Shownotes via Chat (IRC/Slack/Mattermost)


#1

Inspiriert durch FS174 wollte ich eine Diskussion bezüglich gecrowdsourcten Shownotes in Chats anregen. In der erstmals von der Metaebene Communtiy in Slack begleiteten Sendung wurde nämlich genau dieses Thema angeschnitten. Könnte die große Hörermobilisierung in Slack o.Ä. dafür sorgen, dass wieder regelmäßiger und bessere Shownotes zusammengetragen werden?

Ich fange einfach mal an und notiere meine ersten Gedankengänge dazu:

  • Sollte die Plattform shownot.es dezentraler auftreten?
  • Sollte man die Shownotes vollständig von einer kommerziellen Plattform und nicht offener Software abhängig machen?
  • In Slack würde man pro Podcast(netzwerk) jeweils eigenen Account und Shownotes-Channel benötigen.
  • Es würde vermutlich ein Chatbot benötigt werden, der die Links bspw. aufbereitet oder an shownot.es übergibt.
  • Wer moderiert die zusammengetragenen Links und Notizen im Hintergrund?
  • Wer sorgt für korrekte Zeitmarken?
  • Wer sorgt für korrekte (semantische) Tags? Beispiel: #glossary, #video

Falls übrigens ein ernsthaftes Interesse an der Entwicklung eines Bots — erst einmal unabhängig von Plattform/Protokoll — besteht, könnt ihr euch gerne hier oder im IRC melden. (Seit unserem letzten Aufruf vor einem Jahr ist kaum etwas passiert.)

Alle anderen sind natürlich auch dazu eingeladen, sich hier zu beteiligen.


#2

Finde ich sehr interessant und würde mich gerne beteiligen. Allerdings nicht ganz unabhängig von Plattform/Protokoll/Sprache :wink:
Ich fände es hilfreich, wenn wir mal einen Grundstock für einen Bot legen könnten und vielleicht einfach mal eine Reihe von Beispielen programmieren könnten. Ich hatte die Tage auch mal überlegt, ob es nicht vielleicht Sinn machen könnte, einen Schnittstelle zwischen den Shownot.es und #ultraschall zu schaffen. Auch hierfür könnten ein paar Codeschnipsel helfen.
Bis später im IRC vielleicht.


#3

Ich wäre ja geneigt zu fragen wozu?


#4

Ich fände es charmant, wenn man die Shownotes zu einem Podcast auch direkt im Ultraschall anzeigen und bearbeiten könnte.
Edit: Ein Szenario wäre zum Beispiel, dass jemand auf Shownot.es während eines Live-Podacast mitschreibt und dort die Shownoten und Kapitelmarken liegen. Wenn jetzt der Host des Podcast diese Daten in Ultraschall importieren würde bevor er seinen Podcast schneidet und veröffentlicht, würden die entsprechenden Zeitstempel von Ultraschall automatisch mit aktualisiert. Auch ließen sich die Kapitelmarken und Notizen leicht noch an das Audio anpassen (also die Zeitstempel eventuell aktualisieren).
Oder ist das ein Szenario, das jetzt ganz weit weg ist?


#5

ich denke, man sollte unabhängig vom chat den shownoteskram überdenken in ihrer striktheit. die regeln als empfehlung betrachten und den shownotes mehr raum und freiheit geben in dem, was aufgeschrieben wird. oft erlebt, dass im pad die user mit relevanz-diskussionen von den “erfahreneren” usern behandelt wurden. so die richtung: ne is nicht wichtig, hauptsächlich links mit wiki, macht IMMMMER die drei ### bevor du was schreibst, nicht zu viele zitate…

shownotes als nsfw angefangen hatte und heutige shownotes sind einfach nicht mehr das gleiche. damals war die mitmachhürde nciht so groß. klar mit anmeldepflicht hält man die braunen trolle raus, aber wenn jemand sich schon anmeldet und anfängt zu schreiben und dann wird er ncoh vollgepampt, dass sein beitrag nciht relevant genug für die shownotes ist, dann macht einfach kaum noch jemand mit.

und wenn angefangene shownotes nur weil vorn fünf minuten und hinten 15 minuten werden einfach in die tonne geworfen werden, dann hat auch keine sau lust da was nachzuarbeiten.

ich denke, dass die chatnotes die shownotes nicht nach vorne bringen. auch so fragen wie: wer moderiert die links? führt doch wieder zu einem zusätzlichen gate und führt zu dem gleichen problem, was die wikipedia hat. nämlich keine user, die shownotes schreiben, weil der gate-keeper wieder weg löscht. welcher podcaster (ich kenne in den von mir gehörten keinen) benutzt die korrekten zeitmarken denn wirklich? wie ist die zeitmarken-integration im podlove-player implementiert? kann ich wirklich auf das stichwort klicken und lande im player exakt an der stelle? wann ist ein tag korrekt? ist ein verlinktes video nun eher glossary oder link oder video? oder ein produkt, was es bei amazon gibt, aber auch einen wikieintrag dann glossary, shopping oder link? gibt es irgendwie die chance, dass die shownotes nicht dem druck unterliegen, mit veröffentlichung 10 minuten nach sendungsende fertig sein zu müssen? vielleicht sollte man allgemeine abläufe, was das veröffentlichen von shownotes angeht überdenken, damit die möglichkeit besteht da nach zu arbeiten, gerade für ncith-live-podcasts. und für live-podcasts ist die frage, ob es eine art re-live geben kann, um zeitnah nacharbeiten zu können.


#6

Ich denke wir sollten uns um zwei Fragen Gedanken machen:

Was sind die minimalen Anforderungen von Shownotes?

Für mich würden Shownotes reichen, die pro Chapter einfach eine Linkliste sind. Wenn ich was nachsehen möchte, finde ich das dann schon. Timecodes etc. sind mir nicht so wichtig.

Erst dann kann man sich fragen

Wie kann man das möglichst einfach (Lernkurve!) erfassen?

Das kann natürlich je nach Podcast anders aussehen und ist auch stark abhängig davon welche Shownotes Daten man haben möchte (siehe Frage 1). Außerdem ist es ein großer Unterschied ob man das crowdsourced machen möchte oder nicht.


#7

Das hier könnte auch interessant sein https://showmator.com


#8

Einträge in Shownotes haben nun einmal andere Relevanzkriterien als die Wikipedia. Es soll keine Nacherzählung werden. Tatsächlich spart es auch einfach Arbeit: Wer möchte denn drei Stunden lang den kompletten Inhalt live mitschreiben?
Zudem habe ich nicht das Gefühl, dass es dabei unfreundlich zuging. In der Regel verstehen es die meisten, wenn man ihnen erklärt, dass sie nicht alle lustigen Sätze zu zitieren brauchen.

Wie du bereits richtig beschreibst, ist die Anmeldepflicht dafür gedacht, Vandalismus vorzubeugen. Mit unserer verwendeten Software Etherpad ist es leider nicht möglich, live einzelne IPs herauszuwerfen oder zu sperren. Die von dir angesprochene führe Anfangsphase der Shownotes hatte durchaus deutlich mehr Helfer, allerdings auch ein deutlich schlechteres Endergebnis.

Klingt für mich jetzt eher nach einem Ausnahmefall. Es kam und kommt häufig genug vor, dass unvollständige Shownotes nachgearbeitet - aber nicht gelöscht werden. Dafür bietet unsere Seite ja auch extra Versionierung.

Bezüglich deines letzten Absatzes:
Das mit den Zeitmarken ist so eine Sache. Tim hat beispielsweise irgendwann aufgehört, gecrowdsourcete Shownotes zu verwenden, weil ihm soweit ich weiß die Kapitel- und anderen Zeitmarken zu ungenau waren. Möchte man es wirklich exakt haben, ist definitiv Nacharbeit nötig.
Ein großes Problem dabei ist die verwendete Software. Das Etherpad hat viele Macken und macht Probleme, eigentlich bräuchte man eine komplett eigene Software und da ist man dann wieder bei den fehlenden Entwicklern. Wir hatten ja mal eine sehr frühe Alphaversion eines Editors für asynchrones Crowdsourcing. Das war ein Schritt in die richtige Richtung, aber mittlerweile technisch schon sehr veraltet.

Auch wenn mir persönlich die Timecodes wichtiger sind, klingt das nach einem vernünftigen Vorschlag. An den aktuellen Shownotes von FS und NSFW stört die Tatsache, dass es weniger als früher ist, sondern eher, dass die Links nicht den einzelnen Chaptern zugeordnet sind und in deiner Textwüste verschwinden.


#9

Hallo ihr,

Ich habe mir darüber auch schon Gedanken gemacht.

Jetzt endlich muss der Slackbot so funktionieren:

  1. Wenn jemand /shownotes im Channel schreibt, wird alles dahinter direkt in das entsprechende Pad gepostet.
  2. Der Bot added automatisch die ### davor und schreibt dahinter noch den Nutzer (slack: @fairsein)

Diese / Notation gibt es bereits in Slack…

Gruß fairsein


#10

Ich denke schon, dass man dafür einen eigenen Channel benötigen würde. Jedes mal /shownotes davor schreiben kostet zu viel Zeit und Nerven.


#11

Hmm. Warum braucht ihr noch einen eigenen Channel. Die Shownotes sollten meiner Meinung nach weiter auf pad.shownotes.org geschrieben werden. Wenn aber jetzt zum Beispiel Tim einen Link in den Shownotes haben will, dann schreibt er halt /shownotes davor.

Ich finde auch, dass die Freakshow hier ein gutes Experimentierfeld ist, da es hier ja zur Zeit selten ein Pad gibt, so dass man hier Platz für Experimente hat. Das erste Mal fällt da denn vielleicht was total Unbrauchbares raus. Aber auch das ist OK. Weil nur so kann man jetzt endlich lernen.

Gruß fairsein


#12

Das Ziel sollte es ja aber sein, nicht “irgendwie Links in den Shownotes” zu haben, sondern mit (einigermaßen) korrektem Zeitstempel und bestenfalls passendem Tag.


#13

Wenn viele mithelfen sollen, könnte es wichtig sein das System so nah wie möglich dorthin zu bringen wo die Livehörer ohnehin schon sind. Finde auch extra Channel wenig hilfreich.