The Secret Life of Canada bei The Agenda (TVO) - Regionalität von Podcasts


#1

Der Podcast The Secret Life of Canada wurde in der Sendung The Agenda (Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik, Wirtschaft) von TVOntario (öffentlich-rechtlicher Sender der Provinz Ontario in Kanada) vorgestellt. Zu Gast sind die Produzentin des Podcasts Katie Jensen und Leah-Simone Bowen und Falen Johnson, die den Inhalt erstellen. Hier die Aufzeichung (ca. 30m):

Ihr Podcast war wohl besonders erfolgreich vorallem für kanadische Verhältnisse und deshalb haben sie es ins Fernsehen geschafft.

Aber ich fand ganz interessant, was Jensen am Anfang sagt (ab 4m7s):

Grob zusammengefasst: Bei Podcasts aus Kanada denkt man an das Angebot von CBC und anderen Sendern oder Podcasts von Printmedien. Dagegen ist es schwierig Podcasts zu finden, in denen Geschichten aus Kanada erzählt werden und man müsste immer hinterrecherchieren, ob es sich um ein kanadisches Programm handelt.

(Nebenbei später bei 25m35s wird gesagt für einen kanadischen Podcast sind 2000 Zuhörer ein hoher Wert.)

Ich kann mir gut vorstellen, dass im großen englischsprachigen Angebot die kanadischen Sendungen nicht ohne Weiteres zu erkennen sind. Podcasts, die mit kanadischen Organisationen wie Sendern oder Verlagen verbunden sind, stechen dagegen besonders heraus, weil sie sofort Kanada zugeordnet werden können.

Ich frage mich, ob das Österreichern und Deutschschweizern mit uns genauso geht. Und darüberhinaus ob Nähe nicht ein Kriterium für das Auffinden von Podcasts in Verzeichnissen sein sollte, also welche Podcasts werden in meiner Stadt, meiner Region, meinem Land produziert. Und zwar auch unabhängig davon, ob sich der Podcast mit lokalen Themen auseinandersetzt.


#2

Danke für diesen Post. Ich kann zu deiner Frage zwar wenig beitragen, aber da ich aktuell in Kanada bin und versuche, die hiesige Podcastlandschaft zu erfassen, sind die Sendung und der besprochene Podcast interessant für mich. Vielleicht noch als Randbemerkung: Der Podcast Canadaland (unter dessen Label mittlerweile auch andere Podcasts erschienen), scheint hier recht populär zu sein und stammt nicht von CBC oder einem Zeitungsverlag.


#3

Schön, wenn der Hinweis weiterhilft. Die oben erwähnte Katie Jensen hat vorher auch für Canadaland gearbeitet.

Falls du etwas über die kanadische Szene in Erfahrung bringen kannst und Zeit dafür findest, wäre ich an einer Zusammenfassung dieser Erkenntnisse interessiert.


Australische Podcaststatistiken