Static Web Generator für Podcasts fast fertig

Da es nix in fertig gab was mir gefiel, hab ich mir jetzt was selbst gebaut. Auf Basis von Microwelle-OS.

  • static generator
  • Fast keine Requirements (python3)
  • einfach zu bedienen
  • umfangreich in den Funktionen
  • hübscher, leicht zu erweiternder Code

Wer mal schauen mag: https://podcast.mueller.network

Noch wenige Tage Work in Progress, aber so gut wie fertig und noch diesen Monat unter anderer URL online…

Screenshot-2020-10-13-21-37-37

3 Like

Gefällt mir.
Magst du noch die Größe der To-Do-Liste verraten?

aktuell ungefähr:

  • templating fixen. das sind schönheitskorrekturen. html und css kram.
  • sprecherseiten generieren
  • verifizieren dass der feed apple kompatibel ist und den feed debuggen
  • statische seiten für impressum, übersicht, … definieren.

also wirklich quasi fertig.

wenn das durch ist wird veröffentlicht.

als grosses feature danach ist mein festes ziel multistreams zu generieren.
mein podcastprojekt beinhaltet nach dem beispiel von wrint mehrere formate.
und ich möchte einmal den hardlinerfeed anbieten in dem alles drin ist was bei zentonic rausfällt. und für die die sich kein dummgespräch, aber dinge über computer oder musik oder devops kram anhoeren moechten einzelfeeds.
das wird das grosse „die version die ich wirklich wollte“ update sein. aber erstmal normal publishen.

in den nächsten tagen.

:slight_smile:

1 Like

Verstehe ich richtig dass es Deine eigene Podcast Publishing Software ist?

ja und nein. Die Basis ist https://github.com/thomersch/Mikrowelle-OS.

Auf diese Basis habe ich den aktuellsten Podlov Player integriert sowie ein moderneres HTML-Template gebaut. Am eigentlichen Code von Mikrowelle-OS habe ich nur wenig angepasst (Markdown Shownotes z,B,). Ausserdem habe ich Sprecher hinzugefügt, weil die bei mir halt ständig wechseln.

Also ist es meine eigene Modifikation der fertigen Publishing Software Mikrowelle-OS :slight_smile:

1 Like

Sehr spannend…
Wie sieht da ein Veröffentlichungs-Workflow aus?

Ich selber hasse Wordpress wie die Pest, aber Podlove Publisher ist einfach geil und der Workflow mit Auphonic funktioniert hier einfach extrem smooth. Hab bisher noch nix besseres gefunden.

Das ganze noch statisch ohne DB am laufen zu haben wäre für mich das Optimum…

1 Like

er wird - so lange ichs alleine baue - manuell sein.

sprich: ein episodenfile (ca. 10 zeilen) json sowie ein markdown (beliebig lang) file fuer die shownotes.

Und für das Episodenfile gibt es eine Vorlage?

ja.

das Episodenfile sieht aktuell so aus:

{
    "chapters": [
        {
            "image": null,
            "start": "00:22:46.190",
            "title": "Chapter 1",
            "url": "http://example.com/1/"
        },
        {
            "image": null,
            "start": "01:21:33.010",
            "title": "Chapter 2",
            "url": "http://example.com/2/"
        },
        {
            "image": null,
            "start": "01:17:00.130",
            "title": "Chapter 3",
            "url": "http://example.com/3/"
        }
    ],
    "date": "2023-06-09T22:55:48.500Z",
    "duration": "01:35:29.914",
    "episode": "007",
    "filename": "001",
    "filesize": [
        {
            "mp3": "1234567",
            "m4a": "9876543"
        }
    ],
    "humandate": "09.06.2023",
    "title": "Music.make",
    "subtitle": "Die Band-Maschine und andere Kuriositäten",
    "description": "Wir erinnern uns an unsere Musikprojekte der Vergangenheit",
    "image": "musicmake.png",
    "speaker": [
        { 
            "name": "dokter bauer", 
            "id": "dokter",
            "avatar": "avatar.png"
        },
        { 
            "name": "svenbørt", 
            "id": "sven",
            "avatar": "avatar.png"
        },
        { 
            "name": "holm", 
            "id": "holm",
            "avatar": "avatar.png"
        }
    ]
}

Die zugehörigen Shownotes sind ein beliebiges Markdown File.

1 Like

Das Format hab ich mir nicht selbst ausgedacht, es ist aus mikrowelle-os übernommen und meinen bedürfnissen entsprechend erweitert.

So ganz unähnlich dem was auphonic rauswirft ist es nicht, so dass eine Anpassung nur von verfügbarer Zeit, nicht aber von irgendwelchen Magierskills abhängt.

Hab aber auch grad vor ein paar Minuten im Podcast Chat (https://riot.im/app/#/room/#landnerdschaft:z.z6c.de) geposted:

ich möchte mich nach einigen monaten anderer priorisierung mal wieder der podcast-publishing-platform widmen. falls jemand ganz im congress gedanken bock hat im rahmen einer kollaborativen livehacking aktion mitzumachen gerne melden.

1 Like