Zwei Wege Senden für Music Cooperation

Ich habe eine etwas verrückte Idee: Musiker wollen auch in zeiten von Corona Musik für einen Lifestream bereitstellen. Sie haben kein 5G und Ericson geräte.

Idee:
Musiker Nummer 1: Gitarre Spielt und gibt damit Rhythmus und Tempo vor. Er hört niemanden.
Musiker 2: Schlagzeug setzt die Basslinie dazu. Er bekommt Stream von 1: spielt dazu und leitet es zu 3 weiter. Er mutet Musiker 3 auf seiner Seite.
Musiker 3: Bass bekommt den Mix, und spielt dazu, leitet es an 4 weiter. Er mutet Musiker 3 auf seiner Seite.
Musiker 4: empfängt Stream von Bass und ist der Sänger. Das Resultat landet auf facebook als Stream. Keiner außer das Internet hört Musiker 4, der aber die gesamte gruppe hört.

Dadurch, dass die Latenz immer nur in eine Richtung weitergegeben wird ist die Musik am Ende synchron. Jeder singt zu dem was er bekommt. Der Gitarrist am Anfang ist aber wahrscheinlich am Ende fast 10s eher fertig, aber das macht ja nichts.
Es ist direkt aufbaubar mit zwei PCs, und jeder hat ein Mischpult.
Geht aus einem raus, gemischt zum nächsten.
Wäre natürlich cooler wenn das in einem Gerät ginge.

Lösung 1: Output des Streams wird in den nächsten Podcast aufgenommen.
Frage:
Ist der Stream von der Webseite am PC gemischt oder am Server? Wenn ja, kann ich diesen Stream in den nächsten Stream einbinden? Wie kann ich Podcasts einbinden?
Essentiell hier: Hat der Hörer nur meinen Lag, oder kommt da noch was dazu weil das Signal am Ende wo anders zusammengesetzt wird.

Lösung 2:
Kann ich zwei Instancen des Programmes auf einem Rechner laufen lassen? Wahrscheinlich nein, wie tief sind die Veränderungen am Code um das zu machen? Oder ist das von der Software struktur komplett nicht möglich.

1 Like

Ich habe keine Ahnung, ob das funktioniert, was Du vor hast. Für Musiker, die virtuell zusammenspielen wollen, gibt es Apps wie Jamkazam, die durch irgendeine Technologie, die Latenz spürbar reduzieren. Meine Frau hat das benutzt und sie sagt, es hat geklappt. Ist kostenlos nach Registrierung, Kosten entstehen wohl nur für Heavyuser. Vielleicht kann man das in den Podcast einbinden.

Danke dir. Korrekt Jamkazam reduziert Latenz deutlich war aber nicht genug.
Am Ende des Tages brauches wir einfaches bessere Internetverbindungen, und vorallem bessere Hardware.