M1 Chip MacBook Pro

Mein alter Mac hat gerade die Grätsche gemacht und ich will mir ein neues MacBook Pro besorgen. Sind Ultraschall und Reaper denn mit dem neuen M1 Chip von Apple kompatibel? Lg, Anja

1 Like

Guck mal hier: Reaper/Ultraschallinstallation auf MacBook Air M1

Unsere 5er, kurz vor der Release, läuft ganz vorzüglich auf der M1 - wir haben ca.10 Testerinnen die das schon bestätigen können. Also nur zu.

2 Like

Super, danke!

…und falls der Rechner schneller da ist als die Release: sag Bescheid dann gehts ab ins Beta-Programm.

1 Like

Funktioniert mit dem M1 sehr gut, kann ich wärmstens empfehlen.

1 Like

Kann auch bestätigen, dass ein paar andere Programme gut mit M1 laufen:

  • Hindenburg rennt problemlos (nutzt derzeit aber nur 1 Kern wirklich aus)

  • Alle Produkte von Rogue Amoeba sind stabil

  • Der Auphonic Multitrack Standalone Client funzt bestens

  • Diverse Plugins laufen einwandfrei: Accusonus ERA, Waves Renaissance Vox Gulfoss etc.

  • Interfaces laufen auch ohne Murren

Und das Schöne: Egal was die Kiste macht, kein Lüfter ist zu hören, Totenstille :slightly_smiling_face: (Und nein, ich habe kein Air :upside_down_face:)

3 Like

Mal so ohne viel Erklärung: das ist das Maximum, was ich derzeit an Render-Performance im Ultraschall-Export rauskitzeln kann

image

4 Like

Krass! Ich hab die letzten zwei Folgen mit 1-2x auf dem M1 gerendert, weil ich noch auf Ultraschall 4 unterwegs bin.
Plugins scheinen bei mir auch ordentlich zu laufen, ich nutze allerdings hauptsächlich Vocalstrip 2 von SSL. Hindenburg lief bei mir auch, aber nur zu Testzwecken.
Kurz: Heute läuft schon alles wunderbar auf meinem M1 Mac, den Warp-Speed für Ultraschall 5 lasse ich mir aber auf keinen Fall entgehen :nerd_face:

Ui :slight_smile: Also bei den Geschwindigkeiten frage ich auch mach freundlich an, ob Du mich in die Beta aufnehmen möchtest :slight_smile:

Ultraschall5beta auf M1 funktioniert erstaunlich gut und schnell. Ich setze es bereits produktiv in Zusammenarbeot mit Studiolink Quickweb ein. Keine Ausfälle seitdem.

1 Like

490x? Und wann mache ich dann mein Episodenbild? Normalerweise erstelle ich die immer, wenn Ultraschall unsere Folge rausrendert :wink:

Aber ich freu mich schon sehr! #cantwait

Nochmal zum Thema: Ich nutze seit einem Monat auch einen MacMini mit M1 Chip und das Ding rennt. Ich würde kein Geld mehr in Intel Hardware stecken. Allerdings macht (bekanntlich) der Dynamics Filter etwas zicken, aber da kann man ja drumrum arbeiten.

Hallo Ralf, ich arbeite mit einem Mac Mini M1 und würde sehr gerne mit ins Beta-Programm aufgenommen werden. Ich bin gerade erst von Windows auf den Mac umgestiegen und hatte in der Windows-Welt bereits Ultraschall genutzt. Ich habe für unsere letzten Folgen mit Logic herumprobiert, da fehlen mir aber ein paar entscheidende Features.

1 Like

Seit einiger Zeit lese ich hier schon mit und ich würde mich gerne in Ultraschall einarbeiten. Leider habe ich nur einen Mac mit M1 Prozessor zur Verfügung. Deshalb stellt sich für mich die Frage, ob schon absehbar ist, wann die nächste Release mit offizieller Unterstützung für den M1 Prozessor erscheint? Das Funktionieren der aktuellen Version scheint ja eher Glückssache zu sein.

Wer streut denn solche Gerüchte? Ultraschall 4 läuft tadellos auf der M1. Einzige Einschränkung ist der langsamere Export wenn man den Dynamics-Effekt verwendet.
US5 steht direkt vor dem ersten Release Candidate, es müssen dann noch Dokumentation und Screencasts produziert werden.

2 Like

Vielen Dank für die Rückmeldung. Dann habe ich das irgendwie falsch verstanden.

Hallo Ralf,

gab es ne Änderung in de Shortcuts? Seit gestern löst CMD + S bei mir das Rendering aus, das breche ich mit Cancel ab und dann ist das Projekt gespeichert. Auch wenn ich über das Menü „Save project“ gehe, startet gleich das Rendering.

Grüße
Valerie

Wir können ja auf euren Installationen gar nichts ändern - es sei denn durch ein grundlegendes Update, und für Ultraschall 5 ist noch nicht ausgerollt.
Du kann mal in der Action list nachsehen:

image

Dort dann auf den Find shortcut... Button gehen und cmd+s eingeben was dann für eine Action angezeigt wird.

1 Like

Ich hab das Problem nachgestellt. Siehe Screenshot. Es heißt „Save changes and render? Choose Yes to save, no to render unsave changes or cancel to scip…“ Ich klicke also save und es rendered trotzdem. Render statt save

Hui, Du arbeitest mit Subprojects?

Dann rendert Reaper das Subproject als temporäre Datei, die im Hauptprojekt verwendet werden kann.
Heißt, bei jeder Änderung am Subproject wird er rendern.
Du kannst das glaube ich auch abschalten indem Du mit rechtsklick auf das ProjectTab vom Subproject im Menü nachschaust

Bedenke aber: wenn Du möchtest, dass im Hauptproject der aktuellste Stand des Subprojects abgebildet wird, musst Du nach Abschluss aller Änderungen diesen „Subproject-Render“ einmal durchlaufen lassen.
Hab da keine Erfahrungen groß mit, aber ich denke das Rendern wieder einschalten, und abspeichern dürfte da reichen.

Sollten meine Erklärungen keinen Sinn ergeben, sag Bescheid. Dann erkläre ichs nochmal anders.

3 Like