Zoom H4n pro als Audiointerface Monitor Verzögerung

Moin liebe Community,

ich habe jetzt meine erste Aufnahme mit Ultraschall und H4n pro als Audiointerface gemacht (vorher xeny 302). Das H4n habe ich per USB angeschlossen, ASIO-Treiber von Zoom sind installiert und werden verwendet, alles gut.

AAAABer: Ich würde ja schon gerne hören, was ich so erzähle (Kopfhörer). Den habe ich ebenfalls am Zoom angeschlossen. Beim Xeny klappt das auch latenzfrei, beim Zoom hat die Sache so 0,5 Sekunden Latenz, was natürlich total nervig ist. Ich habe auch am Zoom schon mal im Menü “Monitor: On” eingestellt, jedoch ohne Änderung.

Falls das relevant ist, ich nehme am XLR-Eingang 1 mit nem Mikro auf, also nicht mit den eingebauten Mikros.

Was muss ich ändern, damit es ohne Hall/Latenz funktioniert?

Liebe Grüße
Axel

Hat keiner eine Idee?

Ich rate mal:
Die beiden Spuren die vo H4 kommen, sollten nicht zurück zum Zoom geroutet werden. (weil das ja eine Verzögerung macht).
Dann solltest Du erstmal nichts mehr am Zoom hören. Danach muss man schauen, warum das lokale Monitoring vom Zoom selbst nicht geht.

Ein Screenshot von der Routing-Matrix wäre hilfreich.

1 Like