Podcast bei Spotify


#1

Hallo zusammen,

ich habe versucht unseren Podcast bei Spotify zu veröffentlichen und bin ein wenig ratlos. Bei Deezer z.B. war es relativ einfach - Spotify - hoffnungslos?!

Vielleicht können wir hier ein HowTo erarbeiten.

Freue mich auf Antworten :slight_smile:


#2

Habe es noch nicht selber versucht, aber ich habe gehört, dass Spotify sehr wählerisch ist. Du must schon eine gewisse Reichweite und Relevanz haben, damit du überhaupt in den engeren Kreis kommst.

Probieren kannst du es aber hier:


#3

Wer hat denn seinen Podcast bereits bei Deezer - und warum? Und Anschlussfrage: Hat euch das mehr/neues Publikum gebracht. Mit anderen Worten: Lohnt sich das?


#4

Was ich mich frage: woran misst Spotify denn die Reichweite eines Podcasts und entscheidet dann, ob man veröffentlicht wird - woher haben sie diese Daten, die man selbst als Podcaster nur schwer ermittelt bekommt? Ich meine, Prominenter Name wie Böhmermann ist klar, aber haben “normale” Podcasts denn überhaupt eine Chance, bei Spotify veröffentlicht zu werden?


#5

Das ist eine gute Frage. Es gibt natürlich die iTunes-Charts und statistiken darüber, ob ein Podcast schon einmal in den Charts vertreten war. Sonst ist das sicher schwer herauszubekommen.


#6

Das kann ich nicht genau sagen, da ich den “normalen” Feed bei Deezer eingereicht habe. Natürlich könnte man das analysieren wenn man einen eigenen Feed mit “Podlove” für Deezer anlegt. Ich gehe davon aus, dass man über Deezer oder auch Spotify neue Hörer an den Podcast ranführen kann, welche normalerweise keinen Podcatcher verwenden. Der Aufwand ist quasi NULL, daher lohnt es sich auch schon für einen einzigen neuen Hörer!


#7

Im Prinzip bin ich bei dir. Aber ich tu mich bei meinen Podcasts schwer, die in einem werblichen Umfeld zu platzieren. Und das hab ich bei Deezer und Spotify nicht unter Kontrolle, oder? Also grade bei so nem Thema wie Zweiter Weltkrieg (Die Anachronistin-Podcast) fänd ich jetzt Werbung auch mal schnell unpassend.


#8

Ich empfehle den Besuch der SUBSCRIBE 9 - es wird jemand von Spotify dabei sein und für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.


#9

Frage: Gibt es eine Aufzeichnung zu diesem Thema “Spotify + Podcast” auf der Subscribe 9? Finde da irgendwie nichts zu.


#10

:thinking: Ich glaub da gab es gar keinen Vortrag zu und wenn doch ohne Aufzeichnung weil nicht gewünscht oder in einem Raum wo es keine Aufzeichnungen gab.


#11

eine dumme frage…

was bringt mir das wenn ich mich an diese anbieter binde ???


#12

Im Moment nichts. Es kann aber sein, dass in Zukunft sich viele auf solche Anbieter beschränken und keinen RSS-Reader/Podcatcher mehr benutzen möchten. Dann schwindet ein Teil des Publikums. Aber das ist noch Zukunftsmusik.


#13

ok das ist verständlich.

wäre dann nicht amazon wichtig den alexa macht es jetzt schon möglich.

müsste man sich da nicht in viel mehr dieste eintage ?


#14

Ich sehe das in Zukunft vllt tatsächlich auch eher in diese “Originals”-Richtung gehen, wie auch bei Serien und Streaminganbietern.

hat sich schon jemand von euch bei Spotify “beworben”?


#15

Als Macher hast du bei Spotify die Möglichkeit eine große Zielgruppe zu erreichen die u.a. bisher vielleicht gar nichts von Podcasts gehört haben.

Würde mich auch interessieren, alle die drin sind dürfen wohl nichts sagen, aber wäre interessant mal von Leuten zu hören die sich da “beworben” haben aber nicht genommen wurden. Vor allem der Vorgang an sich würde mich interessieren, so ein “Reiche hier deinen Podcast ein” wie bei z.B. Apple gibt es ja nicht.


#16

ob sich das lohnt mit 11 abonenten lol

ich mache mal den versuch


#17

Wer beim Hoster Lybsin ist, wird wohl seit kurzem automatisch auf Spotify veröffentlicht, laut dieser Quelle hier https://support.libsyn.com/kb/spotify/


#18

Danke für die Info.
Wenn da schon jeder genommen wird, ist‘s wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich dann alle eintragen können. Ausser die hätten einen exklusiven Deal mit Spotify.


#19

Hi zusammen,

neben Libsyn können auch über Audioboom und einen weiteren Dienst, dessen Namen ich vergessen habe, Podcasts bei Spotify gelistet werden. Das ist zumindest mein Kenntnisstand. Daniel Nikolaou, der bei Spotify für Podcasts in Deutschland zuständig ist und auf der Subscribe 9 war, hat mir im Gespräch zudem von der Möglichkeit erzählt, dass einzelne Podcaster einen Lizenzvertrag mit Spotify schließen können. Ich vermute mal, dass diese Option aber nur für Podcasts mit verhältnismäßig großer Bekanntheit/Reichweite in Betracht kommt, allein wegen des Aufwands. Das ist aber wie gesagt meine Vermutung; vielleicht werden auch Podcasts mit 10 Abonennten aufgenommen.

Ich denke, damit verrate ich keine Gehemnisse, da der Daniel auf der Subscribe mit sehr vielen Teilnehmern gesprochen hat. Warum Spotify das nicht auch auf der Webseite klar kommuniziert, erschließt sich mir nicht.


#20

Strebt Podigee auch eine solche Partnerschaft an, @mati.podigee ?