Der große "ich stelle mich vor" Thread


#977

Hallo @lordampersand,
Danke, ich kenne “3 Schweinehunde” und auch “Trailrunnersdog” (und einige andere), ja.

Grüße
Axel


#978

Hallo Kollege :slight_smile:


#979

Hallo liebe Leute,
ich heiße Sebastian und bin vor Kurzem auf dieses schöne Forum gestoßen.
Ich höre schon seit Längerem viel und gerne diverse Podcasts und habe vor einigen Monaten zusammen mit einem guten Freund, dem Marten, angefangen selber einen Podcast zu produzieren.
Das Ganze macht uns wahnsinnigen Spaß und die Produktion an sich läuft auch schon ganz gut, aber wenn es um das Thema Veröffentlichung und Vermarktung geht, sind wir beide noch relativ grün hinter den Ohren.
Ich hoffe, dass ich hier noch so einiges lernen kann und habe auch schon vor der Registrierung hier gebannt diverse Threads gelesen.
Achso: Unser Podcast heißt übrigens Dr. Ludwig und der Eingriff am offenen Herzen und ist ein von Marten geschriebener Arztroman, der zwar als Persiflage gedacht ist, aber auch als ernstzunehmender Arztroman gelesen werden kann :grin: .
In unserem Podcast wird in jeder Folge ein Kapitel des Romans vorgelesen und darüber hinaus reden wir über diverse Themen, mal mehr, mal weniger passend zum Thema Arztroman und Groschenromane.
Ich freue mich sehr, neu in dieser Community zu sein und hoffe auf regen Austausch.


#980

Da mir hier auch noch ein Eintrag fehlt, ergänze ich mich hier auch noch:

Ich bin der Böhmi und mache seit ca. 2 Jahren zusammen mit @IndyViduum den manchmal lustigen aber immer bayerischen podcast Öha!. Seit einiger Zeit haben wir auch noch einen zweiten Podcast am Laufen, nämlich Aha! - einen Podcast für Neugierige und die, die es bleiben wollen. Beide Podcasts sind Teil des Exclamatio! Podcastnetzwerks, in dem Marco noch zwei weitere Podcasts hat.

In Passau hab ich bis 2014 Lehramt studiert und mein 1. Examen abgelegt, habe mich danach aber für eine andere Berufslaufbahn entschieden. Aktuell arbeite ich als IT-Consultant in Passau.

In meiner Freizeit mache ich gerne Musik, lese oder gehe in die Sauna. Neulich habe ich wieder meine Liebe zu den Werken von H.P. Lovecraft entdeckt (Schatten über Innsmouth kann ich sehr empfehlen).

Nebenbei habe ich podflow! ins Leben gerufen, welches ihr kostenlos herunterladen und für die Produktion eures Podcasts nutzen könnt. Den Sendegate Thread zu podflow! findet ihr hier.


#981

Willst du noch etwas zu dir schreiben?


#982

Liebe Sendegate-Community,

ich bin cuba, 35 und komme aus einem kleinen Ort im ältesten neuen Bundesland. Das Medium “Podcast” hab ich erst recht spät, vor ca 3-4 Jahren, für mich entdeckt. Einstieg waren neben diversen Produktionen von Tim Pritlove (Freakshow, CRE), Textilvergehen, WRINT und Methodisch Inkorrekt.

Habe in dieser Zeit recht schnell den Plan gefasst einen eigenen Podcasts auf die Beine stellen zu wollen. Die Idee war größtenteils motiviert durch die technische Neugierde wie so etwas, also die Produktion, abläuft. Auf dem 33c3 in Hamburg, meinem ersten CCC, bin ich dann zum ersten Mal auf das Sendezentrum bzw das Sendegate aufmerksam geworden. Einen ersten Berührungspunkt mit der Technik war der Vortrag von fernsehmuell und diodenschein “Die Ultraschall Räuspertaste”. Bis der Plan, des eigenen Podcasts, wirklich konkret wurde dauerte es dann aber, wie es dann eber immer so ist, noch eine ganze Weile. Kurz vor dem 34c3 hatte ich dann mit @holm endlich jemanden gefunden der aus ähnlichen Beweggründen dieses Projekt starten wollte. Inspiriert vom Motto des Congress haben wir uns dann ein Herz gefasst, unseren Plan in die Tat umgesetzt und uns einen freien Slot am Sendetisch reserviert. Durch einen glücklichen Zufall haben wir dann, zwei Tage vor unserem Termin, mit @Wangeleile einen dritten Mitstreiter gefunden. Und so nahmen wir dann, zugegebenermassen leicht konzeptlos, die erste Folge der Landnerdschaft auf. Beiträge wie Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 € oder auch die Youtube Videos (bzgl Routing in Ultraschall) von Ralf Stockmann haben uns den Einstieg erheblich erleichtert.

Mittlerweile sind es 33 Folgen, wir haben in der Zwischenzeit versucht weitere Menschen vom Medium zu überzeugen und noch immer Spaß an unserem Projekt. Für mich persönlich ist es jedenfalls schön zu beobachten wie “einfach” es sein kann ein Projekt, mit mittlerweile 4 komplett unterschiedlichen Menschen, am Leben zu erhalten/weiterzuentwickeln wenn alle das gleiche Ziel verfolgen. Die darüber hinaus entstandenen Freund und Bekanntschaften runden dieses Projekt ab.

cuba


#983

Moin Moin,
ich halte es auch eher kurz und knackig. Ich bin Philipp, ostdeutsches Fabrikat 1985er Baujahr und höre seit mehreren Jahren gerne Podcasts. Wann es genau angefangen hat kann ich nicht sagen aber es müssen wohl Folgen der Freakshow und des Chaos Radios gewesen sein mit denen es begann. Viele Podcasts sind seitdem dazu gekommen.
Irgendwann will man das ganze dann doch mal selber ausprobieren und nach mehreren Anläufen, Ideen aber auch genau so vielen Verwerfungen, gibt es nun endlich meine “one-man-show” namens “Der Einsiedler” . Worum es geht? Hauptsächlich altes Zeug :smiley: Vielleicht gefällt es ja jemandem was ich da fabriziere. Wenn ich nicht gerade podcaste bin ich im Wald anzutreffen - schlafe und esse dort auch ab und an und das sehr gerne!

Auf Twitter gibts mich natürlich auch: @Einsiedler_Funk

Soweit zu mir und meinem Podcast.
Vielleicht hören wir uns ja.


#984

Hallo liebes Sendegate,

Ich bin Felix, ein 28 Jahre alter Berliner.
Seit Jahren höre ich leidenschaftlich diverse Podcasts und würde nun selbst gerne einen aufnehmen.
Zeitlich passt das sehr gut, da ich grade umgezogen bin und mein Arbeitszimmer jetzt Podcastkonform herrichten kann. Als Sysadmin und IT-Quereinsteiger möchte ich mit einem Arbeitskollegen einen Laberpodcast namens “Goddammit” ins Leben rufen in dem wir über unseren Arbeitsalltag sinnieren können.

Dank einer wunderbaren Community, die so Projekte wie Podlove und Ultraschall hervorgebracht hat, traue ich mir zu den Podcast selbst zu produzieren und zu hosten. Ich habe in Vorbereitung bereits den Lautsprecher durchgehört, das neue Buch Podcasting! von Larissa gelesen, mich von Podcasting Setups anderer Podcaster inspirieren lassen, hier im Forum gelesen und mehr.

Mein Setup ist ein Zoom H6, zwei beyerdynamic DT-797 PV und ein Behringer HA400 Verstärker.
Ziel ist es eine kleine Ecke zu haben, in der man nur noch den Record Button drücken muss.

Da ich bisher nichts mit Audio gemacht habe und sicherlich in einige Anfängerfehler laufen werde, werden wir uns in den kommenden Wochen sicherlich in dem ein oder anderen Beitrag wiedersehen.

Gruß und eine schöne Weihnachtszeit,
Felix aka Ori


#985

Hi zusammen,

ich bin der Moritz und gemeinsam mit einem Freund produziere ich seit einigen Monaten den Universalpodcast “Alles kann, nix muss” (https://rageand.run/alleskannnixmuss - oder Spotify https://open.spotify.com/show/3INzYi2d1JnFszDYeMnLkh?si=llJ8AvziTwKVB_DCnSV8IQ). Inzwischen haben wir 9 Episoden aufgezeichnet - eine Regelmäßigkeit gibt es nicht, wir versuchen aber, monatlich eine Folge zu machen.

Zum “Konzept”: Wir hatten Lust, einen Podcast ohne wirklichen Themenschwerpunkt zu machen, jenseits aller Nischen über das zu reden, was uns gerade aktuell umtreibt - man könnte ihn also vielleicht als Laberpodcast bezeichnen. Seit einiger Zeit haben wir feste Rubriken eingebaut, die uns ein wenig bei der Planung helfen. Wir haben “Das Fundstück”, was von der Kontaktanzeige aus der Schrot & Korn bis zum Artikel über die Forschung an Fruchtfliegen so ziemlich alles sein kann. Bei “Wie würden Sie entscheiden” geht es um eine Pro und Contra Diskussion, “Das prangere ich an” ist unsere Auskotzecke, und “Schmakofatz” bietet Raum für alles kulinarische - letztes Mal haben wir zum Beispiel Bier gestachelt.

Wir experimentieren noch viel herum was den Inhalt, den Aufbau und auch die Länge angeht. Tatsächlich bewerben wir den Podcast auch noch nicht wirklich - wir machen über unsere privaten SoMe-Seiten auf neue Folgen aufmerksam und haben einen Account für die Sendung bei Insta angelegt. Da ist definitiv noch Luft nach oben.

Ich hoffe, hier mal einen ordentlichen Input in punkto Erfahrungen zu bekommen und freue mich natürlich über jeden Tipp und vor allem über Feedback zu “Alles kann, nix muss!”

Vielen Dank und beste Grüße
Moe


#986

Hallo Einsiedler!

Das Format und die Idee finde ich prima! “Nur” acht Minuten macht überhaupt nichts - lieber wenig und öfter als einmal im Quartal vier Stunden, wenn Du mich fragst.
Die erste Folge klang richtig gut, Qualität prima und Stimme auch, aber war natürlich etwas sehr trocken.
Mir geht es so, dass mich interessieren würde, wer Du bist und warum Du das machst. Ich glaube, das Persönliche ist ein ganz wichtiges Merkmal in Podcasts und da fühle ich mich noch recht im Ungewissen.
Ansonsten: Ist abonniert!

Liebe Grüße aus dem bayerischen Fichtenwald!

PS: Übrigens: Die Frakturschrift im Header der Website war schon ein Hoppla. Ich weiß, dass die Fraktur keine Nazischrift ist, aber die nehmen die halt her… :wink:


#987

Hallo @Explikator,

Wow … äh … Dankeschön :blush: da wird man ja direkt rot beim lesen. Das Wunsch nach ein bisschen mehr „persönlicher Note“ hatte ich auch schon im Gefühl, aber man kann sich ja selbst eher schlecht einschätzen, zumindest geht mir das so. Dafür gibt’s ja dann zum Glück Feedback auf das man hören kann :blush: danke dafür auf jedenfall und danke fürs Abo.

Ja die Frakturschrift sieht „gefährlich“ aus aber trotz der alten Sachen, Handwerk und der Liebe zur Natur Handbuch mit solchen Pappnasen nix am Hut. Also in dem Falle nur stilistisches Mittel.

Viele Grüße und danke für dein Feedback
Philipp


#988

Hallo ich bin Timo. Mit @pfarr_mensch habe ich im Sommer angefangen Vernetzt! Kirche.Digital.Denken zu machen. Ein zweiwöchentliches Interviewformat wo wir mit Menschen aus den Bereichen Kirche, Ditialisierung, DigitaleZivilgesellschaft etc. sprechen.
Entspannterweise mache ich nicht die Aufnahmeleitung, obwohl ich mir durch das Forum die ganzen Standards vorher angeeignet habe und auch probeweise mal an Ardour Setup auf Linux aufgebaut hatte.
Angemeldet habe ich mich jetzt vor allem um mich für eine Schicht beim #35C3 im Sendezentrum einzutragen;)


#989

Hallo. Ich bin Robert. Durch einige Jahre im Bürgerfunk habe ich in Sachen Podcast (Audio) - Hard- und Software eine Art Grundwissen. Nach Monaten des stillen Mitlesens kommen jetzt einige Fragen auf, bei denen ich mich über Antworten durch die Community sehr freuen würde. Ich habe noch nichts fertiges, in meinem Kopf nimmt aber ein Interview-Podcast Formen an. Grobes Thema sind Digitalisierung und Arbeiten 4.0 aus unternehmerischer Perspektive. Vom Format her denke ich an einen Video-Podcast, dessen Audio-Version aber auch alleine konsumierbar sein soll. Daher wollte ich den Audiopart mit Ultraschall/Reaper bauen und am Ende zum Video hinzufügen.


#990

Anmerkung: mit REAPER kann man mittlerweile auch ganz akzeptabel Videos produzieren.


#991

Echt jetzt? Auch die REAPER Version die zu Ultraschall passt? Aber dann muss ich REAPER mit dem Standard-GUI fahren, oder?


#992

Ja, ja, nein :slight_smile:
Es lohnt aber auf die 3.2 zu warten da wir dann wieder eine aktualisierte REAPER-Version mit ausliefern.


#993

Moin!
Nach langer “nur Mitlesen”-Phase dachte ich mir, ein Account kann nicht schaden, auch der Höflichkeit wegen.
Frau Büüsker, eine von denen, die “Der Tag” im Deutschlandfunk machen :slight_smile:

winkt und liest weiter…


#994

Moin! Herzlich willkommen im Sendegate! Tag für Tag.

Da sich hier immer mehr Personen “vom Fach” einfinden, hoffe ich auf eine Fortsetzung der guten Tradition dieses Forums, der Bereitstellung von gutem Content für die Community sowie der lebendigen Begleitung derselben.

Ich wünsche Dir einen guten Start in das neue Jahr und interessante Aufgaben ab März.


#995

Ich muss die Links erneuern, da sich einiges auf der Webseite verändert hat. Also hier nun die neuen Links:
Der Alleinunterhalter - Link
PicsArtist - Link
und du so? - Link
I like to move it - Link
KlarText - Link (startet in ersten Quartal 2019)


#996

Schön, hier andere Radiomacher vorzufinden. :wink: