Perspektiven und Berichte zur deutschsprachigen Podcastlandschaft


#24

Älter, aber gereift: http://www.welt.de/kultur/article142184850/Nur-noch-hoeren-worauf-ich-Lust-habe.html


#25

Mille grazie! Und ein ganz netter Text noch dazu :slight_smile:


#26

Ich habe die Plattform des Freitag benutzt um mal Podcasts zu erklären. Auf diesen Text habe ich nun bei Anfragen für Gesprächspartner mehrfach verwiesen um nicht immer bei der Erklärung Null anfangen zu müssen.

Ich habe ganz gute Rückmeldungen zur Verständlichkeit bekommen. Vor allem über die Länge sind viele immer überrascht. Neulich fragte sogar jemand ob ich für eine 2h Sendung denn zwei bis drei Tage Material aufnehmen müsse.

Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen hier auch weiter. Wer mag kann den Text auch gern benutzen oder ändern, quasi © CC-BY.


#27

Hi @garneleh ich habe jetzt aus zeitlichen Erhabenheiten den doch schon älteren “Eintrag” kurz nachgesehen, jedoch noch nicht alles nachgelesen/geklickt.

Was genau ist oder war der Impetus deiner Suche nach diesen Berichten gewesen? Da es scheint als seien erst einmal Berichte zu: “wir müssen euch mal erzählen was das mit dem Podcast auf sich hat” interessant. Hatte dies Erfahrungsbericht zu folge und wenn, auf welchen Bezug?

Ich muss einfach mal doof Fragen, bin mir gerade auch nicht sicher - welche Aussage du mit “Perspektiven” direkt verbindest. Ich frage so blöd, da sich für mich feststellen lässt, das Perspektiven - selbstdynamisch suggeriert - und scheinbar, erst bei einer Art des “darüber Kund tun”, sich auch ein Handeln oder direkt bezugnehmendes Verhalten dahinter vermuten lässt oder direkt entsteht.

Wie Du ja weist, arbeite ich immer noch an der System-Theorie zu Dynamisch-Instabilen Ordnungssysteme im Betrachtung auf selbsterhaltender Systemdynamik in Netzwerken.

Ich bin gerade dabei die Ordnungsmuster sich selbstorganisierender Systeme genau zu betrachten, um die selbstreflexion in der Dynamik schon bestehender Ordnungsmuster - stabiler Systeme auf die, wie Wertebereiche, Regeln, Normen, Ideale, Risiko und Selbsterhaltung bei irritation zu definieren und finde es schon sehr spannend, was dich als Hintergrund im Bereich der Medienforschung zur Erstellung einer solchen Liste animiert hat.

Grüße M.C.


#28

Also eigentlich ging es mir “nur” darum, Medienberichte o. Ä. zum Thema Podcast/Podcasting zu sammeln, um mal zu schauen, wie der öffentliche Diskurs dazu so ausschaut. Ist natürlich alles etwas unübersichtlich geworden zuletzt und unvollständig, aber mal so als Übersicht vielleicht ganz nett und hoffentlich brauchbar :slight_smile:


#29

Danke Wilhelm für den Tipp! :slight_smile: (nur ein kleiner Hinweis: Bertolt Brecht muss es heißen)


#30

Meinst du mit “quasi” CC-BY-SA? Das steht nämlich drunter. :wink: Das ist ein ziemlicher Unterschied.


#31

Ich weiß. Ich werde niemanden abmahnen, ich werde nicht die ominöse Agentur 59 o.Ä. beauftragen, oder so. Geht nicht darum, dass es nicht aus dem Zusammenhang gerissen wird. Von mir aus kannst Du das auch in Zeitungen abdrucken. Als Urheber ermächtige ich alle, die im Sendegate angemeldet sind, den Text zu benutzen, auf ihre Websites zu stellen, sie einzusprechen oder was auch immer in Zukunft für Medien entstehen werden, den Text dafür zu benutzen. :slight_smile: Nur den Namen dazuschreiben wäre klasse.


#32

Auf GamesWirtschaft.de gibt es einen Beitrag über deutschsprachige Spiele-Podcasts, inklusive ein paar interessanter Zahlen: erst kommt ein YouTuber und dann ganz lange nichts.


#33

danke, hab es aufgenommen (auch wenn ich ehrlicherweise irritiert bin, dass hier keine Podcasterin auftaucht)


#34

Ich hatte den Artikel schon gelesen, aber vergessen ihn hier zu empfehlen: https://netzpolitik.org/2016/plattformen-ruecken-der-podcast-community-auf-die-pelle/


#35

Ach ja, da war ja was :smiley: - danke für’s Erinnern, wird aufgenommen :slight_smile:


#36

Jeder siebte Deutsche hört Podcasts sagt eine Studie des Digitalverbands Bitkom, nachzulesen unter


Jeder siebte hört Deutsche hört Podcasts. Sagt der Branchenverband Bitkom
#37

Danke dir - ich habe mir das mal angeschaut und Bitkom Research schreibt zur “Methodik” Folgendes: “Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1007 Bundesbürger ab 14 Jahren befragt. Die Fragestellung lautete: ‘Hören Sie hin und wieder Podcasts?’” (Antwortvorgabe war dann sicher ja/nein). Ich würde da nicht zu viel raus/rein lesen, weil das nicht wirklich ne Studie ist und zum Beispiel gar nicht klar ist, was “hin und wieder” bedeuten soll - das kann ja dreimal die Woche oder alle drei Monate bedeuten :wink:


#38

Ist scheinbar eine Onlineumfrage. Da muss man wegen der Internetaffinität der Befragten auch bisschen nach unten korrigieren.


#39

ja, ist so. Ich halte diese “Studie” ohnehin für Murks, aber das ist meine Meinung :slight_smile:


#40

Klebt ja auch “Bitkom” dran.


#41

Danke für diese Chart-Liste. Da ich selber auch einen Games-Podcast produziere und auch einige der Jungs kenne oder mal in einer Spielepodcaster-Talkrunde hatte, ist die interessant zu sehen. Wie genau die Liste zu Stande kommt, weiss ich jedoch nicht. (Radio Nukular ist nicht wirklich ein Games-Podcast.) Die Reihenfolge ist ja doch spannend.


#42

Eine grandios Doku über den Happyday Podcast! https://www.youtube.com/watch?v=AXtRxdPWZPA


#43

Kein richtiger Pressebeitrag, zeigt aber mal ganz interessant, was so ein Podcast anstoßen kann.