Wie Audiogram erstellen

@arnegutknecht Oh wow, der Hinweis mit dem Chroma Key ist Gold wert. Da habe ich gar nicht dran gedacht. So könnte man dann wohl doch ffmpeg nutzen, @leonidlezner!

Danke für die wertollen Hinweise und vor allem die Kombination derer.

1 Like

Headliner habe ich ein paar mal benutzt. Aber wie sind Deine Erfahrungen für längere Renderings (für YT)? Und kann das auch 4K und Querformat?

Es kann halt schon mal ein Weilchen dauern, bis es fertig ist. Aber man bekommt dann ja eine Email. Querformat geht auf jeden Fall, bei 4K bin ich mir nicht sicher. (Braucht man das wirklich?) Möglicherweise muss man für höhere Auflösungen und mehr Features was zahlen.

1 Like

Vom Prinzip nicht, da YouTube aber 4K Content bevorzugt und das kleine Tag in den Apps und auf den Websites ein verlockendes Label ist, will man es haben. :slight_smile: Aber klar, die Hüllkurve in 4K ist eig. Quatsch.

1 Like

Was heißt „dauern“? Stunden oder Tage?

Eher Stunden!

1 Like

Ich habe auch mal https://getaudiogram.com ausprobiert. Headliner ist aber auch mein Favorit und Auphonic. Dass dort ein Logo erscheint, wäre mir auch neu.

1 Like

Headliner habe ich auch mehrfach benutzt, da reicht im Moment nichts ran, scheint mir, zumal zehn Audiogramme pro Monat frei sind, wenn ich das recht erinnere. Auf dem iPad ist Wizibel eine gute Alternative.

Wie wäre es mit einem Bash-Skript? :arrow_right: Audio-Clips im Netz teilen

1 Like

Also mit ffmpeg komme ich zwar ans Ziel, jedoch als Invalide. ich bekomme keinen Befehl der ffmpeg dazu bringt die Waveform-Videos in mehr als 420p zu machen, aber an sich geht es.

Ansonsten suche ich noch nach Plugins oder Möglichkeiten. Headliner funktioniert (wie zu erwarten war), kann jedoch scheinbar nur 1080p. 4k scheint wirklich ein Problem zu sein. :face_with_monocle: Obwohl Youtuber / Musiker doch wohl auch mal ihre Musik in voller Auflösung visualisieren wollen werden.

Meine Videos, die ich mit dem Skript erstellt habe, haben maximal 1080p (vgl. https://youtu.be/o4LVsvAJ25Q).

Evtl. kannst du aber so etwas auch mit Videobearbeitungsprogrammen erstellen oder mit Blender. Diese Anleitung habe ich gefunden und geht schon mal grob in die Richtung: https://www.rgb-labs.com/blender-169-video-audio-video-sequencer/

1 Like

Wie bekommst Du die 1080p hin – bzw. welcher Parameter ist das?

Ich mache meine mit Photoshop® und AfterEffects®. Das sieht dann so aus:

3 Like

Sieht schick aus, kannst Du noch erklären welche Schritte Du nimmst und ob es in 4K ist? :slight_smile:

Hey! Hier kannst du dir die Arbeitsschritte ansehen. Meines ist nicht in 4K, du kannst aber einfach 4K für die Ausgabe wählen.

1 Like
3 Like

Für mich persönlich - und ich habe mir die meisten der hier vorgeschlagenen Lösungen angesehen - ist der Audiogrammer die beste Wahl. Mit 3,49 (+noch einmal 3,49 zur Entfernung des Wasserzeichens) günstig, sehr einfach zu bedienen und trotzdem recht variabel.

Beispiel wie es in meinem Podcast aussieht:

2 Like

plus 6,99€ um die die Waveform verändern zu können. Aber 10 € für eine gute App sind okay.
Danke für den Tipp.

Stimmt - wobei man ja auch ohne 6,99 verschiedene Presets zur Auswahl hat und Farben verändern kann.

1 Like

Wir machen nun Audiograms mit Hilfe von ffmpeg. Also einem Ansatz, den @martinobly vorgeschlagen hat.
Ich habe das auf Microsoft-Welt und somit Powershell angepasst. War ein bisschen fricklig in der Umsetzung, aber das Ergebnis ist so, dass wir eine Überschrift, einen Untertitel und die mp3 mit übergeben zur dynamischen Generierung.

2 Like