Der große "ich stelle mich vor" Thread

Hallo zusammen,

ich habe mich hier glaube ich noch nicht vorgestellt. Ich heiße Jonas, studiere derzeit Journalismus und mein Hauptprojekt ist derzeit die Technische Aufklärung. In dem Podcast, den ich gemeinsam mit @Felix produziere, geht es um den Geheimdienst-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags (#NSAUA auf Twitter). Wir veröffentlichen seit Juni 2015 zu jeder öffentlichen Sitzung eine Podcastfolge, in der die Geschehnisse zusammengefasst und eingeordnet werden; außerdem gibt es Sonderfolgen zu Themen, die nichts mit einer Sitzung, aber im weiteren Sinne mit dem Untersuchungsausschuss zu tun haben. Mein erstes Projekt, dass nicht beendet, aber derzeit leider etwas eingeschlafen ist, heißt Studierzimmer. In dem Podcast werden Studierende zu ihrem Studiengang interviewt.

Ansonsten gebe ich mein durch die Podlove-Workshops und anderweitig erlangtes Wissen zum Podcasting gerne weiter, wenn ich helfen kann. :slight_smile:

PS: Eine Bitte an alle hier im Forum: Tragt doch die URL eures (Haupt-)Podcasts in euer Profil hier im Sendegate ein (oben rechts auf’s Profilbild klicken --> Einstellungen). Das hilft oft beim Beantworten von Fragen, wenn man sich die Webseite schnell mal anschauen kann. Danke!

6 Like

Moin allerseits!

Ich bin Michael aus Hamburg. Ich bin Teil des Podcastteams, das den Millernton gestaltet. Dabei kümmere ich mich ausschließlich um die Koordination VdS (Vor dem Spiel) und NdS (Nach dem Spiel) Folgen und trete hier auch als Gesprächspartner auf. Hier spricht einer von uns vor und nach den Spielen des FC St. Pauli mit einem Fan der gegnerischen Mannschaft in lockerer Atmosphäre. Momentan sind diese Folgen hier gehostet und wie man sehen kann, ist das natürlich nett, direkt beim Verein angedockt zu sein, auf der anderen Seite hat das nichts mit einer herkömmlichen Podcast-Infrastruktur zu tun. Hier möchte ich nun Abhilfe leisten und den Folgen ein neues, primäres Zuhause geben.

Ich habe bereits Erfahrung mit Wordpress und dem Podlove-Player im laufenden Betrieb. Allerdings habe ich noch nie ein eigenes Blog mit Wordpress aufgesetzt und den Polove-Player integriert. Bisher habe ich eine Domain bei Hover registriert und weiß, dass ich die einzelnen Folgen bei Podseed hosten möchte. Nun weiß ich allerdings nicht weiter … Gibt es vielleicht jemanden hier, mit dem ich mal zu dem Thema skypen kann bzw., den man in Hamburg persönlich treffen könnte? Vielleicht könnte ja der @Toby behilflich sein?

Viele Grüße aus Hamburg

Michael

5 Like

Ich lebe in Wien und fange gerade mit dem aktiven podcasten an. Gemeinsam mit zwei Freunden und alleine will ich in nächster Zeit Content produzieren.

In der Hoffnung, dass auf das Gack ein Ei folgt

6 Like

Hi @phil, Nerdtalk hört sich interessant an (hab ich irgendwie bisher “übersehen”), werde ich mal reinhören. :wink:

1 Like

Fortsetzung der Diskussion von Der große "ich stelle mich vor" Thread:

Moin Moin,
ich freu mich auf das WS Wochenende. Bin totales Newbi was die Produktion von Podcasts angeht. Hören tu ich sie schon lange. Mit Audacity kenn ich mich rudimentär aus.
Bin am überlegen eine Podcastserie zum Thema Musik-Biz zu starten, aber mal sehen was nach diesem WE noch an Ideen reinkommt. Erst mal die Technik checken :smile:
Anfänger-Themen gerne zu mir. Radio-Erfahrung vorhanden.
(worst-case-outcome: meine DJ-Mixe die bei Hearthis liegen als Podcast veröffentlichen)

5 Like

Hi, ich bin Patrick

Das Internet besuche ich seit 1996 und bewohne es dauerhaft seit spätestens 1998.
Es fällt mir schwer nachzuvollziehen wann ich meinen ersten Podcast gehört habe und welcher es genau war.
Ich hatte aber schon auf meinem alte iPod Podcast “abonniert”. Das muss so 2006/2007 gewesen sein.
Seitdem lässt mich das Medium nicht mehr los und ich konsumiere es täglich.

Zusammen mit David (@dawitux) habe ich seit dem Frühjahr 2015 auch ein eigenen Podcast.
“Gamedorf und Daddler” ist der Versuch zumeist aktuellen Themen aus der Welt der Videospiele zu besprechen.
Solche Formate gibt es ja zuhauf, aber nicht von David und mir.

4 Like

Endlich finde ich mal die Muße, mich hier auch kurz vorzustellen.

Ich heiße Sven, bin Jahrgang 1973 und komme ursprünglich aus dem osthessischen Fulda. Dank meines Vaters, der in der Datenverarbeitung tätig war, bin ich früh mit Computern in Berührung gekommen (Schneider CPC, 286/386/486er) und daher auch “schon” seit Anfang der 1990er im Internet unterwegs.

Studiert habe ich in Münster und Köln Psychologie mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie und bin danach erst einmal in die Personalentwicklung gegangen. Seit 13 Jahren bin ich für einen großen deutschen Stromkonzern tätig (den “roten”). Davon habe ich vier Jahre als Expat in Großbritannien verbracht, und seit meiner Rückkehr 2010 bin ich Führungskraft im Bereich Mitarbeiterkommunikation.

Meine ersten Podcasts habe ich meiner UK-Zeit gehört, und zwar fast ausschließlich englischsprachige Wissenschafts- und Skeptiker-Podcasts wie Skeptics’ Guide to the Universe, Skeptoid und Science for the People. Nach meiner Rückkehr nach Deutschland bin ich bei der Suche nach Vergleichbarem erst auf Hoaxilla gestoßen und darüber dann auf andere Formate wie NSFW und WRINT. Gleichzeitig habe ich begonnen, gelegentlich Beiträge für den englischen Gesellschaftspodcast The Pod Delusion (nicht mehr aktiv) aufzunehmen.

Dann habe ich Alexander Waschkau von Hoaxilla kennengelernt und Sebastian Bartoschek (Bartocast). Mit diesen beiden Psychologie-Kollegen mache ich seit Frühjahr 2012 den Psychotalk. 2013 habe ich mein eigenes Projekt Viva Britannia gestartet, bei dem ich etwa alle zwei Wochen auf Deutsch Interessantes über Großbritannien berichte. Dieses Jahr trage ich gelegentlich auch auf Englisch Interessantes über Deutschland zu This Week in Germany bei. Wegen der kürzlichen Geburt unserer Tochter werde ich ab 2016 meinen Podcasting-Takt wohl etwas herunterfahren. Podcasting ist und bleibt für mich Hobby, auch wenn ich die Texte von Viva Britannia nach und nach in überarbeiteter Form auch als Buch herausbringe und die Spenden über flattr und Patreon ganz ordentlich sind.

Viva Britannia habe ich 2013 gleich mit Hilfe von Podlove gestartet, und im Mai 2013 habe ich zum ersten und bisher einzigen Mal am Podlove Podcasting Workshop teilgenommen. In der Folge wurde ich zum Ultraschall-Jünger und podcaste im Moment mit der “Standardausstattung” Zoom H6, Beyerdynamic DT 297 und Reaper mit Ultraschall auf iMac bzw. Macbook Air. Die Post-Production der Audio-Dateien läuft “natürlich” über Auphonic. Die von mir betreuten Podcasting-Wordpress-Websites liegen bei Uberspace und die Viva-Britannia-Audio-Dateien seit diesem Sommer bei Podseed.

“Leider” habe ich seit einiger Zeit auch wieder sehr kurze Wege zu meinem “normalen” Job, so dass mir die Pendlerzeit zum Podcast-Hören massiv fehlt. Über Podcat laufen bei mir regelmäßig No Such Thing As a Fish, Methodisch Inkorrekt, Das Geheime Kabinett, Schall und Rauch, Hoaxilla, Skeptics with a K und so ziemlich alles von WRINT.

7 Like

Hi,

schöner Rundumschlag, danke für deine Mühe :slight_smile:

1 Like

Dein Podcast klingt interessant und die Webseite ist ja mal abgefahren! Ich werde demnächst mal reinhören, wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe (das Intro finde ich schon jetzt gut).

Oh, den Zusatz hab ich erst jetzt entdeckt. Freu
Dein Player macht dem Podcastnamen Ehre. Schöne Seite.

1 Like

Hey,

Ich bin Christian aus Göttingen. Ich habe in meiner Jugend viel NDR Info gehört und bin darüber zu den Podcasts gekommen. Während meines Studiums bin ich dann mit den, mittlerweile nach Berlin gezogenen, der Wikigeeks und anycast in Kontakt gekommen.
Ich versuche mich immer mal wieder an den shownotes zu beteiligen, soweit es die Zeit zulässt.

2 Like

[quote=“patrickhempel, post:386, topic:18”]
Zusammen mit David (@dawitux) habe ich seit dem Frühjahr 2015 auch ein eigenen Podcast.“Gamedorf und Daddler” ist der Versuch zumeist aktuellen Themen aus der Welt der Videospiele zu besprechen.
[/quote] Das weckt tolle Erinnerungen an “Spiele ohne Grenzen” von Walldorf und Staedtler. Ich werde mal reinhören!

1 Like

Hallo liebe Menschen,
ich bin Moritz aus dem Schwabenland, als Jahrgang '90 wohl eher ein Küken hier. Ich bin studiertechnisch mit allen Arten von interaktiven Medien unterwegs, komme aber eher vom Film. Radio hab ich nur mal eine Zeit beim örtlichen Hochschulradio gemacht, einen Podcast selbst mache ich keinen.
Hörtechnisch hab ich den klassischen Weg von den öffentlich rechtlichen (SWR2 Wissen, WDR Redezeit, Philosophisches Radio…) zu Journalisten die private Podcasts machen (Küchenradio), über Technikkram (Bitsundso) zu dem aufblühenden wilden Rest… Ich bin nach Nele Heises Analyse exakt der prototypische heavy user…

5 Like

Hallo, mein Name ist Oliver. Ich podcaste erst kürzlich selbst zusammen mit Frank Eilers (Podcast: “Arbeitsphilosophen”) über die Zukunft & Trends unterschiedlichster Branchen etc. über den üblichen 5-Jahresplan hinaus bei “Bright New Future”. Zusammen mit anderen befreundetetn Podcastern und Hörern bauen wir derzeit die Facebook-Gruppe “Podcasts - Made in Germany” auf.
Unter anderem habe ich die deutschlandweite Eventreihe “12min.me” initiiert, mit der wir Talk, Pitch und Podiumsdiskussions-Formate in Hamburg, Berlin, München, Hannover und Rostock spielen (weitere Städte folgen bald). Viele der Talks nehmen auf und stellen sie bei Youtube oder als Podcast “Podcast12+” zur Verfügung.
Ich selbst arbeite - neben der Leitung einer Digitalagentur - viel mit neuen Technologien wie Virtuelle Realität, Künstliche Intelligenz und Robotik.

4 Like

Moin moin,

Ich bin Frank @Kambfhase Hase. Ich bin dafür mitverantwortlich, dass der PWP 2.x so funktioniert, wie er funktioniert; Oder eben nicht — Ansichtssache. :slight_smile:

3 Like

Hallo und Moin,

mein Name ist Janina oder hin und wieder auch Emma.

Podcasts höre ich schon seit mehreren Jahren (keine Ahnung, mit was ich angefangen habe, könnte CRE gewesen sein) und habe auch schon mal einen Podcast produziert. Der hat allerdings abrupt geendet.

Das hat aber so viel Spaß gemacht, dass ich jetzt wieder einen Podcast machen will. Zusammen mit einer Freundin will ich beim “Nerdkult” über alles reden, was wir so nerdig finden (das geht dann eher in Richtung Rollenspiele, Games, Fantasy, Serien, Filme und Filmreihen, etc.).
Ich bin da dann für die ganze Technik zuständig (und bin grad fleißig daran mich da schlau zu machen) und sie eher für Inhalt und Ideen und dafür, dass ich mich um die Technik kümmere.

Durch den anderen Podcast (bei dem mir einiges nicht so gefiel) habe ich mittlerweile einen gewissen Anspruch an so eine Podcastproduktion entwickelt, deshalb möchte ich diesmal nicht einfach drauflos legen, sondern vorher erst einiges klären und austüfteln, damit es nachher einfach gut wird.

5 Like

Hallihallo,
ich hoffe, ich bin hier richtig mit meinem ersten Thread.

Mein Name ist Henning Schmidtke. Ich bin Kabarettist, Musiker und Autor. Mein Podcast heißt Schön Reden. Ich produziere lange Gespräche mit KollegInnen, Künstlern, Wissenschaftlern und Medienschaffenden.

Seit ich meinen ersten mp3-Player in Händen hielt, gibt es für mich keine Langeweile mehr. Lange Fußwege, Bahn- und Autofahrten sind für mich eine willkommene Gelegenheit, mich meinen audiophilen Süchten hinzugeben. Und meiner Neugier auf Kunst, Wissenschaft und Philosophie.

Durch mein Dasein als „fahrender Geselle“ habe ich das Glück, viele ungewöhnliche Menschen kennenzulernen. Da war der Weg zum eigenen Podcast nicht mehr weit, das Know-How war größtenteils schon vorhanden, da ich seit einigen Jahren regelmäßig Radio-Comedy für Kinder produziere - besser gesagt, kleine Hörspiele. Vor allem natürlich war es Musik, die ich seit eh und je für mich und andere komponiert und aufgenommen habe.

Meine Philosophie:
Die Dauer ist unbeschränkt. Dass man anderen Menschen über Stunden beim Reden zuhören kann – das ist das Neue am Podcast. Gerade Künstler kann man so besser kennenlernen, als wenn sie in 20 Minuten on Air ihr neues Buch verkaufen müssen.
Diese Stärke darf man nicht verspielen durch „Laberei“, die schnell Langeweile erzeugt. Was man selber beim Bierchen lustig und spannend findet, ist für Zuhörer oft ermüdend. Ich bin kein Journalist, versuche mich aber so gut wie möglich auf meine Gesprächspartner vorzubereiten.

Video-Podcast kam für mich als Medium nicht in Frage. Ich denke, selbst Menschen, die wie ich gerne vor Menschen und Kameras stehen, öffnen sich mehr, wenn sie unbeobachtet sind.

Die Tonqualität ist wichtiger als viele denken. Der Laie hört nicht bewusst, was gut oder schlecht ist, aber unbewusst tangiert es ihn sehr wohl: Es strengt an, schlechte Aufnahmen zu hören. Deshalb bemühe ich mich um einigermaßen gute Qualität. In einem Punkt verstoße ich gegen meinen eigenen Vorsatz: Beim Mastering ziehe ich die Lautstärke noch mal einen Schuss über das Limit. Das verschlechtert das Ergebnis etwas, scheint mir aber ein sinnvoller Kompromiss zu sein, denn oftmals sind Umgebungsgeräusche beim Hören (Bus, Bahn, Auto) so störend, dass „orthodox“ abgemischte Tracks nicht mehr zu verstehen sind.

Ich freue mich auf regen Austausch über das für mich spannendste Medium unserer Zeit.

Homepage Henning Schmidtke
Homepage Schön Reden
Facebook Henning Schmidtke
Facebook Schön Reden

P.S.: Mein absoluter Lieblingspodcast:
WNYC’s Radiolab.

2 Like

Hallo! Mein Name ist Gregor, auf Twitter bin ich @gregor_r (wie hier und fast überall sonst auch :wink:). Ich höre Podcasts seit 2004, also ganz von Anfang. Habe vor zehn Jahren auch selbst gepodcastet, vielleicht kennt mich ja noch jemand.
Seit etwa einem Jahr überlege ich, wieder zu starten, das Format ist aber noch nicht ganz klar und Technik fehlt sowieso (ihr kennt ja die üblichen Ausreden :grin:). Den ersten Schritt habe ich schon getan, und zwar war ich als Gast bei “Bildung-Zukunft-Technik” (Ausgabe 27). Ich spreche dort über meinen Beruf und meine Leidenschaft - die Theaterpädagogik. In die Richtung wird dann wohl auch mein eigener Podcast gehen.
Ich habe mich jetzt einmal angemeldet für zusätzliche Motivation, aber vor allem, weil ich am #32C3 sein werden (halte dort auch den Vortrag “G’scheitern - The art of failure taught by improv theatre”) und mich als Intensivhörer eindeutig als Teil der Podcastcommunity sehe und mich dementsprechend wohl im Sendezentrum am heimischsten fühlen werde.
Freue mich, euch kennenzulernen!

4 Like

Dann will ich auch mal :wink:
Name ist Jan, bei Twitter bin ich unter dem gleichen Pseudonym wie hier zu finden. Bisher bin ich nur Konsument, möchte aber gerne zukünftig in zwei Bereichen aktiv werden. Daher bin ich auf der Suche nach Tipps zu Hard- und Software und nach langem passivem Mitlesen hier, war auch endlich mal die Anmeldung fällig.
So wie es derzeit aussieht, wird das eine ein “klassischer” Audio-Podcast, das andere teilweise Audio, teilweise aber auch als Screencast. So ist zumindest die vorläufige Idee, den Rest sieht man dann, wenn die Planungen konkreter werden, wie bei so vielen Projekten :grinning:
Danke auf jeden Fall schon mal für die Bereitstellung dieser Plattform und die vielen Tipps!

4 Like

Hallo zusammen!

Mein Name ist Till ich bin seit 2008 großer Podcast-Fan. Als Salesdroid fahre ich sehr viel Auto und da bietet sich Podcast hören eher an, als Blogs zu lesen! :wink: Schon seit 2010 möchte ich auch selbst podcasten, jedoch bin ich noch unschlüssig bezüglich des Formats… oder der Formate. Wie dem auch sei: Equipment habe ich mir bereits zusammen geshoppt und ich hoffe hier wie auch auf dem #32C3 ein paar Inspirationen mit zu nehmen. Als bekennender OSS-Fanboy kommen Reaper und Ultraschall für mich eher nicht in Frage, aber der @johmue hat ja da schon Entwicklungsarbeit geleistet :wink:

4 Like