Zoom H4N und 2x Smartlav+


#1

Habt ihr die Kombination schon mal getestet und wir ist hier der Klang? Insbesondere für eine Interview-Situation. Gibt ja den Adapeter, um 2 x Smartlav+ theoretisch nutzen zu können?


#2

Wenn ich das richtig sehe, ist das smartLav+ von Røde eins mit TRRS-Stecker für Smartphones, das könnte schwierig werden am H4, also du braucht zumindest adapter von TRRS auf 2x seperate Micro/Kopfhörer Stecker und dann einen adapter von 3,5mm auf 6,3mm Klinke.

Also grundsätzlich vermutlich ja, aber eben mit ein bisschen gebastel.


#3

Also wenn ich mich recht erinnere, dann funktioniert das, indem man den Adapter “Rode SC 6” und das Adapterkabel “Rode SC3” zusammen verwendet.


Das ganze sollte sich dann mit dem 3,5mm Anschluss auf der Rückseite verbinden lassen, der auch gleich die richtige Plug-In-Power liefert.

Ich hatte das damals in diesem Video gesehen, als ich zum SmartLav+ in Kombination mit meinem Zoom H1 recherchiert habe:


#4

Nein. Das ist der falsche Weg. Man will beim H4 Mutlitrack machen, da der das auch kann. Die Eingänge brauchen entweder XLR oder 6,8mm Klinke.

Da der H1 kein Multitrack kann, war es da der richtige Weg.

Gruß fairsein


#5

Ich habe es zwar selbst noch nicht getestet, aber der H4n kann auch zwei Kanäle über den 3,5mm Anschluss aufnehmen.

Selbst wenn man nur normales Stereo aufgezeichnet hat, kann man das ja super einfach in zwei Kanäle splitten.


#6

aber mit dem rode sc6 müsste es doch auch gehen oder? dann halt nur eine spur oder gehen auch 2 dann?


#7

Alles bereits gesagt, aber ich würde kurz noch etwas einwerfen: :slight_smile:
Ich hatte die Kombi mal. Ich persönlich finde die Smart Lavs nicht gut, der ton ist matschig und es sind Kugelmikrofone.


#8

Sehe ich auch so. Hier habe ich die ja mit getestet

  • kann schon gut klingen, aber man muss schon eine Menge beachten.


#9

Danke euch … Frage ist, welches Ansteckmikro ist nicht so teuer we eine Sennheiser Funkstrecke …hab ihr hier ggfs gute Alternativen?


#10

Wenn es Lavalier sein soll, dann kann ich das AKG CK 97 empfehlen. :slight_smile: Nutze ich selbst gern und oft, bin aber mittlerweile doch auf Headsets für ungeübte Gesprächspartner umgestiegen.