Welches Micro für Zoom H6? (Anfängerin)

Hallo Zusammen,
ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig. Ich möchte jetzt neu beginnen, eigene Podcasts zu erstellen und meine Wahl ist nach Umwegen (hatte erst das Rode Podcaster) nun auf das ZoomH6 plus Mikrofone gefallen. Ich möchte gern mobil sein und die Möglichkeit haben, mehrere Menschen auf verschiedenen Spuren aufzunehmen, daher hab ich das Zoom gewählt.

Nun habe ich mich heute im Fachhandel bzgl der Mikros beraten lassen. Die Wahl ist auf das Rode Procaster gefallen. Mir gefiel im Laden der Klang, da er sehr warm ist. Jetzt hab ich zu Hause das Zoom plus Mikro an meinen mac abgeschlossen und einen Test gemacht. Ich finde es rauscht irgendwie…das hatte ich auch hier schon mal gelesen. Da es im Laden so gut klang, war ich beeindruckt.

Meine Frage an euch ist: habt ihr einen Tip für ein gutes Mikro? Ich bin kein Profi und kann die Stimme etc bearbeiten. Gern hätte ich einen warmen Klang und wenig Umgebungsgeräusche.

Ich würde mich sehr über einen Tip von euch freuen, da ich den Wald vor lauter Bäumen/Mikros nicht mehr sehe :wink:

Ganz lieben Dank schonmal
Sahara

2 Like

Ja, weil es als dynamisches Mikrofon zu wenig Pegel liefert und Du daher den Vorvertärker (Gain) zu weit aufdrehen mußt, sodass dessen Rauschen hervortritt.

Abhilfe 1, weil Dir der Klang ja gefällt: Externer rauscharmer Vorverstärker, z.B. ein Fethead (https://www.thomann.de/de/tritonaudio_fethead.htm).

Abhilfe 2: Ein phantomgespeistes Kondensatormikrofon, bei dem Du Dich aber zwischen Groß- und Kleinmembran entscheiden mußt. Die Unterschiede sind hier schon öfter thematisiert worden.

Erst mal ganz herzlichen Dank für die Antwort! :slight_smile:

Ich werde mich hier nochmal durch die Beiträge lesen. Ich denke, es wird vielleicht doch ein anderes Mikro werden. Ich glaube es wird für mich dann einfach teuer wenn ich zu dem Procaster noch den Verstärker kaufe. Weil ich ja mittelfristig für Interviews mehrere Mikros kaufen werde. Ich frag mich ob das Preis/Leistungstechnisch wirklich im Verhältnis steht…

Lieben Gruß und einen schönen Tag :slight_smile:

Hallo nochmal,

ich schreib nochmal kurz, da ich denke es könnte vielleicht für andere EinstwigerInnen wie mich ja auch interessant sein :wink:

Ich habe das Rode Procaster umgetauscht gegen ein Justin j-220. Ich wollte eigentlich dass t-bone sc 400 kaufen. Nach meinen Recherchen hier habe ich mir davon einen guten Klang erhofft. Da es in meiner Wohnung nicht besonders laut ist, dachte ich dass ein Großmembranmikro passen könnte.

Das justin j-220 ist es dann geworden, da ich bei just Music gekauft habe. Ich wurde echt super freundlich beraten, so dass ich auch gern dort kaufen wollte. Das Justin wurde mir als vergleichbar (mit dem t-bone) verkauft.

Ob es nun tatsächlich vergleichbar ist, kann ich momentan nicht beurteilen. Allerdings habe ich einen kurzen Test gemacht. Und ich werde es auch wieder zurück bringen. Meine kleine Tochter saß während der Aufnahme im Raum. Sie hat mit einem Papier geraschelt und das war echt gut zu hören bei der Aufnahme. Ich fand es bisher einfach schwer einzuschätzen, wie empfindlich so ein Großmembranmikro wirklich ist. Und ich denke, es muss schon extrem ruhig sein in der Umgebung und nicht nur ein bisschen. Zumindest waren das jetzt meine Eindrücke.

Ich habe mir jetzt ein Headset bestellt, das hmc 660, da ich viel positives dazu gelesen habe.Da ich ja ein Zoom H6 habe, müsste das ja passen. Ich lass mich jetzt einfach mal auf ein Headset ein…bin sehr gespannt wie es klingt.

Danke euch für dieses tolle Forum!

3 Like

Jo, wenn Du die Speisespannung auf 24V stellst.

Großmembranmikros sind sehr empfindlich, sie nehmen sehr viel Raum auf.
Kleinmembranmikros mit Nieren- oder Keulencharakteristik tun das nicht, erfordern aber mehr
Mikrofondisziplin.

1 Like

Danke nochmal für die Hinweise!

Bin jetzt echt gespannt auf das Headset :slight_smile:

Lieben Gruß

1 Like

Und? Angekommen? Hast du das HMC660 schon getestet?

Ich betreibe die gleiche Kombi und habe akut Schwierigkeiten mit einem Pfeifen bei Batteriebetrieb.

Läuft das bei dir problemlos?

Hallo Jspr,

Danke für die Nachfrage :slight_smile:

Ja, es läuft super muss ich sagen. Ich hab bisher noch keine Erfahrungswerte mit dem Batteriebetrieb. Ich hatte es immer an mein Laptop angeschlossen bisher. Ich schau mal wie es bei mir läuft im batteriebetrieb.

Lieben Gruß
Sarah

Super! Danke dir. Das würde mich sehr interessieren.
Beste Grüße und einen angenehmen Tag!

1 Like