RØDECaster Pro - Versprechen und Wirklichkeit


#21

Meine Erwartung/Befürchtung scheint sich damit bewahrheitet zu haben. Die zu knappe Leistung macht die anfänglich fehlende Multitrack-Fähigkeit noch unverständlicher.


#22

Hm, aufpassen, dass man hier nicht Dinge vermengt: die eigentliche “Leistung” des Pults ist ausreichend, nur eventuell nicht für anspruchsvolle dynamische Mikros (siehe FetHead).

Das Post-Processing im Gerät selbst ist halt viel zu konservativ, wenn man aber ohnehin Auphonic nutzt (oder den Dynamics 2 oder ein anderes Normalisierungs-Tool) ist das in der Praxis kein Problem.
Es wurde m.E. hier nur die Möglichkeit verschenkt, so etwas wirklich als One-Stop-Production Tool zu positionieren.

In Bezug darauf verhält es sich halt wie jedes andere Interface auch, mit Ausnahme vielleicht des noch konservativeren Noisegates.


#23

Hallo zusammen,

weiß einer, ob die hmc 660 mit dem Rodecaster funktionieren? Ich habe nämlich drei dieser Headsets und würde sie gerne weiterverwenden. Wenn ich diese jedoch in die xlr und Köpfhörer-Eingänge stecke, gibt es einen sehr unangenehmen Störton (eine Art Rasseln und Fiepen). Dabei hat das Gerät softwareseitig ja eine Phantomspeisung, wenn ich das richtig sehe. Mein Erdungskabel (danke für die ganzen Tipps hier btw!), dass ich bei meinem vorherigen Setup benutzt habe, scheint auch nichts zu helfen.

Jemand ne Idee?


#24

Nein so ohne Weiteres funktioniert das nicht, da die HMC660 bekanntlich nicht mit 48V Phantomspeisung umgehen können, sondern nur mit 24V oder weniger (bis ca. 1,5 V).

Aber hier findest du dazu zwei Lösungen - entweder Löten, oder aber einen Adapter dazwischen schalten:


#25

Danke schon mal für den Tipp! Ich habe versucht eines meiner Headsets umzubauen und bin nicht ganz sicher ob’s funktioniert hat. Ich habe mal eine Testaufnahme gemacht:

https://drive.google.com/file/d/1qe3pWP27Px1Dh9mr9afATmqsPPmcUpMw/view?usp=sharing

Ist dieses Störgeräusch deiner Erfahrung nach typisch für die falsche Phantomspeisung? Oder würde die anders klingen? Mit anderen Setups hatte ich bisher keine Probleme mit den Headsets, gehe also davon aus, dass diese intakt sind.


#26

Ok, ein Update für alle, die es interessiert. Ich scheitere daran, die HMC zum laufen zu bekommen. Ich vermute schon, dass der Umbau mit dem Löten funktioniert hat, da ein drittes HMC, das nicht umgebaut wurde, deutlich anders klingt als die umgebauten. Ich vermute außerdem, dass das Rodecaster-Gerät nicht kaputt ist, denn ein weiteres Testmikrofon von Sennheiser (Funkstrecke) klingt perfekt. All dies kann, wer will, in diesem Test nachhören, bei welchem ich 4 Mikrofone getestet habe (2x umgebautes hmc, 1 x normales hmc, 1 x Sennheiser Funkmikro).

https://drive.google.com/file/d/1KhNIwiXLQpc8ifgdGkTo9RMKngQu3w-I/view?usp=sharing

Daher werde ich das Ding wohl zurückschicken und ein zoom h6 verwenden, bei dem alle Mikros super klingen. Schade, denn der ganze Kabelsalat nervt schon und die Funktionen Jingles direkt vom Bord zu spielen und Handy-Anrufe einzubinden klingen supersupernützlich.