Neues Podcast Interface/Studio von Rode angekündigt - Rodecaster Pro


#165

https://techcrunch.com/2019/01/24/the-rodecaster-pro-gets-multitrack-recording-next-month/ Jetzt wohl doch Multitrack Recording?


#166

Also man muss es ihnen lassen - Marketing können sie. Oder kennt ihr einen anderen Audiokram-Hersteller, bei dessen Firmware Updates Techcrunch einen Artikel schreibt?


#167

Es ist aber halt auch ein wenig bezeichnend für den Status dieses Tech-“Journalismus”, dass die relevante Frage nur Recording oder auch USB nicht angeschnitten wird. Wie dieser Beitrag überhaupt eher Befindlichkeiten abbildet…
Ach, die guten alten Zeiten.


#168

Ich habe den rodecaster ausprobiert, wenn ich jetzt nichts anderes hätte und mit der Hoffnung auf einige Funktionsupgrades (Multitrack, Templates für das Soundboard) ja ist schon ein ganz nettes Teil, mit dem man was anfangen kann. Insbesondere das auspacken einschalten loslegen finde ich Klasse . Aber im Prinzip kann ich mir das auch mit meinem Zoom H6 und einem erneuten intensives Studium von Ultraschall 3.1 aufbauen und das mach ich jetzt auch. Deshalb ging es zurück - weil es für mich nicht richtig passt.

Frage: gibt es eigentlich eine einfache Anleitung, wie ich das Ultraschall Soundboard z.B. mit einem https://www.thomann.de/de/akai_lpd_8.htm steuern kann - dass müsste doch im Prinzip gehen (ich bin kein MIDI Kenner)

Michael


#169

Ja das geht, der Bereich ist aber (noch) etwas unterdokumentiert. Schau in den Thread hier mal rein, ab der verlinkten Stelle: da siehst zu das (feste) Mapping der Noten auf die Soundboard-Slots sowie weiter unten wie man das Interface als Midi-Gerät in REAPER einbindet:


#170

Bits und so hat eine Teststellung des Rodecaster bekommen und zeigt Eindrücke mit Bild:


#171

Statt einer MIDI-Steuerung des Ultraschall-Boards kann man auch gleich ein Soundboard als Audio-Quelle nehmen, wie z.B. das https://www.thomann.de/de/akai_mpx8.htm aus dem dann gleich die Klänge 'rausfallen


#172

Nützliches Video. Wie befürchtet, wird der Gain für einige Mikros wohl zu knapp sein. Viele wird das nicht stören; Hauptsache bald Multitrack. :+1:


#173

Ein großartiges Gerät! Ich habe nur eine einfach Frage: Kann ich - und zwar über den PC nicht mobil - den Rodecaster Pro für Teamspeak/Discord verwenden, ohne dass mein Gegenüber sich selbst hört (Thema: angepriesener Minus-Mix)?

Wenn ich in Teamspeak den In- und Output auf USB lege, funktioniert es noch nicht. Wurde ja auch so gesagt, der ist nur für Aufnahmen gedacht. Allerdings erschließt sich mir noch nicht, wie ich ein TRRS Kabel an den Stereoausgang meines Computer anschließen kann?

Grüße
Greta