Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 €


#42

Brum-Brum und auf einmal war es weg .
Ich habe heute mein neues Setup Aufgebaut .
Ein ausführlicher Bericht folgt noch .
Jetzt erstmal zum Thema Brummen .
Ich habe da was rausgefunden . Zumindest bei meinem Setup .
Alles an eine 3 fach Steckdose gehangen .
Das Netzteil vom Macbook Air war die Rettung .
Hört selber .
01-RikschaAndi.flac (5,9 MB)


#43

Danke fürs Testen. Irgendwie sind mir das ein bisschen viele Kästchen auf dem Tisch. Aber der Preis/Leistung ist natürlich toll.
Das schwarze Millenium in der Mitte macht einfach nur verschiedene Phantomspeisungen (hier vor allem die seltene 12V)? Vorverstärken oder so kann das nicht? Wäre nämlich schön für gainhungrige dynamische Mikrofone.


#44

Ja , das sind drei Kästchen . Ich baue mir die bei Gelegenheit irgendwie zusammen . Mit dem pp2b kan man “nur” zwischen 12V oder 48V oder aus schalten . Vorverstärken ?


#45

Nöpe, ist wirklich nur ein Phantomspeiseadapter. Selbst wenn es das könnte: Bei den 29 € würde ich da nicht viel erwarten. Aber es kann es eh nicht, ist vielleicht besser so.


#46

jetzt für die ganz Faulen / Blöden…

welches Kabel statt dem würdest du denn empfehlen? Dann kauf ich einfach wie beschrieben :slight_smile:


#47

Welches Kabel ist hier gemeint? Das am HMC660 verbaute ist so ohne weiteres nicht austauschbar (anders als bei DT297). Wenn man es tauschen möchte, muss man Basteln und Löten.


#48

Sorry, dann habe ich es missverstanden. Dachte es wäre ein zusätzliches Kabel noch nötig, aber wenn man mit dem HMC und dem Xeny schon bedient ist, bleibt es nur mich zu bedanken und werde es wohl in der nächsten Sendung auch mal testen.


#49

Ich hätte da auch noch eine Kabel-Frage:

Zum Patchen zwischen Interface und Phantomspeiser; kann man bsplw. diese Kabel nehmen, oder ist aus Gründen davon abzuraten?
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_xlr_patchcable_03.htm (30 cm) oder diese
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_xlr_patchcable_06.htm (60 cm)

Danke Euch!


#50

Ich habe genau diese jetzt nicht, solche billigen Kabel funktionieren aber normalerweise einwandfrei und sind unglaublich preiswert. 2€ (12 für 6 Kabel) Ohne mechanische Belastung halten billigste Stecker ewig und für 30cm ist die wahrscheinlich verwendete eher kupferarme Leitung (wenig Schirm) OK.

Wenn du aber ohnehin nur 2 Strippen brauchst, das Equipment öfters herumträgst und immer mal wieder auseinander- und zusammenbaust würde ich einen tick “hochwertiger” kaufen, also z.B.sk23303 oder TPM 05 Die Stecker sehen etwas stabiler aus, sind nicht angespritzt (reparierbar), und 2 Kabel kosten zusammen auch nur 8/9€.


#51

Eine Sache noch die mich beim Behringer Xenyx 302 stört: der Direct Monitor lässt sich nicht per Knopfdruck abschalten (oder doch?) wie beim U-Phoria


#52

Nein, der ist immer an. Alternative ist hier nur, den Gain runter zu regeln.


#53

Habe mir das Superlux-Ding auch mal bestellt und habe zufällig auch das oben erwähnte Steinberg UR22 (allerdings mk1). Leider funktioniert das Mikro an diesem Interface bei mir nur bei 48V (und klingt dann grottig, wie im Beispiel oben).


#54

Hast du auch das Millenium oder ähnliches? Wichtig ist, dass du das Superlux mit 9/12/24V betreibst.


Podcast einstieg. Hardware Okay?
#56

Ja, da habe ich nicht aufgepasst. Ich dachte das UR22-Interface könnte zwischen 24V und 48V umschalten, es kann aber wohl nur 48V an/aus. (War am UR22 aber auch nur eine Spielerei, weil ich damit gar nicht aufnehme. Werde es künftig mit einem H6 benutzen.)


#57

Erste Tests bestätigen es, der Sound ist wirklich sehr gut. Einfach nur das HMC660 so wie es ist mit dem 302er USB, sonst nix weiter.
Leider hängt bei mir der Kopfhöreranschluss noch im MacBook und nicht im Mischer, da muss ich nochmal ein wenig im Routing bei Reaper rumprobieren, aber so lange das das größte Problem ist…
Nochmal Danke an @rstockm fürs empfehlen.


#58

Die Tasterstellung für das 302 habe ich ja oben gepostet. Wo ist das Problem mit dem Kopfhörerausgang? Im Zweifel mal einen Screenshot der Routing-Matrix posten.


#59

werde ich demnächste nochmal ganz in Ruhe ausprobieren.
Ich war so happy über Klang und das es so einfach funktionierte, dass ich lieber loslegen als testen wollte :slight_smile:


#60

So, ich habe mir die Combo auch bestellt und heute ein wenig rumprobiert.
Die Einstellungen habe ich wie oben vorgenommen, doch kommt der Klang der Stimme bei mir recht dumpf rüber, alle Umgebungsgeräusche dafür sind klar und deutlich zu hören. Aber bei der Stimme kackt es leider gegen mein Beyerdynamics MMX 300 ab, leider.
Ich muss da mal morgen noch mal testen und mal sehen wie es sich da schlägt…


#61

Ich habe mir das ganze jetzt auch mal gekauft. Bei mir habe ich nur das Problem mit den Störgeräuschen.

Ich habe ein MacBook Pro 2011 und auch wenn es an Strom liegt bekomme ich das Geräusch. Berühre ich allerdings mein MacBook oder das Michpult ist das Geräusch weg.

Wie haben denn die anderen die Erdung gemacht? Bin offen für Bastellösungen :slight_smile:


#62

Die einfachste Option wäre wahrscheinlich, ein Cinch-Kabel ins Mischpult zu hängen und das an eine Heizung oder so zu kleben.