Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 €


#243

Wenn dein Körper aus Metall ist: ja. Sonst ist der Widerstand des Körpers zu hoch, damit die hohe Stromstärke überhaupt fließen kann (U = R * I). Dennoch würde ich definitiv davon abraten, das auszuprobieren. Kann definitiv (aus anderen Gründen) gefährlich sein.
Aber, ups, off-topic. :slight_smile:


#244

Hier hat @fotophonie recht, 48V sind ca. 10x mehr als die typische 3.8V/5V-Versorgung der Recorder, d.h. es muss 10x der Strom der in die Mikrofone fließt (als 48V Phantomspannung) aus der Batterie entnommen werden (und wird dann zum Großteil und sinnlos in den Längswiderständen bzw. den Treibertransistoren verbraten). Die Erzeugung der Phantomspannung ist wahrscheinlich auch nicht besonders effizient.

Gerade an einem Tascam DR-40 am USB-Eingang mittels Labornetzgerät und Multimeter gemessen. Ruhestromaufnahme bei abgeschalteter Phantomspeisung ist 124mA (5.2V).

Røde M3 http://www.rode.com/microphones/m3

Spannung   keines   eines    zwei angeschlossen
24V        131mA    142mA    152mA
48V        133mA    214mA    282mA

CC100 Phantomadapter http://www.tbone-mics.com/en/product/information/details/-768c92f332/

Spannung   keines   eines    zwei angeschlossen
24V        132mA    149mA    160mA
48V        133mA    247mA    284mA

Beyerdynamic Headset http://www.beyerdynamic.de/shop/dt-797-pv.html

Spannung ohne  mit Headset
24V      133mA   143mA
48V      133mA   182mA

Bei den Røde M3 werden die Batterien daher wahrscheinlich mit der 24V Einstellung doppelt so lange halten als bei 48V. Beim Beyerdynamic Headset ist der Unterschied wahrscheinlich spürbar, aber nicht wirklich praxisrelevant.

<Nerd>

</Nerd>

#245

Hallo zusammen,
mein erster Beitrag hier, da ich mit der Vorstellung warten möchte, bis der Podcast auch tatsächlich existiert ^^

Meine Situation hier scheint eine zu sein, welche hier noch nicht gross vorkam, und zwar ist es so, dass ich mit einer ganzen Gruppe an Leuten aufnehmen will. Wir sind eine Rollenspielgruppe (GURPS, hauptsächlich, also so klassisch mit Stift und Papier und Würfel am Tisch), bestehend aus 6 Leuten. Dank @informatom hab ich Sendegate gefunden und auch einige gute Tipps sonst zum Podcasten.

Wir sind noch am Feedback sammeln zu unserer Tonqualität, mit ein paar Episoden, welche wir mal mittels Smartphone und Tablet aufgenommen haben.
Falls wir aber von allen Testhörern das Gleiche zu hören bekommen wie vom Ersten, nämlich, dass die Quali unhörbar mies ist, werden wir uns richtiges Equipment anschaffen.

Die Kombination aus H6 und HMC660 scheint uns dabei am ehesten erschwinglich. Ich möchte aber eine komplette Auflistung von allen nötigen “Zutaten” haben, damit ich mit einem möglichst exakten Preis rechnen kann.

Also:
6x Superlux HMC660 - 38€
1x Zoom H6 - 339€
1x Zoom EXH-6 - 49€ - Für 2 extra XLR Anschlüsse
1x Millenium PP2B - 29€ - Phantomspeisung für die 2 extra Anschlüsse
2x XLR-Patchkabel - 9€
1x SD-Karte - 15€

Macht mal 669€ zzgl. Versand und Zoll, falls es davon irgendwas nicht in der Schweiz gibt. Nun hab ich auch oft gesehen, dass man alle Headsets auch mit Ton versorgen sollte. Warum, verstehe ich zwar noch nicht, aber ich werde das a) schon rauskriegen und b) glaube ichs einfach mal, ihr wisst schon was ihr tut :wink:

Edit:
Via Schweizer Reseller und Lieferung an Abholservice in Deutschland komm ich für die gleichen Sachen auf:
741 CHF plus die Gebühren des Abholservices, so 5- 10€.
Gemäss weiter unten im Thread kann ich das ganze aber eventuell um ca. 40€ günstiger machen.

Das heisst, ich brauche aber noch einen 6-fach Headphone Splitter, welcher an 3.5 Klinke anschliessbar ist. Das finde ich nun grad beides irgendwie nicht - weder 6-fach Splitter noch Splitter mit 3.5 out oder einen 6.3 auf 3.5 Adapter.

Edited to add: Oh und irgendwie müsste ich das ganze Equipment auch sauber aufbewahren und transportieren können. Wir würden nämlich nicht ganz immer am selben Standort aufnehmen.

Könnt ihr mir da weiterhelfen?


#246

Sehr cooles Vorhaben, das wird hier sicher aufmerksame Begleitung finden (könnte sich lohnen, das als eigenen Thread auszulagen). Ich würde vermuten, du kannst auf das PP2B verzichten, da das EXH-6 vermutlich 2x 2,5V Plugin-Power liefert, die perfekt für das HMC660x sind, siehe hier:

https://sendegate.de/t/weihnachts-special-das-hmc660x-direkt-an-iphone-smartphone-rechner-anschliessen/?source_topic_id=3076

Ich glaube, das hat aber noch keiner probiert. Eventuell kannst du sogar das EXH-6 einsparen, und über einen Miniklinke-Adapter gehen - das müsste man alles mal testen.


#247

Danke! Ich dachte einfach, dass die Diskussion auch gut hier dazu passt, kann aber sicher auch einen neuen Thread machen.

Du meinst also, wir müssten uns zunächst nur

6x Superlux HMC660 - 38€
1x Zoom H6 - 339€

und etwaige XLR -> Miniklinke Adapter zutun?

Wobei wir immernoch eine Lösung für 6 Headsets zum zuhören benötigen würden, sowie eine Transportlösung. Transport wird aber wohl eine weniger technische Frage :slight_smile:


#248

Um den Kopfhörerausgang auf die Kopfhörer zu verteilen, nutze ich die Belkin Rockstar Splitter. Du möchtest das, weil du dann hören kannst was die anderen sagen und zwar in der Art wie es deine Zuhörer später hören. Es ist von Vorteil mitzuhören was aufgenommen wird, glaub mir. Es ist für viele zwar gewöhnungsbedürftig die eigne Stimme zu hören, aber man gewöhnt sich dran.


#249

Okay, danke. Hm. Das splittet für fünf. Kann ich da an einen einfach noch einen Y-Splitter dranhängen? So einen hab ich nämlich und dann hätt ich die 6 die ich brauche.


#250

Als Schweizer kann ich sagen: Die Adresse Nr. 1 hier ist HouseOfSound.ch. Nicht selten günstiger als Thomann. Alles, was Du da nicht findest (wohl die HMCs), bitte an eine deutsche Lieferadresse verschicken und abholen und keinesfalls auf dem Postweg importieren! Die Zölle und Gebühren - und vor allem die dahinterstehenden Berechnungen - sind schlicht pervers.


#251

Ja, da hab ich auch schon vorbeigeschaut. Ich hab auch den netten Vorteil, direkt an der Grenze zu wohnen, wo es auch Dienstleister gibt, welche nichts anderes tun, als Postadressen in Deutschland bereitzustellen :slight_smile:

Übrigens gibts HouseOfSound.ch nicht mit https://, leider. Oder zumindest nicht von meinem PC aus…


#252

Das nutze ich regelmässig und ist dringlichst zu empfehlen. House Of Sound ist trotzdem gut. Toller Service, keinen CH-Zuschlag auf die Preise, erstaunlich grosse Auswahl und kompetente Beratung (Fokus zwar primär auf MusikerInnen).


#253

Sollte funktionieren. Ich wüsste nicht warum nicht.


#254

Bei sechs Headsets könnte es allerdings sein, dass das alles etwas leise wird (ein Splitter verstärkt ja nicht). Müsste man ausprobieren, sonst bräuchte man einen Kopfhörerverstärker. Hast du den Belkin schon mal mit fünf Headsets an einem H6 getestet?


#255

ich habe es mit drei Headset ausprobiert und keine Beeinträchtigung festgestellt.


#256

Mit etwas Glück wills auch keiner zu laut hören :wink:

Ich weiss von mir und meiner Erfahrung als Translation-Engel am CCC, dass ich die Lautstärke nicht zu hoch drehe.

Wie macht ihrs mit Transport?


#257

Die HMCs werden in soliden aber wtwas sperrigen Plastik-Boxen geliefert. Das Zoom (meines jedenfalls) auch mit Transporthülle. Das kann man alles m.E. mit Kabeln und allem in einer Tasche transportieren, wenn man die nicht rumwirft. Und 6 HMC kriegst du eh in keine Tasche/Koffer :wink:


#258

@rstockm Kann ich bei dem Behringer Xenyx 302USB die Phantomspeisung abstellen und dann über die Millenium PP2B Phantom Power Supply das Xenys auch mit einem Mikro welches 48V-Phantomspeisung benötigt betreiben?

Dann könnte ich nämlich auch noch bei Bedarf mein Rode M3-Mikro an dem Teil benutzen, nicht nur das Headset. :wink:


#259

Sollte das M3 nicht auch mit 12V gut klar kommen? Man kann die am 302er nicht abschalten, aber ich würde davon ausgehen dass die 12V reichen.


#260

Mmmh, müsste klappen, stimmt.

Also in der Anleitung steht folgendes:

Phantomspeisung (48 V/24 V) oder Blockbatterie (9V)

Müsste ja dann hinhauen, wenn sogar 9V aus der Blockbatterie reicht, oder?


#261

Nein:

[quote=M3-Produktbeschreibung auf der Røde Homepage]Stromversorgung: 9V-Batterie oder 24~48V-Phantomspeisung/quote


#262

Ich wäre da mal zuversichtlich. Mir ist noch kein Kondensator-Mikro untergekommen, dass mit 12V irgendwelche Probleme bekommen hätte.