WhatsApp Sprach- / Textnachrichten in die Folge packen

Hallo zusammen :grinning:

Bei uns im Podcast haben wir ein Angebot für die Zuhörer, über das wir Fragen über Instagram bekommen haben. Habe dann mal hier geguckt, ob es schon was zu dem Thema (ausführlich) gibt und habe nichts gefunden. Deswegen dachte ich mir, ich schreibe mal was zu dem Thema.

Ihr möchtet kostenlos WhatsApp Sprach- / Textnachrichten direkt in Eure Folge packen OHNE Eure private Handynummer preiszugeben? WhatsApp hat halt auch fast jeder auf seinem Smartphone drauf, sodass tendenziell jeder Zuhörer mit Euch interagieren kann, während er sogar noch die Folge hört.

Was braucht man dazu?

  1. Smartphone
  2. Satellite Mobilfunk-App
  3. WhatsApp Business
  4. WhatsApp auf dem PC / MAC
  5. Ggf. ein Audioformatconverter

1. Smartphone
Nutzt Eurer privates Smartphone einfach, Ihr braucht kein zweites / billiges Smartphone dafür

2. Satellite Mobilfunk-App
Dann geht Ihr auf die Homepage von Satellite und guckt Euch alles an.
Dann ladet Ihr Euch bei iOS oder Android die passende App herunter und meldet Euch ganz normal dort an. Ihr werdet sehr easy durch alles geführt. Sobald Ihr dann Euren persönlichen Anmelde-Code postalisch zugeschickt bekommen habt (Dauert ein paar Tage), könnt Ihr die Anmeldung abschließen und habt eine richtige Mobilfunknummer.

3. WhatsApp Business
Jetzt ladet Ihr Euch bei iOS oder Android WhatsApp Business herunter. Leider kann zu dem jetzigen Stand (Mai 2020) Satellite noch keine SMS versenden und erhalten, man kann aber bei der Registrierung seiner “Business Handynummer” sich anrufen lassen (das geschickt dann über die Satelliten App) und den vorgesagten Code bei WhatsApp Business eingeben. :wink:

4. WhatsApp auf dem PC / MAC
Falls Ihr das noch nicht allgemein nutzt, geht Ihr auf die WhatsApp Website und ladet Euch den Client herunter.
Öffnet WhatsApp Business und verbindet den Smartphone Client mit dem auf Eurem PC / MAC (QR einlesen in der WhatsApp App) und schon könnt Ihr WhatsApp auf dem PC / MAC wie auf dem Smartphone bedienen. Bis auf Videotelefonie, das geht wohl (noch) nicht.

5. Ggf. ein Audioformatconverter
Ihr könnt über den PC / MAC Client jeder Sprachdatei als .ogg herunterladen. Falls Ihr diese bearbeiten könnt, braucht Ihr ja nichts konvertieren, falls doch: Beispiel für einen Online Audio Converter. Dort könnt Ihr dann alles so umändern, wie Ihr es braucht.
Und am Ende des Tages habt Ihr so, Sprachdateien, kostenlos durch WhatsApp, in Eurem Podcast.

Kleiner Zusatztipp für Euch:
Ihr wollt es den Zuhörern noch einfacher machen? Dann könnt Ihr sogar einen Link generieren, wenn man den anklickt, geht bei dem Nutzer sein WhatsApp auf und er kann Euch direkt schreiben. Klar, Eure Nummer speichern wäre einfacher, aber so geht es ja auch. Das Beste ist, das geht auf dem Smartphone und bei der PC / MAC Variante auch! Optisches Beispiel: https://wa.me/49???/

Noch ein Knaller, dieser Link geht nicht nur auf Eurer Website, sondern auch bei 99% aller Podcatcher, somit auch bei Spotify. Besonderheit bei Spotify ist, dass man den Link aber dafür in die Folgenbeschreibung packen muss.

Ich hoffe, dass bringt Euch ein bisschen weiter und ich habe nichts vergessen. Falls Ihr nicht weiterkommt oder noch Fragen habt, die ich auch nur als Nutzer beantworten kann, immer in die Kommentare damit.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.

4 Like

Ich habe 10 Telefonnummern und eine davon habe ich in meiner Fritz!Box mit einem Anrufbeantworter versehen und so erhalte ich fertige Dateien die ich einfach in reaper importieren kann.

1 Like

Wir bieten das bei Crème de la Meme auch seit einer Weile an und haben einfavh für 'nen Zehner eine Prepaid-SIM-Karte gekauft, die jetzt in einem alten Handy steckt. Vorteil: Wir können auch Sprachnachrichten über Telegram und Signal empfangen und schließen niemanden aus, der oder die kein WhatsApp hat. (Ich privat, zum Beispiel.)

Ich mag mal ergänzen:

  1. Man braucht kein 2. Smartphone. Man kann Whatsapp-Business parallel auf einem Smartphone installieren.

  2. Whatsapp funktioniert auch mit Festnetz-Nummern. Die Verifizierung beim Einrichten scheitert dann per SMS und man kann sich von Whatsapp anrufen lassen und den Code von Hand in die App eingeben.

  3. Whatsapp muss nicht auf dem Smartphone mit der jeweiligen SIM-Karte installiert sein. Es genügt irgendein Oldschool-Handy, dass die SMS / den Anruf empfangen kann.

1 Like

2&3 super Ergänzung, 1 ist steht aber schon oben. :+1:t2:

1 Like

Stimmt. Das passiert, wenn man Reply-Fenster stundenlang auf hat und ewig nicht dazu kommt, etwas reinzuschreiben. Hmpf!

1 Like