Planung für das Sendezentrum auf der re:publica 2016 - #rpten #rp16

Nach einem Jahr Pause werden wir dieses Jahr wieder mit einem Sendezentrum auf der re:publica vertreten sein. Etwas kurzfristig aber nicht minder enthusiastisch - da jetzt auch definitiv sicher - möchten wir Euch das kurz vorstellen und anbieten, es für eigene Produktionen vor Ort zu nutzen.

Wir haben dabei unser Konzept überarbeitet, und wollen etwas Neues ausprobieren. Unser Ausgangspunkt ist, dass der “klassische” Aufbau eines Sendezentrums - mit Bühne und Zuschauerraum - wunderbar auf den Congress passt, sich jedoch weniger gut in die re:publica einfügt. Dennoch sehen wir großen Bedarf, das Thema Podcasting auch auf der re:publica vom 2. bis 4. Mai begeisternd zu präsentieren.

Unsere Idee sieht nun so aus:

###HUB und Rudelpodcast

In erster Linie soll hier ein Sammelpunkt - “HUB” - für alle Podcastinteressierten entstehen. Der Ort, an den man geht, wenn man etwas über Podcasts erfahren oder dazu beitragen möchte.

Dass wir keine Bühne haben, bedeutet nicht, dass man nicht Podcasts aufnehmen kann: das bewährte Konzept des runden “Podcasttisches” wird nun in ein Podcastsofa verwandelt. Hier wird es wie gewohnt die Möglichkeit geben, schnell mit bis zu 8 Leuten (Rudelpodcast!) eine Sendung mit von uns gestellter Technik aufzuzeichnen und live zu versenden.

###Das Sendezentrum wird intim!
Der Clou: wir werden keine PA aufbauen und versuchen gegen die ohnehin lärmende Halle anzureden, sondern wir besinnen uns auf unsere eigentliche Stärke: das eher vertraute und persönliche Gespräch, personal media, das direkt in den Kopf der HörerInnen projiziert wird. Das werden wir erreichen mit: Kopfhörerfunkstrecken. Wir bekommen dafür genau die Technik gestellt, die in den letzten Jahren auf der re:publica für die “silent stages” eingesetzt wurde: bis zu 25 Kopfhörer, die kabellos die gerade laufende Sendung übertragen. Mit diesen kann man sich entweder vor dem kleinen Studio niederlassen, oder auch etliche Meter durch die Halle wandeln und dennoch dem eigentlichen Inhalt lauschen. Wir sind gespannt, wie sich das in der Praxis bewährt.

###Programm
Auch ein Programm wird es geben: so ist etwa ein überarbeitetes, tägliches Format der Sondersendung geplant. Jawohl: Claudia und Ralf werden gleichzeitig in Mikrofone sprechen! Ferner wird das furios auf dem 32C3 gestartete Projekt der Podcastpat_innen auch im Sendezentrum vertreten sein, hoffentlich mit einem täglichen Workshopangebot. Natürlich wird es auch ein Sendegate-Treffen geben. Die Podcastcouch soll aber auch für Eure Projekte offen stehen: richtet Anfragen ab sofort gerne an uns. Ihr findet den aktuellen Programmplan für die drei Tage hier im Sendegate.

###Mittendrin
Wir sind zuversichtlich, dass dieses schlanke, clevere Setup den Nerv der re:publica gut treffen wird, zumal wir erstmals mit einem Sendezentrum wirklich im Zentrum (der Haupthalle) angesiedelt sind. Wie üblich freuen wir uns, wenn ihr nicht nur vorbei schaut, sondern auch aktiv mithelft.

12 Like

schön! :slight_smile: (unddasmussalsozwanzigzeichenlangsein)

1 Like

Das Konzept sieht sehr vielversprechend aus, Glückwunsch dazu! Wir sehen uns. :wink:

2 Like

Freu mich schon darauf das Konzept in Aktion zu sehen! Bis nächste Woche!

//D

2 Like

Oh, wow, vielen Dank :slight_smile:

Ich freue mich. Wenn irgendjemand Bock hat was zum Thema Fußball (FC Bayern) zu machen, ich wäre sofort dabei.

LG

lass uns reden. :slight_smile: Vielleicht finden wir zufällig ein Thema.

Ich hätte gern einen Slot am Di Abend zw. 20-22 Uhr. Ob ein- oder zweistündig muss ich noch klären.

1 Like

Schon vorgemerkt ist: Diskussionsrunde “Audio im Netz” (Engert und Co.), am 4. um 17:00 bis18:00 Uhr

1 Like

Ich rede auch gerne mit - Themenvorschlag: warum ignoriert der Rasenfunk den ruhmreichen 1. FC Köln immer? :wink:

1 Like