Von MP3 auf AAC / m4a umsteigen | Wie am besten?

Schon länger liebäugle ich mit dem AAC bzw. .m4a Format, da dieses objektiv betrachtet schlicht besser ist. An dieser Stelle will ich nicht auf die Vorteile eingehen, sondern den besten Weg finden, “umzuziehen”.

Aktuell verfüg mein Podcast nur über ein MP3-Feed, das sieht so aus:

http://gametalk.fm/feed/mp3/

Das m4a-Feed würde dann wohl so aussehen:

http://gametalk.fm/feed/m4a/

Vielleicht schon zu Beginn, aber sicher nach einiger Zeit, soll das m4a-Feed das (alleinige) “Haupt-Feed” werden. MP3 würde dann nicht mehr unterstützt (ja, die zwei Personen ohne m4a-fähiges Gerät haben dann Pech). Es soll also auch jenes sein, welches an iTunes gefüttert wird.

Natürlich kann ich das neue m4a-Feed wieder bei iTunes einreichen. Faktisch gesehen, hätte ich dann einen neuen Podcast bei iTunes eingereicht, mit allen Konsequenzen.

Wie kann ich meine bisherige MP3-Hörerschaft auf das m4a-Feed umleiten?
Mit einem simplen Redirect? Wenn das funktionieren würde, bräuchte ich das neue m4a-Feed bei iTunes gar nicht einzureichen?

Falls dies nicht funktionieren würde oder eine dumme Idee ist, müsste das alte MP3-Feed wieder aus iTunes entfernt werden, um nicht zwei fast identische Podcasts im Verzeichnis zu haben. Wie entferne ich meinen alten Podcast/MP3-Feed aus iTunes?

Vielen Dank im Voraus für eure Tipps!

Ich denke mal, dass so ziemlich jeder Podcast-Client, der AAC versteht, auch einigermaßen fließend HTTP spricht. Deshalb dürfte HTTP 301 eigentlich gut funktionieren. Ich weiß aber nicht, ob iTunes das schnallt. Eine andere Option wäre, in Zukunft einfach unter beiden URLs denselben Feed auszuliefern (obwohl das zugegebenermaßen nicht wirklich elegant und semantisch ist).

Update: Auf http://www.apple.com/de/itunes/podcasts/specs.html steht auch unter “Ändern der URL‑Adresse eines RSS‑Podcast-Feeds”, wie man iTunes das mitteilen kann. Löschen und neu anlegen halte ich aber für sinnvoller. Man weiß ja nie, wie das sonst deren DB zerschießen kann. Apple eben.

http://www.apple.com/de/itunes/podcasts/specs.html sagt dazu was unter “Löschen oder Sperren eines RSS‑Podcast-Feeds”.

Ist das Verhältnis mp3 zu m4a bei dir so krass?
Bei mir sind 2/3 MP3 und das letzte Drittel teilen sich m4a und ogg

Aus eigener Erfahrung weiß ich das iTunes auf einen permanenten Redirect (http 301) ohne Schwierigkeiten reagiert. Ich würde nichts löschen und neu einreichen. Es dauert maximal ein paar Tage bis iTunes die Änderungen übernimmt und anzeigt.

Deine Abonnenten ziehen ohne weiteres mit um - eleganter geht’s meiner Meinung nach nicht.

Das stimmt wiederum. :smile:
Ich habe mit iTunes eben schon einige schlechte Erfahrungen gemacht, deshalb hüte ich mich persönlich vor sowas. Aber wenn die Änderung der URL ausnahmsweise gut funktioniert: Umso besser. :wink:

[quote=“MvD, post:4, topic:2093”]
Deine Abonnenten ziehen ohne weiteres mit um - eleganter geht’s meiner Meinung nach nicht.
[/quote]Versuchen kann ich’s ja. Also würde ich einen 301 einrichten, der den mp3-Feed auf den m4a-Feed umleitet.
Wenn’s nicht klappt, kann ich den alten mp3 Feed ja immer noch löschen und den m4a Feed separat einreichen?

Das sagt Apple dazu:

You can move your podcast feed from one location to another. To avoid losing subscribers, you must announce the change directly to all users who are subscribed to your feed. To do so, you should:

  • Use the <itunes:new-feed-url> tag described in the iTunes RSS Tags section below.
  • Set your web server to return an HTTP 301 redirect response when receiving a request for the old feed.

This will update the iTunes Store with the new feed URL and your subscribers will continue to receive new episodes automatically. Be sure to maintain the itunes:new-feed-url tag and the HTTP 301 redirect response for at least 4 weeks to ensure that most subscribers have attempted to download your most recent episode and have thereby received the new URL.

Kann Podlove zufällig beim <itunes:new-feed-url> tag helfen?

Edit:
Podlove bietet unter Podlove > Podcast Feeds > "Feed wählen" (in meinem Fall MP3) > Advanced Settings die Option Redirect Method an. Ich vermute, dass ich dort als Redirect URL das neue http://gametalk.fm/feed/m4a/ -Feed setzen soll.
Dann würde das MP3 Feed ans AAC/m4a Feed weitergeleitet?

Womit vielleicht @timpritlove helfen kann: Wie lege ich fest, welchen meiner Feeds der Podlove Subscribe Button anbietet?

Willst du mp3 komplett abschalten? Einfach umbiegen finde ich für Hörer schwierig, die bewusst mp3 haben wollten.

Nun ja, wenn mp3 wegfallen soll dann einfach statt mp3 die aac Datei in den Feed hochladen.

Ehrlich gesagt halte ich es für ein Gerücht, dass m4a besser klingt als mp3. Ich persönlich höre keinen Unterschied. Auch nicht bei 64 kbits.

Du könntest ja einfach die nächste Ausgabe ohne Kommentar als m4a veröffentlichen und abwarten ob jemand die neue gute Audioqualität lobt :wink:
Wenn dir m4a aus persönlichen Gründen lieber ist als mp3 dann nimm m4a, kann ja mitlerweile fast jedes Device abspielen und da man keinen Unterschied hört wird es wohl auch niemandem auffallen.

[quote=“funkenstrahlen, post:7, topic:2093”]
Willst du mp3 komplett abschalten?
[/quote]Ja.

[quote=“funkenstrahlen, post:7, topic:2093”]
Einfach umbiegen finde ich für Hörer schwierig, die bewusst mp3 haben wollten.
[/quote]Ich behaupte mal gewagt, dass bei mir niemand bewusst MP3 will. Es gibt aktuell einfach nur MP3. Dass ein exotisches Autoradio damit nicht klar kommen wird, muss ich in Kauf nehmen.

[quote=“Chimaera, post:8, topic:2093”]
Nun ja, wenn mp3 wegfallen soll dann einfach statt mp3 die aac Datei in den Feed hochladen.
[/quote]Podlove generiert für ein anderes Dateiformat ein anderes Feed. Die m4a-Dateien gehen also nicht ins MP3-Feed. Ausser ich hätte da etwas falsch verstanden.

[quote=“Chimaera, post:8, topic:2093”]
Ehrlich gesagt halte ich es für ein Gerücht, dass m4a besser klingt als mp3.
[/quote]AAC/m4a klingt am oberen “Bitrate-Ende” wohl nicht unterscheidbar besser, aber bei niedrigeren Bitraten gleich gut. Oder anders: Ich kann mit der Bitrate runter, ohne (im vergleich zu den jetzigen MP3s) hörbar Qualitätsverluste einzubüssen.

[quote=“Chimaera, post:8, topic:2093”]
Du könntest ja einfach die nächste Ausgabe ohne Kommentar als m4a veröffentlichen und abwarten ob jemand die neue gute Audioqualität lobt :wink:
[/quote]Ziel ist gleiche Audioqualität bei kleinerer Dateigrösse. Aber das ist nicht der primäre Grund für den Wechsel. AAC ermöglicht Kapitelmarken im File. Zugegeben: MP3 kann das auch, das wird aber selten unterstützt und die Tools dafür sind etwas zischen unbequem und inexistent. Auphonic ist da die Ausnahme, jedoch nutze ich das nicht. Die Podlove Simple Chapters werden leider noch nicht breit genug unterstützt, um mich einzig darauf zu stützen.

Update:
Ich habe nun die Umstellung wie oben beschrieben vollzogen. Das Ganze hat erstaunlich einfach geklappt. Folglich kann ich jedem, der auch über einen Format- bzw. Feedwechsel nachdenkt, hier die Angst nehmen. Hätte ich gewusst, dass das so einfach ist, hätte ich’s früher gemacht. In Overcast wird bei meinem Podcast aktuell kein Cover angezeigt - überall sonst aber schon (iTunes, Homepage, diverse Apps auf iOS oder Android). Das Problem kann jedoch schon zuvor bestanden haben. Ich hab’s einfach erst jetzt gemerkt.

Off Topic:
Weiss wer, was Overcast will, damit die App ein Cover anzeigt? Der Entwickler antwortet leider nicht wirklich auf Nachrichten.