Studiolink Unterbrechnungen

Hi Leute,

da ich jetzt wegen Corona nur mehr digital Interviews aufzeichne, nutze ich Studiolink regelmäßig. Das funktioniert oft sehr gut, manchmal aber gibt es, wie zuletzt, immer wieder kurze Unterbrechungen. Ganz radikal war das zuletzt so, dass ich meine Gesprächspartnerin manchmal 30 Sekunden nicht hörte (sie das aber nicht mitbekam und trotzdem weiterredete). Wisst ihr, woran das liegen könnte? Mein Internet ist wirklich sehr gut und unterbrechungsfrei; meine Gesprächspartnerin hat mir auch zugesichert, dass ihres sehr gut ist.

Was sonst noch manchmal auftritt ist, dass das Signal ganz kurz weg ist, also man kleine Ausschläge drinnen hat, wo kein Ton aufgenommen wird, oder kleine Störsignale („zack“). Das liegt wohl am Internet, oder?

Hoffe, dass ich das in den Griff bekommen kann.

Lg Andreas

1 Like

Kannst du mir einmal deine StudioLink ID als Privatnachricht schicken, dann schaue ich mal in das Logfile.

Im Log sehe ich das die Samplerate meistens auf 44,1 kHz gesetzt ist, manchmal sind Input und Output Samplerate auch unterschiedlich. Das kann (muss aber nicht zwingend) zu Problemen führen. Am besten einmal vorm starten der Standalone im Audio-Midi-Setup prüfen das alles auf 48 kHz steht, dann lässt sich das schon mal als Fehlerquelle ausschließen (ist auch performanter).

Dann fällt mir noch auf das du das H6 zwar als Input verwendest aber nicht als Output Device. Am besten wäre es das H6 für beides zu verwenden (sofern bei deinem Setup nichts dagegen spricht). Dadurch wird auch eine einheitliche Samplerate verwendet und du musst nur das H6 auf 48 kHz setzen.

Danke schön, werde ich probieren.
Aber hast du eine Erklärung für die langen, 30-sekündigen Pausen? Das ist schon sehr komisch.

Ich habe in letzter Zeit ähnliche Erfahrungen gemacht wie Andreas, allerdings nicht ganz so krass mit 30 Sekunden Stille. Bei mir waren es mal 3, mal 5 Sekunden, wo plötzlich ein Gast völlig weg war.
Und neben den digitalen Knacksern und Kratzern nehme ich manchmal noch eine Art Phaser-Effekt oder Phasenverschiebung wahr. Ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben soll … die Stimme der Gäste klingt manchmal irgendwie … „hohl“, aber wenn, dann nur sehr kurz.
Ich nutze Reaper mit Ultraschall am Mac und meist auch das Zoom H6 (in 48kHz).
Die Gäste werden über die Softphne App zugeschaltet und wir sagen schon immer, sie mögen lieber Mobilfunk als WiFi an ihrem Smartphones nutzen, da wir den Verdacht haben, dass vielleicht deren WiFi-Verbindung wackelig ist …
Mein Mac selbst ist per Ethernet im Netz.

Kannst du einmal den Testaccount 500hz@studio.link anrufen und eine Aufzeichnung starten.
Gerne etwas länger laufen lassen und dann kannst du mal prüfen ob in der Aufzeichnung auch schon diese 30 Sekunden Aussetzer auftreten (dürfte visuell schon recht schnell sichtbar sein).

Kannst du mir einmal deine StudioLink ID als Privatnachricht schicken.

Hallo Sebastian, habe das „Tüten“ mit dem Testaccount gestern knapp 9 Minuten laufen lassen, da gab es diese Unterbrechnung nicht. War bisher auch nur 1 Mal (maximal 2 Mal) bei 10+ Aufnahmen.

Hat jemand von Euch, die diese Aussetzer und Soundstörungen hatten, Aufnahmen davon? Wenn ja, könntet Ihr da mal nen Ausschnitt von posten?
Ein Schnipsel sagt manchmal mehr als tausend Worte.

In den ersten 15 Sekunden ein Beispiel für das „kurze Unterbrechungen“-Problem.
Nach kurzer Pause habe ich ein Beispiel für das „30-40 Sekunden Unterbrechung“-Problem eingefügt (genau: ab Sekunde 24). Letzteres ist bisher erst einmal aufgetreten. Die kurzen Unterbrechungen habe ich immer wieder. Habe nach Hinweis von @sreimers zuletzt aber das Zoom H6 als Input und Output-Device verwendet, ob Zufall oder nicht, aber diese letzte Aufnahme hat dann ohne irgendeine Unterbrechung geklappt. Werde bei den nächsten Interviews noch mehr Evidenz sammeln :wink:

1 Like

Hi zusammen, ich bin ja vermutlich leider schon etwas late to the party, aber tatsächlich hatte ich zuletzt auch so ein paar Probleme mit Unterbrechungen und Knackern bei Studio-Link. Gibt es da inzwischen schon Ideen, woran das liegen könnte?

Die »Knacker« habe ich nicht mehr, seit ich das H6 als Input- und Output-Device verwende. Aber die Unterbrechnungen kommen leider immer wieder vor, was StudioLink für mich eigentlich kaum mehr nutzbar macht, leider.

Vielen Dank für die Antwort. Das ist ja schade, aber vielleicht findet sich ja eine Lösung. Bin wirklich ein großer Fan von Studiolink (und in meinem Fall vermute ich eher Ahnungslosigkeit von meiner Seite als Hauptproblem :smile: ) Was nutzt denn zwischenzeitlich als Alternative, wenn ich fragen darf?

Hast du die Probleme auch mit dem echo@studio.link Account oder besserer Test mit dem 500hz@studio.link? Wie sieht dein Setup aus?

Du meinst damit die längeren Aussetzer (30 Sekunden) aus dem ersten Post?

Ja, genau, die kriege ich leider nicht los. Hat mich vor Weihnachten zuletzt bei einem 90-minütigen Interview 6,7,8 Mal geärgert (je 30-75 Sekunden Unterbrechung, wo wir uns nicht hören).

Vielleicht hilft diese Beobachtung:
Ich hatte hier mal ähnliches. PC war im WLAN (statt am LAN-Kabel) und hier gibt es ein Mesh. Gelegentlich hat der Rechner offenbar den Access-Point gewechselt. Genau dann braucht Studiolink einige viele Sekunden um wieder zu laufen. Irgendwie verschluckt es sich am Handover.
Das kann natürlich auf beiden Seiten der Leitung passieren.

1 Like

Hi Sebastian, vielen Dank für deine Rückmeldung! Also, sowohl beim Echo, als auch beim 500hz@studio.link-Test knackt es – aber wirklich nur ganz selten und vor allem am Anfang, sodass es bei diesen Fällen – rate ich jetzt mal als Laie vor mich hin – noch irgendwie mit dem Verbindungsaufbau zu tun haben könnte? Auf jeden Fall war da jeweils viel weniger Knacken als bei den letzten Gesprächen, die ich geführt hatte.

Und noch zum Setup: Ich nutze Reoper+Ultraschall und baue damit die Studiolink-Verbindung auf. Mein Audio device ist ein zoom H6 + Superlux HMC-660 Headset. Das Gegenüber nutzt USB-Mikros. Ich muss gleich gestehen, dass ich bei den Gesprächspartner*innen nicht die Samplerate gecheckt habe :frowning:

1 Like

Welche Plug-in Version? Schon die neue v20.12.1-stable?
https://doku.studio-link.de/plugin/installation-plugin-neu.html

1 Like

Öhm :slight_smile: – erwischt. Also seit dem 2. Januar habe ich nichts neues installiert. Das werde ich auf jeden Fall mal machen. Vielen Dank!