GEMA Lizenzdauer


#1

Hallo Schwarm,

ich plane einen Podcast. Durch das Anmeldeformular auf der GEMA-Website
kam die Frage nach der Lizenzdauer. Ich möchte natürlich, daß die
Podcast-Dateien länger als drei Monate verfügbar sind.
Ich wollte hier ein Beispielbild veröffentlichen. Geht wohl nicht.

Welche Erfahrungen habt ihr im Hinblick auf die Lizenzdauer?

Danke und Gruß,
Jörn /dBS


#2

Solange du zahlst hast du die Lizenz genau für das was du bezahlst. Wenn du also den Tarif bezahlst für 5 Lieder, dann darf dein Podcast insgesamt 5 Songs beinhalten und die müssen offline gehen sobald du aufhörst zu zahlen.

Nur einer von vielen Gründen warum die GEMA für Podcaster Grütze ist.


#3

Die Lösung ist wohl, wie ich hier schon gelesen habe: LInks zu soundcloud oder youtube in der Beschreibung.
Das macht dann zwar viel weniger Spaß für den Hörer, ist aber dann sinnvoller und vor allem nachhaltiger. Danke für deine Antwort, dirkprimbs.


#4

Was mir nie klar wird und ich noch nicht (Mail schon 4 Wochen unbeantwortet) habe ich jeden Monat auf neues 5 Lieder oder muss ich jedes Mal wider neu das abschließen, den dann wird, das mit 2 ausgaben doppelt so teuer.


#5

Geht aber nur bei entsprechender Lizenz!


#6

Die Antwort haben andere schon bekommen. Du lizenzierst für den kompletten Podcast. Das ist nicht “5 pro Monat”, auch nicht"5 pro Episode" sondern “5 pro Podcast”. Wenn du in deinem Archiv 20 Lieder hast, brauchst du die Lizenz für 20, ganz egal wann die Episoden online gingen.

Ausnahme: dein Intro/Outro. Das gilt nur einmal für alle.


#7

Übel also… bei manchen Formaten zahlt man sich dann ja dusselig.


#9

Dass was mich wundert, ist dieser Satz in der Seite von der GEMA

deren Podcasts nicht mehr als 31 Musikwerke + Intro/Outro im Monat enthalten

https://www.gema.de/musiknutzer/musik-lizenzieren/podcasting/


#10

Das ist ganz einfach. Sobald Du mehr als die 31 Songs im Monat “versendest” bist Du kein Fall mehr für die Podcaster Lizenz. Dann buchst du Dir entweder eine Internetradiolizenz oder lizensierst die Musik einzeln.

//D


#11

Ein Kompromiss, den ich für mich gefunden habe: In SBK080 hatte ich Kettcar zu Gast und “Sommer '89” als Lied angespielt. Dafür habe ich sechs Monate GEMA bezahlt und die Episode dann ohne das Lied neu hochgeladen. Ich hatte das beim Schneiden schon so angelegt, dass das Entfernen der Musik wenig Arbeit und keinen Kontextverlust bedeutet. Das habe ich bei der nächsten Folge wieder vor. Mein Ziel ist es, nie mehr als 5 Lieder gleichzeitig lizenzieren zu müssen.


#12

Ich habe eine Antwort bekommen wow

F: Mir ist nicht klar ob ich bei 2 folgen die online sind 10 oder 20€
zahlen muss und für jede weitere wider 10€

A: 10 €, die Anzahl der alten Folgen/Episoden spielt keine Rolle, solange eine aktuelle Lizenz vorhanden ist.

F: Oder ist das wie eine Volumen Flatrate man zahlt für 5 Songs und damit
ist alles abgedeckt so lange man zahlt.

A: Die Anzahl der alten Folgen/Episoden spielt keine Rolle, solange eine aktuelle Lizenz vorhanden ist.

Damit ist wohl alles gesagt also jeden Monat 10 Taller hinlegen und man kann 5 Songs in jeder EPISODE verwenden, solange man zahlt.

Ist zwar teuer aber wenn man es gebrauchen kann.

F: Kann ich bei der Lizenz 5 Songs mit Intro und Outro für 3 Monate jeden
Monat in den Zeitraum 3 Monate 5 Songs verwenden sprich 15 in 3 Monaten?

A: Ja, genau. Die Lizenz gilt für den Podcast und nicht für die einzelne Episoden.

F: Wenn ich jetzt jeden Monat einen Podcast mit 5 Songs mache muss ich
jeden Monat eine neue Lizenz machen oder läuft das weiter also jeden
Monat 10€

A: Ja, das ist korrekt.


#13

Sorry, ich verstehe die Antworten nicht und ich deute sie auch anders. Ich hatte vor ca. 1.5 Jahren auch nachgefragt und damals galt, dass die Anzahl insgesamt veröffentlichter Songs gilt. Wenn du also drei Episoden a 5 Songs veröffentlichst werden 15 Songs fällig. Wenn du den Monat drauf das gleiche machst, zahlst du für 30 usw.

Wenn die das also nicht geändert haben, dann stimmt dein Schluss nicht.


#14

Ich habe extra wider holende Fragen gestellt diese einfach verständlich gehalten aber den Sachverhalt extra wiederholt.

Und wie man lesen kann Kamm 2 mal zurück das es um den Podcast geht und nicht um die einzelne folgen.

A: Ja, genau. Die Lizenz gilt für den Podcast und nicht für die einzelne Episoden.

Das heißt, ich zahle einen festen Beitrag für den Podcast in Monat.

F: Mir ist nicht klar ob ich bei 2 folgen die online sind 10 oder 20€
zahlen muss und für jede weitere wider 10€

A: 10 €, die Anzahl der alten Folgen/Episoden spielt keine Rolle, solange eine aktuelle Lizenz vorhanden ist.


#15

Noch interessanter wird es in Verbindung mit Facebook.

Für alle Nutzungen, bei denen die Inhalte mit GEMA Werken über Facebook öffentlich zugänglich gemacht werden, rechnen wir die Vergütung derzeit mit Facebook direkt ab. Anmeldung und Lizenzerwerb bei der GEMA durch den Uploader ist nicht erforderlich.


#16

ui, dass ist ja spannend. Heißt wahlweise, dass man fein raus ist sofern man über Facebook Inhalte veröffentlicht oder alternativ, dass Facebook einem irgendwann eine Rechnung stellen könnte um Gebühren einzutreiben…


#17

Das weiß ich nicht… nur stelle ich zu zeit viele fragen, die mir nicht ganz klar sind extrem einfach und dumm.

Das Kam bei der frage heraus, wie es ist wenn man über Facebook streamen und das auch später zum download anbieten will.


#18

Das sagen die GEMA zu YouTube:

Für Youtube gilt dasselbe wie für Facebook:
Für alle Nutzungen, bei denen die Inhalte mit GEMA Werken über Youtube öffentlich zugänglich gemacht werden, rechnen wir die Vergütung derzeit mit Youtube direkt ab. Anmeldung und Lizenzerwerb bei der GEMA durch den Uploader ist nicht erforderlich.

Jetzt ist noch zu klären, was die Plattformen machen, wenn GEMA geschütztes Material verwendet wird.


#19

Für YouTube findet sich da einiges Material zur Lektüre, z.b. hier:


#20

der artikel ist von 2016 das darf man nicht vergessen


#21

Ändert ja nichts an den grundsätzlichen Aussagen.
Aus eigener Erfahrung (Eine Weile lang habe ich alle Anerzählt Folgen immer auch auf YT geschickt) kann ich sagen, dass jedes Video von YT geprüft wird. Wenn lizenzpflichtiges Material erkannt wird, dann hängt es davon ab was die Rechteinhaber hinterlegt haben: Manche Videos werden gesperrt und Du bekommst einen strike. Ab einer gewissen Zahl Strikes wird Dein Kanal gesperrt.
Andere wiederrum werden markiert und der Rechteinhaber bekommt die Einnahmen aus dann eingeblendeter Werbung. In dem Fall geht es klar, dass Du die Musik verwendet hast.

Ergo: Der Artikel ist von 2016, aber im großen und ganzen richtig.
//D