„Podcast Analytics“ für dein iPhone (und iPad)


#1

Hi,

seit eineinhalb Jahren podcaste ich mit einem guten Freund beim Codestammtisch jeweils ein Getränk lang über irgendwelche Themen aus der Softwareentwicklung. Angefangen haben wir mit Soundcloud, irgendwann sind wir dann zu Wordpress+Podlove Publisher gewechselt.

Dann passierte lange nichts und dann nervte es mich irgendwann, dass ich mich immer anmelden muss, wenn ich auf die Statistiken zugreifen möchte. Ungefähr seitdem lese ich hier still mit und bekomme immer ein schlechtes Gewissen, wenn da eine Email-Zusammenfassung kommt. Ich vermute aber nicht, dass da ein Zusammenhang besteht.

Dann passierte wieder längere Zeit nichts und irgendwann beschloss ich, dieses Problem zu lösen. Hauptberuflich entwickle ich iOS-Apps und warum baue ich eigentlich nicht eine App, die mir getreu #fuerwenigernervimleben genau dieses Problem löst?

Das Ergebnis davon ist Podcast Analytics:

PA_Screenshots

Die App macht im Prinzip bisher nicht mehr, als eure Podlove-Statistiken total einfach anzuzeigen. Ihr braucht also unter anderem den Podlove Publisher :wink:

Wenn euch die App interessiert, könnt ihr sie im App Store vorbestellen, weil ich mal dieses Vorbestellen-Feature im App Store ausprobieren wollte. Die Veröffentlichung ist für den 6. Mai um 19:00 Uhr geplant, parallel zu einer neuen Folge vom „Codestammtisch“.

Und damit die App nicht so simpel bleibt, wie sie ist und weil das hier das Internet ist und ihr eh alle eine Meinung dazu habt, freue ich mich jetzt auf euer Feedback und eure Verbesserungsvorschläge :slight_smile:


#2

Nice! Könnt ihr das auf GitHub veröffentlichen? Vielleicht macht ja jemand sowas wie ‘PodloveKit’ daraus…


#3

Sehr geile Idee :+1:t2: Was sich mir hier noch als Frage aufdrängt: wie wird mit Logindaten umgegangen (bin definitiv kein Fachmann - aber die wird es ja brauchen) und die Preisgestaltung. Gefühlt sind 4,49€ für eine reine App zum anschauen der Statistiken hoch gepokert, oder ist meine Wahrnehmung da falsch? Lasse mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen :blush:

VG


#4

Gemessen an der Entwickungszeit und der potenziellen Kundenzahl ist vierfuffzich ein Witz.


#5

Ok - wie gesagt lasse mich ja gerne überzeugen :wink: Was da an Aufwand etc. drin steckt, lässt sich als Laie schwer abschätzen.


#6

Danke für das Feedback!

Ich habe tatsächlich schon darüber nachgedacht, den Quellcode jetzt schon zu veröffentlichen und das wird in absehbarer Zeit wahrscheinlich so passieren. Im Moment nutze ich für die Entwicklung noch eine private Gitea-Instanz, ich nehme einen Wechsel zu Github mal als Issue auf :slight_smile:


#7

Dankeschön auch an dich für dein Feedback :slight_smile:

Ich speichere die Login-Daten, die du in der App eingibst, verschlüsselt in Apples Keychain (und habe somit selbst keinen Zugriff darauf). Das Passwort vom Application Passwords-Plugin wird ebenfalls verschlüsselt in der Wordpress-Datenbank gespeichert, das habe ich gerade nochmal nachgeschaut.

Die App nutzt außerdem keinerlei Tracking wie Google Analytics o.ä., weil ich das so sehe, dass es mich schlicht und ergreifend nichts angeht, wie du die App nutzt. Ich bin im „App verkaufen“-Business und nicht im „User ausspähen, die die App nutzen“-Business.

Beantwortet das deine Frage? :slight_smile:


#8

Perfekt danke dir! Zweifel beseitigt - App vorbestellt :+1:t2:


#9

Sehr schöne Idee. Habe die App auch direkt mal vorbestellt.


#10

App ist da. Bekomme hier allerdings die ganze Zeit gemeldet ich habe kein Internet :thinking:


#11

Guten Morgen,

ich vermute, du hast Passwort von deinem normalen Wordpress-Benutzer eingegeben, gell? Ein Bekannter hat mich schon darauf hingewiesen, dass das noch missverständlich ist, da kommt in den nächsten ein, zwei Tagen noch ein Update. Damit du aber nicht darauf warten musst:

Hast du ein Authentifizierungsplugin à la Application Passwords installiert und das Passwort von da genommen? Wenn du das Plugin bei dir installiert hast, findest du das auf deiner Profil-Seite:

01

Bitte entschuldige, dass das nicht beim ersten Mal geklappt hat.


#12

Ich hab mich heut morgen erst gewundert und dann gefreut über die neue App bei mir auf dem Handy. Ungewohnt mit dieser Vorbestellung, dass sie dann plötzlich da ist.
Anyway; bei mir dasselbe Problem wie bei @Der_Einsiedler , aber die Lösung hab ich noch nicht verstanden: ich soll nicht das normale Wordpress-Login nehmen sondern?


#13

Ah, sorry, hab ich auf deiner Website überlesen, das Wordpress-Auth-Plugin :slight_smile:


#14

ich habe den gleichen Fehler ! habe aber das richtige Passwort … habe schon alles versucht


#15

Hab nun etwas rumgespielt - beides ausprobiert „Application Passwords“ und „Basic Auth“.

Applications Password meldet ein nicht vorhandenes SSL Zertifikat was aber definitiv vorhanden ist. Workaround mit modifizierter .htaccess File hat nichts gebracht.

„Basic-Auth“ - zerschießt mir den kompletten Login zum Adminbereich. Anmeldung in Podcast Analytics trotzdem nicht möglich

:man_shrugging:t2:


#16

Ach kacke, so sollte das natürlich nicht sein :frowning: Würde es dir helfen, wenn ich mal eine (ausführlichere) Anleitung schreibe, wie es bei mir funktioniert hat?


#17

Wäre natürlich super, je nach Aufwand für dich. Ich denke bei mir liegt das Problem nicht in der allgemeinen Konfiguration sondern irgendwo in den Details meiner WP Installation :thinking:


#18

Durch @Der_Einsiedler ist mir aufgefallen, dass die App im Moment nur mit „Pretty Permalinks“ umgehen kann. Das habe ich tatsächlich verbockt, hätte ich da mal besser gründlicher in der Doku gelesen. Denn dazu steht da:

If you’re using non-pretty permalinks, you should pass the REST API route as a query string parameter. The route http://oursite.com/wp-json/ in the example above would hence be http://oursite.com/?rest_route=/.

Dass das einen Einfluss darauf hat, war mir nicht bewusst, weil hey, bei mir hat ja alles funktioniert. Ich werde das in der nächsten Version fixen.

Bitte entschuldigt, dass das nicht von Anfang an funktioniert hat.


#19

Wow - bin völlig überwältigt! Super Support!

Vielen vielen Dank an @nathan!

Hat wunderbar funktioniert. Das einzige was in meinem Fall noch nötig war, war eine kleine Modifikation an der “.htaccess” File, da “Applications Passwords” sonst einen Fehler produziert.

Nochmals vielen vielen Dank!


#20

Cooles Projekt! Irgendwelche Pläne, da noch andere “Statistikdienste” anzudocken. Sagen wir mal, jemand wie Podigee würde irgendwann mal eine API für Statistiken veröffentlichen … könntest du dir vorstellen, das auch zu integrieren? Vielleicht nebst Spotify-Streams oder Youtube-Abspielvorgängen? :wink:

Wir sind mit unserem Podcast nämlich irgendwann mal von Wordpress/Podlove zu Podigee umgezogen. Seitdem haben wir das Problem, dass wir keine einheitlichen Statistiken mehr haben, die den gesamten Podcast umfassen – weil 50 Prozent der Zahlen in einer alten Wordpress Datenbank rumliegen und 50 Prozent beim neuen Hoster.