Piqd.com wird zur Podcast-Plattform


#1

Wie hier schon erwähnt: Der große "ich stelle mich vor" Thread hat sich piqd.com als Podcast-Discovery-Platform gerebranded.
Ich finde diese Idee absolut gut, aber steige bei den Details noch nicht so ganz durch.

  1. piqd.com ist eine reine englisch Seite. Es gibt aber auch pqid.de (mit komplett getrenntem Account-System). Ist jetzt die .com Seite nur für englische Podcast-Empfehlungen? Sollen deutsche Podcast-Empfehlungen auf die .de Website?
  2. Hat jemand schon Erfahrung in der Nutzung gemacht?

#2

Vll.weiss @dieKadda etwas mehr, sie ist u.a. für den piqd-Podcast unterwegs


#3

Das hier klingt so, als ob nur die englische Seite umgebaut wurde. Die deutsche bleibt wohl, was sie bisher war (was auch immer das gewesen ist).


#4

ich mache den Podcast seit Mai nicht mehr, aber es betrifft nur die englische Seite. piqd.de bleibt „Internet kuratieren“ - piqd.com ist jetzt reine podcast-Kuration


#5

Also sollen auf pqid.com auch deutsche Podcasts besprochen werden? Gibt es einen channel für deutsche Podcasts, oder findest das auf pqid.de statt, halt neben den ganzen anderen nicht-Podcast Empfehlungen?
Finde es irgendwie schade, dass eine Podcast-Empfehlungswebsite gelauncht wird (noch dazu von einem deutschen Unternehmen) und dann findet das wieder nur alles auf Englisch statt.