Wie Gimlet Podcasts produziert

Es ist hierzulande ja immer wieder davon zu lesen, dass es mehr Podcasts wie “This American Live”, “Serial” etc. geben müsste. In der letzten Folge von “Startup” (noch so einer) wird anschaulich beschrieben wie der Prozess bei Gimlet aussieht. Da der Gründer von Gimlet sein Handwerk durch seine Mitarbeit an “This American Live” und “Planet Money” gelernt hat darf man davon ausgehen, dass die ähnlich funktionieren.

Hier der Link zur sehr hörenswerten Episode (allerdings in Englisch)

Außerdem wird meiner Meinung nach auch klar warum wir eben nicht einen Berg von privaten Storytelling-Podcasts sehen. Die sind einfach weit aufwändiger zu produzieren als für ein Hobby normalerweise realistisch umsetzbar.

Gimlet produziert inzwischen fünf aufwändige Podcasts, alle mit etwa 500.000 Hörern pro Episode und haben 25 Angestellte. Spannendes Setup.

4 Like

Bin am Samstag endlich zu dieser Episode gekommen (hänge gerade bei allen Podcasts etwas hinterher) und war auch total begeistert! Ich werde allerdings nie wieder eine Gimlet Produktion hören können ohne mir dabei vorzustellen, wie die im Edit wohl zur entsprechenden Story gekommen sind. Macht nix, sehr cool!