Vernetzung der Podcastszenen in Europa


#1

Wie kann man Verbindungen zwischen den Podcastszenen innerhalb Europas herstellen, insbesondere mit Blick auf die Sprachbarrieren? Angeregt durch eazy:

[quote=“eazy, post:17, topic:4233”]Vor kurzem habe ich ein paar Fragen für ein (schwedisches Print-)Interview gegeben und dabei war eine Frage, wie sich die deutsche Podcastszene (ja, das habe ich auch beantwortet :wink:) von anderen in Europa unterscheide. Ich schrieb, das könne ich nicht beantworten, dass aber eine Vernetzung innerhalb Europas eine großartige Sache wäre.

Jenseits der Sprachgrenzen tut sich ja eine ganze Menge, aber mitbekommen tue zumindest ich es nicht. Kann man da was machen? Wie könnte eine Vernetzung aussehen? Ist die überhaupt wünschenswert?

Die Sprachgrenzen innerhalb Europas machen es einem ja nicht eben leicht. Sicher, ich kann mir gut vorstellen, dass der eine oder die andere Niederländerin/Dänin mal einen deutschsprachigen Podcast hören könnte. Aber wer hier in .de hört sich ernsthaft einen schwedischen Podcast an?

Sprachgrenzen bei den Hörererinnen überspringen können da eigentlich nur englischsprachige Podcasts, wir hier in Europa sind da ein wenig gekniffen, wenn nicht gerade auf englisch gepodcastet wird.

Trotzdem: Ich fänd eine Vernetzung über Landesgrenzen in Europa hinaus faszinierend, auch wenn der “Hörergewinn” eher überschaubar wäre :-}

Was meint Ihr?[/quote]


Das große Sendegate-FAQ
Recherche: Podcastvernetzung in europäischen Nachbarländern
#2

Die Frage ist eigentlich nur, wie groß das Interesse ist, denn ansonsten wüsste ich nicht, was dagegen spricht.

[quote=“eazy, post:17, topic:4233”]Die Sprachgrenzen innerhalb Europas machen es einem ja nicht eben leicht. Sicher, ich kann mir gut vorstellen, dass der eine oder die andere Niederländerin/Dänin mal einen deutschsprachigen Podcast hören könnte. Aber wer hier in .de hört sich ernsthaft einen schwedischen Podcast an?
[/quote]

Es gibt aber auch viele EU-Ausländer in allen Ländern der Union, viele Menschen, die eine zweite oder dritte Fremdsprache neben Englisch sprechen und viele Menschen, die eine andere Fremdsprache als Englisch lernen wollen. Ein gewisses lokales Hörerpotential für die anderen europäischen Länder und umgekehrt existiert also durchaus. Aber klar für die meisten läge der hauptsächliche Wert einer Vernetzung darin zu erfahren, was um uns herum passiert.

  • Informationen mit einer Umfrage an Podcaster erheben. Abfragen könnte man sowas wie Definition von Podcast, Historie im eigenen Land, Akzeptanz/Relevanz in der Gesellschaft etc. Alternativ könnte man auch EU-Ausländer (und andere Europäer) hier im Land befragen.
  • Wenn sich genug Freiwillige finden, wäre es interessant sowas wie Global Voices für die Beschreibung von Podcasts zu haben (Inhalte halte ich dagegen für nicht realistisch). Könnte man vielleicht in fyyd integrieren.
  • Am naheliegensten sind gemeinsame Podcastaufnahmen von Podcastern aus unterschiedlichen Ländern. Thema wäre zunächst mal das Medium selbst. Diese müssten dann zentral gesammelt werden, um ihnen eine Sichtbarkeit zu geben. (Ich würde dabei nicht ausschließlich auf Englisch setzen. Zum Beispiel eine Person spricht Spanisch und Französisch die andere Französisch dann ist die Variante sich auf Französisch zu einigen, selbst wenn beide auch noch Englisch sprechen, bei diesem Beispiel für die Wahrnehmung in Frankreich nützlich und fördert Sprachpluralität, während Englisch natürlich die Zugänglichkeit für alle anderen erhöht.)

#3

Schau an, hier gibt im Ansatz sowas für Inhalte. Hatte ich heute morgen für unrealistisch erklärt. :smiley: Radio Atlas hat allerdings produzierte Audiostücke, die wie der Name nahelegt aus dem Radio kommen. Ansonsten ist das ein Videopodcast, wo das Originalaudio zusammen mit englischen Untertiteln ausgeliefert wird, Untertitel in anderen Sprachen gibt es aber. Hauptsächlich aus Europa. (Gefunden über den Twitteraccount
mirpmeeting).