Krasse Verzerrung/Störgeräusch wiederkehrend bei 2 Sprechern


#1

Ich hoffe ich bin hier in der richtigen Kategorie.

Wir haben folgendes wiederkehrendes Problem bei zwei Sprechern.
Bei fast jeder Aufnahme ist nach ca. 70min (nie früher) bei einem eine Art Verzerrung/Hall zu hören, sodass man kaum noch was versteht. Hier könnt ihr es mal anhören:http://couch-entertainment.de/wp-content/uploads/sprechanfall/Hall.mp3
Er selbst bekommt davon nichts mit, nur die anderen Mit-Podcaster hören es. Interessanterweise haben die beiden ein MacBook mit dem sie casten. Bei den anderen (alle Windows) kam so etwas nie vor. Beide Sprecher wohnen auch an unterschiedlichen Orten in Baden Württemberg und haben andere Internet-Provider. Es hilft immer nur ein Neustart der Rechner.

Wir nehmen übrigens per Mumble auf. Der Server dazu läuft auf einem alten Raspberry Pi, der an meiner FritzBox hängt.

Ich hoffe irgendjemand hat eine Idee, wie wir das vermeiden können oder kann zumindest erklären, was da passiert. Es nervt schon ein wenig.

Danke schon mal für Antworten!


Zoom H6 zu 48.000 Khz zwingen
#2

Spannend! Ist genau das Problem, dass ich auch habe.


#3

Für mich als Halbfachmann ohne Ahnung klingt das, als seien die Clocks der Aufnahmedevices nicht synchron, oder die sample rate ist daneben, sodass es irgendwann nach Zeit x soweit auseinander läuft, das man es hören kann. Das passiert auch, wenn mensch lange Sessions mit zwei unterschiedlichen Recodern aufzeichnet, die sind am Anfang synchron und am Ende nicht mehr.
Ich würde mal durchchecken, dass alle Devices der Signalkette auf 48kHz stehen.
Oder, besser noch, nicht mit Mumble sondern mit Studiolink und Ultraschall aufnehmen. Da passiert das nämlich nicht. (Erfordert aber einen Tag Einarbeitung. Dann ist aber alles toll. Wirklich.)


#4

Wir nehmen ja die Spuren mit Mumble direkt auf, deswegen gibt es ja nur ein “Aufnahmedevice”.
Und es passiert ja nur diesen zwei Sprechern die zufällig beide einen MacBook benutzen. Die anderen haben das Problem ja nicht. Nach deiner Theorie müssten das ja dann alle irgendwann haben.

In Alternativen zu Mumble wollte ich eh mal reinschauen. Aber bis das mal soweit ist, würd ich das Problem gern lösen oder eingrenzen. Bin froh, dass wir grad ein sonst doch recht gut laufendes System haben. :wink:


#5

Ich habe bei meinen letzten Aufnahmen mit StudioLink immer das Problem, dass die Aufnahmen der beiden Sprecher irgendwann auseinanderlaufen und man sie in der Nachbearbeitung mühsam synchronisieren muss. Wir nehmen beide mit StudioLink Standalone auf und ich füge die Spuren später in Audacity zusammen, das war eigentlich nie ein Problem. Gibt es da eine Lösung/einen Trick (außer mit Ultraschall aufzunehmen)? An der Internetverbindung kann es eigentlich nicht liegen.
Ist das außerdem Absicht, dass die beiden Spuren exakt gleich lang sind, auch wenn man zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf “Record” drückt? Das erschwert das Synchronisieren dann, weil eine Spur ja dann quasi gestaucht wird.