "ich stelle mich vor" Thread


#602

Hehe, sorry … Bin der Thomas und betreibe aktuell insgesamt 3 B2B Podcasts. Eben den SEOSENF, dann das Digitale Unternehmertum (https://itunes.apple.com/de/podcast/digitales-unternehmertum-einfach/id1144473193?mt=2) und den E-Commerce Podcast (https://itunes.apple.com/de/podcast/ecommerce-vision.de/id723299514?mt=2), bin Selbständig und überlege noch einen 4. Podcast zum Thema Technik oder SPort zu starten … wenn aber nur im Team … Würde gerne in Zukunft mehr über Remote Podcasting erfahren und das lernen … interessiert mich … Nutze aktuell das Zoom H4n und bin damit sehr glücklich …


#603

Wunderschönen Abend euch allen,

Mein Name ist Philip, ich komme aus dem kleinen Städtchen Wolfsburg.

Ich bin im Grunde genommen ein kompletter Neuling, was das Podcasting angeht, geschweige denn mit Ton zu tun hat.
Das einzige mal das ich ein Mikrofon in der Hand hatte war bei der Rede die ich auf der Hochzeit meiner Eltern gehalten habe :sweat_smile: .

Dennoch, da ich auf Arbeit gerne einmal ein paar Podcast höre, zum Thema Gaming, Retro, oder einfach nur allgemeine Themen die im Leben so auftreten können, hat mich der Entschluss gepackt, ich möchte selber ein Podcast produzieren. Ich möchte wissen, ist das etwas für mich macht mir sowas selber Spaß.

Ich bin eher der begeisterte Typ der mit Talkrunden gerne in die Welt startet. Monologe sind da nicht wirklich so meins, heiße Diskussionen, Spekulationen und unterhaltsame Runden sind eigentlich der Part auf den ich hinaus möchte.

Da ich aber wirklich so ziemlich Null Ahnung habe, hoffe ich hier auf eine nette Community gestoßen zu sein, die mir eventuell unter die Arme greifen kann.

Ich freue mich auf viele nette Stunden ! Schönen Abend euch noch !

MfG Philip !


#604

HI Phillip,

was willst du denn genau für Themen behandeln? Hast du schon konkretere Vorstellung?


#605

Ich bin eigentlich ziemlich begeistert was das Thema der Weltraumtechnik angeht.
Was es alles für Systeme für die Umsiedlung der Menschen auf den Mars gibt, oder wie die Menschen auf der ISS leben.

Ich lasse mich da eigentlich ziemlich für alles begeistern. Wenn du ein paar Anstöße hättest könnte man sich ja eventuell als Gesprächspartner zusammen tun.

Verzeiht falls ihr Rechtschreibfehler findet, die Nachricht kommt aus der Nachtschicht geschrieben !


#606

@GrinZi Macht das doch bitte in einem extra Board.


#608

Cool ein Wolfsburger, so klein ist die Welt :smiley:


#609

Hi,
ich bin ein weiterer Philip in der Liste hier. Nachdem ich jetzt gefühlt einige Wochen in den verschiedensten Diskussionsrunden rumgelesen habe - na, da wurde es mal Zeit mich auch mal zu registrieren. Ich (ach ja: 40, Doppel-Papa, 20h/Woche Podcasthörer etc. pp.) trage mich schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken rum, auch mal was zu starten - und da man dann ja nicht an senegate / podlove / ultraschall / auphonic … nicht vorbei kommt scheine ich hier ja genau richtig zu sein.
Zum Start schwanke ich noch zwischen “was mir einfach nur Spass machen würde” (Zukunftsvorstellungen unserer Gesellschaft) und Themen, die ich einfach beruflich ganz gut einbauen könnte (Entwicklungen in der Gesundheitswirtschaft)… und dann will auch noch ein Freund was machen … ob aber irgendwas davon den Weg durch den Alltagsdschungel findet?
Na ja: Der Weg macht schon mal richtig viel Freude - mit dem ganzen Technogebabbel fühl ich mich gut aufgehoben :slight_smile:
Auf alle Fälle schon mal riesen Dank an @rstockm für die klasse Einführungen & Tips!!!


#610

So, jetzt möchte ich mich auch mal vorstellen hier. Ich bin Matthias, war vor etlichen Jahren schon mal recht aktiver Podcaster (ZET! - Zeitgeist Entwicklung Technik) als es noch gar nicht so viele Podcasts gab. Leider ist davon aktuell nicht mal mehr ein Archiv online (ich arbeite daran).

Nun habe ich zusammen mit anderen den Salon Faire Elektronik auf dem 33C3 gestartet. Erst danach hab ich angefangen mich mal wieder ausführlich mit dem Technik-Stack zu beschäftigen und bin hin und weg. Unfassbar, wie einfach heute alles geworden ist mit Podlove, Ultraschall und Studiolink. Danke an alle Beteiligten. Ich freu mich richtig, wieder ins Podcasten einzusteigen.


#611

Hey Leute!
Ihr seid und das tolle Forum hier sind unter anderem der Grund dafür, warum ein Freund und ich unseren Podcast / YouTube-Kanal gestartet haben. Wir waren schon immer der Meinung, dass die Nachrichtenwelt viel zu düster und traurig ist. Klar, muss sie sein, denn viele Geschehnisse auf dieser schönen Erde sind nunmal nicht die freudigsten. Doch es gibt Außnahmen, Themen und Stories, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern, faszinieren und zeigen, dass die Welt doch ihre Daseinsberechtigung hat. Deshalb haben Ali und ich (Kevin (ihr habt genau einen Witz frei)) SprachnachrichtenTV in’s Leben gerufen. Wir sind beide 23 und quatschen in unserem Podcast, der bald auch bei iTunes und Spotify zu finden ist, auch über interessante Gedankenspiele (“Ist Trump wirklich so schlimm?”). Da es uns aber aufgefallen ist, dass wir Leute beim Reden gerne zuschauen, dachten wir uns, dass YouTube auch gar keine so schlechte Anlaufstelle ist. Was genau wir da fabriziert haben, könnt ihr euch ja mal anschauen :slight_smile:

Wir sind noch in der Anfangsphase und würden uns wirklich über jeden Tipp freuen, wie wir besser produzieren könnten. Lust und Motivation ist auf jeden Fall eine Menge da!

—> https://www.youtube.com/channel/UC4MCK5cIelib_WAYk02lk4g


#612

Da ich erst vor einigen Wochen Sendegate entdeckt hatte und bisweilen auch eifrig mitlese, stelle ich mich auch schnell und kurz vor:
Ich bin gelernter Tonmeister, der ursprünglich in den USA (WGBH FM Boston) als Producer für zahlreiche Musikformate mitverantwortlich zeichnete. Seit 2000 in Deutschland, zunächst freier Mitarbeiter im Ü-Wagen Business und diversen Tonstudios, seit einiger Zeit aber im Schuldienst und der Ton und die Musik nur noch im Nebenerwerb im heimischen Projectstudio bzw. sporadisch auch mit Saxophon live in Süddeutschland, aber keine Tours oder dergleichen mehr.
Seit 2015 betreue ich an einem Augsburger Gymnasium eine so genannte Schulradiogruppe (MTGSchulradio) in der Schüler (5.-12. Klasse) unter low-/no-budget Bedingungen lernen, spezifische Hörbeiträge zu produzieren. Das Spektrum reicht dabei von allen hörfunkspezifischen journalistischen Textsorten bis hin zu Hörspiel- und Musikproduktionen sowie Musikredaktion. Die Schüler sind jetzt quasi im 2. Lernjahr und die schwierigste Hürde für alle ist tasächlich das “Mündliche” - die Kunst der Moderation live/on-air. Wir bekommen dabei Unterstützung vom BR München mit seinen Bildungsprojekten (z. B. TurnOn) und auch von der BLM (bayer. Landeszentrale für neue Medien) mit Hardware und theoretisch auch mit einem Radiocoach (Redakteur / Moderator eines lokalen/regionalen Radiosenders), den wir aber bis jetzt noch nicht ausdrücklich angefordert haben.
Generell bin ich also eher nicht der aktive Podcaster, der am Mikrophon sitzt, sondern eher einer, der im Hintergrund bleibt, und dem Nachwuchs die Möglichkeiten und Potenziale von Podcasts als Kommunikationformat zeigt und näher bringt.
Es kann allerdings durchaus sein, dass es mich mittelfristig doch ans Mikrophon zieht, denn ein Kollege und ich eruieren gerade, wie sich zum Thema “Neue Medien im Schulunterricht” ein interessanter Podcast entwickeln lässt - sieht aber eher so aus, als wäre das etwas für Vollzeitjournalisten. Aber wer weiß, vielleicht geht ja was zusammen :slight_smile:
Das wars in Kürze. Ich freue mich gerne über neue Kontakte, ganz speziell natürlich zu anderen “Schulradio” Leuten.
Herzliche Grüße
A.S.


#614

Hier gibt es einen Thread mit mehreren Unterverweisen zu Podcasts & Schule:


#615

Achja, dann mach ich auch mal mit! Ich bin das Teutelbier (@DasTeutelbier), aber ihr dürft auch Philipp zu mir sagen. Ich bin gerade dabei, einen neuen Podcast — den Nussschale Podcast — zu starten. Dazu gibt’s alles hier: www.nussschale-podcast.de (inkl. einer kleinen Sektion über mich). Nachdem ich schon seit langem quasi unter Dauer-Podcast-Beschuss stehe, wende ich mich jetzt also der anderen Seite des Mikros zu. Bin mal gespannt, wie das so wird — für Tipps und Empfehlungen bin ich immer offen und ich hoffe, auch selber ein bisschen was in die Community beisteuern zu können :slight_smile:


#616

Mahlzeit.

Ich bin Sebastian und produziere seit über einem Jahr den Rückspultaste-Podcast (www.rueckspultaste.de). Seit April 2016 senden wir monatlich.

In unserem Format geht es um schöne Dinge von gestern, vorgestern und vorvorgestern - sowohl in jeglicher popkultureller Ausprägung als auch soziokulturell und ganz persönlich. Unser Ziel ist es, im Gespräch verschüttete Kindheits- und Jugenderinnerungen freizulegen und im Podcast wie in einer Zeitkapsel zu konservieren. Also erstmal etwas, das wir für uns selbst tun. Aber wenn das unseren Hörern nicht nur Spaß macht, sondern auch ihre eigenen Erinnerungssynapsen kitzelt, dann freut uns das umso mehr.

In jeder Folge bin ich als Moderator zu hören, unterstützt von wechselnden aber wiederkehrenden Gastsprechern. Kreativer Koproduzent und häufigster Gast ist Jan.

Uns ist wichtig, daß der Podcast mit viel Hingabe und Zeitaufwand recherchiert und nachbearbeitet wird. Die Hörer sollen sich wohlfühlen und dazu gehört auch, daß wir ihnen unser Gestammel ersparen. Zugunsten der Experimentierfreudigkeit verzichten wir auf einengende Rubriken und strukturieren jede Folge individuell so, wie es uns für das jeweilige Thema geeignet erscheint.

Wenn wir bei Durchbrechen der Zwei-Stunden-Marke merken, daß wir mit dem aktuellen Thema selbst nach drei Stunden noch lange nicht am Ende sein werden, heißt es “To Be Continued”. Kein Weiterquatschen bis über die völlige Erschöpfung hinaus, nur um ein Thema mit Gewalt zu beenden. Dann lassen wir ein paar Monate ins Land ziehen, hören die erste Folge nochmal kritisch nach und gehen mit erneuter Recherche erfrischt in die Fortsetzung.

(Da wir alle sehr große Star-Trek-Fans sind, haben wir das goldene Jubiläum letztes Jahr dazu genutzt, das Thema oft und ausschweifend zu behandeln. Wer damit nichts anfangen kann, sollte sich davon bitte nicht abschrecken lassen. Das Jubiläum ist vorbei und das Thema ruht aktuell.)

Zur Einordnung in Bezug auf andere, ähnlich gelagerte Podcasts…

Wir gehen stark in die Richtung, die auch “Young in the 80s” beschreitet. Nur mit enger gefaßten Themen, zum Beispiel mit Folgen, die einer individuellen Fernseh-, Film-, Buch-, Comic- oder Spielereihe gewidmet sind. Außerdem sind unsere Folgen häufiger, pünktlich und im Durchschnitt länger.

“Radio Nukular” ist nicht so unser Ding - fast schon zynisch kommerziell, vom Niveau für die Zielgruppe YouTube/Rocket Beans gestrickt, extrem lange Folgen. Mal kurz reingehört, ganz schnell wieder weggehört. Auch wenn uns dieser Podcast in Art und Auswahl der Themen näher scheint als Yit80s, wollen wir bewußt anders als RN sein. Ruhig, harmonisch und intellektuell angehaucht (auch wenn es als Kontrastprogramm Mitmach-Ratefolgen gibt, in denen wir etwas mehr aus uns herausgehen).

Würde uns freuen, wenn ihr mal reinhören möchtet - konstruktive Rückmeldungen lieben wir.

Sebastian


#617

Hallo, ich bins nochmal, Nora,

ich hab mich zwar hier schon vorgestellt, aber ich dachte, ich mach’s einfach nochmal. Es gibt nämlich einen neuen Podcast! Zusammen mit der Philosophin Rita Molzberger haben wir “Was denkst du denn?” frei gelassen. Im Mit- und Nachdenkpodcast suchen wir die Meta-Ebene zu Situationen, über die wir im Alltag stolpern. Klingt voll abgehoben - ist es aber gar nicht. Wir assoziieren uns frei durch die Gegend, lachen doch recht viel (Gedanken sind komisch, wirklich!) und kommen manchmal auch mit etws kruden Theorien um die Ecke. Unsere Botschaft: Denken macht Spaß! Und es ist einfach schön, sich die Zeit zu nehmen, mal ein völlig banales Thema etwas zu vertiefen. Zum Beispiel bei der Frage: “Worum geht’s eigentlich wirklich, wenn Vegetarier, Veganer und Fleischesser in sozialen Netzwerken gegeneinander zu Felde ziehen?” :wink:

Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn ihr reinhören mögt. Zwei Folgen sind bislang produziert und wir versuchen, alle zwei Wochen eine neue nachzuliefern.

Danke für die Aufmerksamkeit :wink: - und hoffentlich viel Spaß beim Hören!

Nora und Rita, die digital abstinent lebt


#618

Hallo Nora,
schön von dir und deinem neuen Projekt zu hören. Der Link ist aber wohl leider kaputt.
LG
Adrian


#619

ohne www. davor tuts :wink:


#620

Sieht dann so aus…


#621

TLDR; Folge 0 von “Ach”


Hallo PodcasterInnen,

dank des PodcastpatInnen Projekts habe ich auf dem 33c3 Jürgen und Domink kennengelernt und wir haben unsere erste 0-Folge Aufgenommen.

Im Projekt “Ach” werden Geschichten/Anekdoten aus der Geschichte erzählt - jedoch mit dem Twist, dass nur einer der Drei den Inhalt vorher kennt. Die beiden anderen Mitstreiter reagieren, improvisieren, schweifen ab und Fragen nach.

Ach?
Geschichte wird von den Siegern geschrieben – interessant wird sie dadurch aber noch lange nicht. Dabei hat unsere Vergangenheit so viel mehr zu bieten! Lasst euch von uns auf eine Reise mitnehmen durch die aberwitzigsten Begebenheiten in der deutschen Geschichte:
Wenn hochengagierte Darwin-Award-Kandidaten auf ausgemachte Pechvögel treffen. Wenn verkannte Visionäre den großen Durchbruch haarscharf verfehlen. Wenn „das ist ja interessant“ viel wichtiger ist als „das war ein historischer Tag“. Dann hört ihr vermutlich „Ach? – das Triumvirat für historisch inspirierte Humorvermittlung“.
Der Clou: Wenn der Aufnahmeknopf gedrückt wird, haben zwei Drittel des Podcast-Trios keinen Schimmer, worum es in der Folge gehen wird. Ein großer Spaß für die ganze Familie … oder zumindest für eure Podgastgeber Philipp, Dominik und Jürgen!

Danke schonmal an die Vermittlung, die technischen Tipps und den herzlichen Umgang in persona;

Hier der (temporäre) Link auf die Episode 0.

Wir freuen uns über Ratschläge, Tipps und Lob;

– Philipp

PS: http://das-a.ch/ ist in Arbeit;


#622

Das klingt jetzt echt doof, so darauf zu reagieren, aber im ersten Satz der Beschreibung fehlt ein “von” :wink: Viel wichtiger ist aber eh das Audio, da höre ich mal rein und bin gespannt :slight_smile:


#623

Danke für den Hinweis :slight_smile: - habe es direkt geändert;