Spuren von 2 Mikrofonen synchronisieren?


#1

Hallo zusammen,
ich habe meine Frage schon in einem Audacity-Forum gestellt, aber das ist a) offenbar ziemlich inaktiv und b) bin ich auch für andere Software offen.

Zu meinem Problem: Wir haben mit zwei Mikrofonen ein Gespräch von zwei Personen aufgenommen. Am Anfang haben wir ein klatschen zur Synchronisation, den kann ich also wunderbar synchronisieren und dann alles davor wegschneiden.

Offenbar war die Aufnahmegeschwindigkeit aber trotz identischer Bitrate nicht gleich, denn nach knapp 15-20 Minuten läuft die erste Spur irgendwann merklich schneller als die zweite. Nicht enorm viel schneller, aber es wird doch recht fix nervig, weil dadurch eine Art Hall entsteht - jedes Mikro hat den jeweils anderen Gesprächspartner leiser mit aufgenommen.

Mit “Tempo ändern” habe ich versucht dem ans Leder zu gehen. Aber selbst wenn ich “Länge in Sekunden” auf 3 Nachkommastellen genau anpasse, werden die Spuren nicht 100% synchron. Ich reiße mir gerade büschelweise die gleichzeitig ergrauenden Haare aus!

Aufgenommen haben wir auch direkt in Audacity, mit identischen Mikrofonen, weswegen mich die Unterschiede innerhalb der Aufnahme wundern. Aber wichtiger ist die Frage, wie ich das im Schnitt jetzt noch beheben kann.

Auphonic Multitrack, also die Desktop-Software, habe ich auch dran gesetzt. Auch hier: Am Anfang ist alles wunderbar synchron, irgendwo läuft es aufeinander.

Natürlich kann ich alles in 5 Minuten “häppchen” unterteilen und synchronisieren, dann sollte es passen. Aber das wäre wohl eher eine Notlösung.

Weiß jemand Rat?

Danke!


Mehrere Spuren synchronisieren
#2

Mit REAPER/Ultraschall kannst du das Visuell machen. Schau dir hier das Video an:


#3

Vielen Dank, ich schaue gleich mal rein! :slight_smile:


#4

Ich vermute, dass der Versatz bei den Antworten nicht so ins Gewicht fällt, aber durch das Übersprechen ein unangenehmes Echo dein größtes Problem ist. Wenn du bei Auphonic eine Produktion mit Multitrack machst, einzeln hochlädst und den Haken bei “Crosstalk” setzt? Die können da eine Menge finden und killen. Einfach mal ein 10 Minuten Sample aus der Mitte der Sendung exportieren und ausprobieren. Online geht da oft mehr als lokal habe ich den Eindruck.

Noch ein Tipp für die Zukunft: Ein zweites Klatschen am Ende. Dann musst Du nur die Geschwindigkeit einer Spur anpassen und beide Klatscher übereinander bekommen, der Rest dazwischen passt dann automatisch.


#5

Danke, das werde ich auch mal testen. Ich hatte erst die komplette Folge hochgeladen und dann bin ich mit der Fehlermeldung beglückt worden, dass man for Free maximal 20 Minuten lange Multitracks nehmen kann - was auf der Pricing-Seite natürlich nicht steht. :smiley:

Öfter klatschen habe ich mir bereits notiert, ggf. sogar nach jedem Block - dann dürfte es wirklich keinen Raum für Probleme mehr geben.


#6

Danke für die Info!!