Ultraschall BugBoard

Ich sehe bei dir viele Netzwerkfehler im Log, das erklärt auch den Status Error. Eine generelle Störung gab es bei mir nicht, daher müsstest du mal prüfen ob es Probleme mit deiner Internetleitung oder dem Provider (Paketverluste) gibt.

Unter Windows kannst du das wie folgt testen:

  • “Ausführen Dialog” (Tastenkombination Win + R) öffnen -> cmd eintippen und Enter
  • dort dann ping -4 -t stream.studio-link.de

Mit STRG+C kannst du den Ping abbrechen (am besten mal 1-2 Minuten laufen lassen). Da sollten im besten Fall keine “Verlorenen Pakete” auftauchen und auch die Zeiten sollten nicht groß schwanken.

Das kannst du dann auch mal parallel zu einer Sendung machen. Um ein wenig genauer zu analysieren
ab welchen Punkt die Verluste schon auftreten kannst du dann auch folgenden Befehl verwenden:

pathping -4 stream.studio-link.de

2 „Gefällt mir“

Hi Sebastian,
ich hab das ganze mal anhand deiner Anleitung analysiert.
Mit eingestecktem LAN Kabel bekomme ich keine verlorenen Pakete mit Zeiten zwischen 25 - 27 ms, einige wenige Ausreißer knapp >40 ms.
Ohne Kabel im WLAN sieht es ähnlich aus: 28 - 30 ms, Ausreißer bei 70 - 100 ms.

Interpretieren kann ich die Werte allerdings nicht. Lässt sich mein Problem darauf zurück führen? Ich schätze mal die Verbindung meiner Gesprächspartner spielt auch eine wichtige Rolle?

Ja. Daher auch meine Frage wegen WLan, da Studiolink und Wlan sich nicht unbedingt vertragen und es daher zu Aussetzern kommen kann.
Am Besten also ists immer direkt am Netz zu hängen für alle Beteiligten.

@sreimers
Kann Studiolink eigentlich auch dynamisches Bandbreite runterregeln, wenn das Netz mies wird, so dass die Verbindung erhalten bleiben kann und nur die Audioquali etwas nach unten geht?

2 „Gefällt mir“

Ich würde - wenn etwas Luft ist - unbedingt auf die 4.0 aktualisieren, da haben wir das ganze Handling des Schnitts enorm verbessert.

1 „Gefällt mir“

Danke, Ralf! Mach ich direkt mal :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Frage zur Chapterliste!
Wir nutzten Kapitel sehr intensiv (30-70 Kapitel/Episode).
Wenn ich das Kapitel dashboard öffne dann:

  1. dauert es ziehmlich lange bis es reagiert (nach auswahl von “Edit Chapters” im “Export Assistant”). nur ungewohnt nicht schlimm.
  2. Ich kann nur die ersten ~30 Kapitel sehen und kann im fenster nicht scrollen! wie kann ich die kapitel 30+ erreichen?

Oder gibt es eine andere Möglichkeit die Kapitel zu editieren?
In der Klassischen Marker Tab sind url bzw Images nicht möglich?

Danke für eure Hilfe
Bernd

2 „Gefällt mir“

Das es langsam ist liegt daran, dass wir den Code noch nicht durchoptimieren konnten(kommt zur 4.1).

Das Durchscrollen ist in der Tat nen Punkt. Ich geb das mal weiter.

2 „Gefällt mir“

3 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: FAQ: Symbolleisten wiederherstellen

Hallo!

Kurze Frage zum neuen Magic Routing, deren Antwort ich hier im Forum noch nicht finden konnte: Wie bekomme ich denn ein ordentliches Routing einer N-1-Schalte mit dem Magic Routing hin bzw. was muss hierfür eingestellt werden?
Und ich verwende für mein Setup ein - mit dem MIDI-Audio-Setup auf dem Mac erstelltes - Hauptgerät. Ich nehme an, dass dieses Local Monitoring unterstützt bzw. dieses hier aktiviert werden muss, oder?

Danke und Grüße! :slight_smile:

Hallo, Hauptgeräte mit N-1 Schalte - etwa Skype - werden vom MagicRouting leider nicht unterstützt. Wir haben schlicht zu wenig Informationen, wie das Hauptgerät genau zusammengebaut ist an der REAPER API anliegen.

Da hilft leider nur: MagicRouting abschalten und wie früher von Hand bauen (Presets kann man hinter der Schaltfläche mit “Routing” wie bisher ablegen und aufrufen.

Besserer Weg: endlich auf StudioLink umsteigen, der Aufwand für die Gegenseite ist ja wirklich nur noch minimal, bis hin zu mobilen Endgeräten.

1 „Gefällt mir“

Oh je, jetzt hatte sich mein eigentliches Problem (s. o. - 31.3.2020) ja geklärt und ich dachte mir: Wunderbar, dann installiere ich gleich mal Ultraschall V 4.0 (wie von Ralf nahegelegt) und dann kam es ganz dicke…
Ein Tag vor einem wichtigen Interview wollte ich noch einmal Studio Link testen. Das Ergebnis: Meine Stimme war schon im Echo-Testmodus völlig zerknistert und abgehakt, kaum zu verstehen. Ich dachte erst, es sei ein WLAN-Problem, aber vorher hatte ich (möglicherweise nur mit ganz viel Glück) mit Studio Link im WLAN nie Probleme. Ich habe dann mit meiner Schwägerin einen Test-Call gemacht - Katastrophe. Auf einmal begann das Knistern auch bei Reaper/Ultraschall selbst, wenn ich eine reguläre Testaufnahme (ohne Studio Link) abgehört habe. Ich habe dann irgendwann festgestellt, dass bei den Device-Preferences wegen der Neuinstallation Input- und Output-Device noch auf “default” standen. Alles klar - Problem identifiziert, dachte ich mir. Ich habe also mein Focusrite Scarlett 2i4 ausgewählt und einen neuen Test mit meiner Schwägerin gestartet. Alles wunderbar.
Am nächsten Tag folgte dann der Ernstfall. Ich hatte terminlichen Brassel und konnte erst 20 Minuten vor Interview-Start die Technik vorbereiten (schon mal echt ungünstige Voraussetzungen). Auf einmal erneut das Studio Link Problem, bereits beim Echo-Testmodus. Ich habe dann völlig verzweifelt spontan herumgedoktert, die Preferences mal durchgetestet usw. Ich habe es aber in der Kürze der Zeit natürlich nicht hinbekommen. Das Ergebnis war, dass ich mit dem zugeschalteten Interview-Partner spontan auf Skype umswitchen musste - mein absolutes Alptraumszenario. Jeder hat also seine Spur separat aufgenommen und jetzt darf ich mich mit den bekannten Problemen in der Postproduktion herumärgern. Bis auf die etwas peinliche Situation zwar nicht optimal, aber dann doch irgendwie verschmerzbar.
Aber nun kommt es noch schlimmer: Wenn ich im “Prepare all Tracks for Editing”-Modus schneide, kommt irgendwann plötzlich das Knacken und Knistern und wird mit der Zeit immer stärker während der Bearbeitung, bis es fast unerträglich wird. Wenn ich aber testweise die Datei exportiere und sie mit der selben Hardware abhöre, ist kein Fehlergeräusch zu hören (womit ich zumindest einen Defekt des Interfaces oder der Kopfhörer ausschließe). Ich habe daraufhin Reaper und Ultraschall noch einmal komplett neu installiert, das Magic Routing deaktiviert und bei den Einstellungen mal ein wenig herumprobiert, nichts hat geholfen.
Hätte irgendjemand eine Idee, woran es liegen kann? Sorry, ich habe zwar vor zwei Monaten fast alle Basic-Tutorials von Ralf geschaut, aber ich bin natürlich alles andere als ein Profi. Ich habe bisher wirklich nur die Basisfunktionen genutzt und bin bisher immer ohne Probleme zurechtgekommen. Und nun habe ich gleich zweimal hintereinander Probleme, die meinen Workflow massiv beeinträchtigen (wenn sie wahrscheinlich auch an meiner Unfähigkeit liegen).
Anbei noch ein Screenshot von meinen aktuellen Preferences. Ich bin Windows-10-Nutzer (ja ja, Schande über mein Haupt usw…) Vielen Dank im Voraus!!!Screenshot

Probier mal am besten den ASIO Treiber für dein Focusrite und wähle das als Audio System. Das dürfte in der Regel besser/stabiler funktionieren:

Für das Focusrite 2i4 sollte das auf den ersten Blick folgender sein:

https://fael-downloads-prod.focusrite.com/customer/prod/s3fs-public/downloads/Focusrite_USB_4.63.24.564.exe

2 „Gefällt mir“

Das ging schnell, Sebastian! Vielen Dank, probiere ich direkt mal aus!

2 „Gefällt mir“

Erste Maßnahme auf jedem Windows(10) Gerät mit Soundinterface sollte der passende ASIO Treiber sein und diesen dann in REAPER auch einstellen.
Wenn Hersteller keinen (mehr) anbieten hilft:

http://www.asio4all.org/

2 „Gefällt mir“

Lieber Sebastian, lieber Ralf,

vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe! Ich habe den ASIO Treiber installiert und bislang keine Probleme mehr gehabt. Ich habe bei den Preferences die Sample Rate auf 48000 und die Buffer Size auf 512 gestellt. Ich hoffe, dass jetzt damit auch weiterhin alles läuft. Zur Sicherheit nochmal ein aktualisierter Screenshot, damit ich auch nichts falsch eingestellt habe.

Danke für eure Hilfe, auf euch ist immer Verlass und das ist einer von zahlreichen Gründen, warum für mich Ultraschall und Studio Link aktuell einfach unschlagbar sind!

Screenshot%20neu

3 „Gefällt mir“

Hallo Zusammen,

Ich wollte nur kurz einen „kaputten“ Link melden. Wenn ich wie gewohnt die PDF mit der Keymap öffnen möchte, gibt‘s einen PHP Fehler.

This version of ownCloud is not compatible with PHP 7.1.
You are currently running 7.2.29-he.0. Please use at least ownCloud 10.0.0.

Link: http://url.ultraschall-podcast.de/keymap

Grüße,
Silas

1 „Gefällt mir“

Die URL ist seit 3 Jahren nicht mehr im Betrieb…
die zur 3.1 liegt hier:

und die zur 4.0 hier

Ich habe mich gerade gewundert, warum das Ducking beim Öffnen von Projekten nicht funktioniert.

Ich habe das inzwischen lösen können:
Das Magic-Routing entfernt das Routing der Spuren auf 3/4 gerne mal und sobald man das Magic-Routing abschaltet, bleibt alles zuverlässig.

Ich denke, das kann vermieden werden:

Prepare all-Tracks vor Editing bzw. das Routing-Set “editing” sollte bewirken, dass das Magic-Routing danach defaultmäßig ausgeschaltet wird.

Generell habe ich eine Idee für einfacheres Ducking:
Bei den Mute+Solo-Buttons könnte es 1 Dropdown-Element geben:
“Ducking”:

  • Nix
  • “Ducking Sender”: Diese Spur beeinflusst Spuren, die Ducking empfangen
  • “Ducking empfänger”: Diese Spur fadet herunter, wenn die Ducking-Sender etwas von sich geben

Ich halte das für sinnvoll, weil:

  • Der Nutzer versteht es einfach und ohne weitere Erklärungen
  • Im UI ist nur ein Element erforderlich
  • Das Magic-Routing “weiß Bescheid”, was der Nutzer will und kann das berücksichtigen

Ob das umsetzbar ist und wann das zur Katastrophe führt, kann ich natürlich nicht abschätzen.

1 „Gefällt mir“

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass die Routing Snapshots nicht identisch sind - d.h. wenn ich das Magic Routing ausschalte und selbst welche abspeichere, sind diese nur innerhalb des “Ultraschall Routing Snapshots” Fensters korrekt - wenn ich auf die identischen Icons außerhalb des Fensters klicke, werden andere Einstellungen gesetzt.

Hier ein Gif zur Verdeutlichung:
2020-04-10_19-39-06

Hm also in dem Fall wird einfach einmal die Stereo und einmal die jeweils linke und rechte Spur geroutet, macht also keinen Unterschied. Trotzdem interessant, wie ist das bei den anderen Presets?!