Viele Spuren führen nach Ruhm // Technische Hilfe

Liebe Community,

ich bin mir sicher, dass ich nicht der erste bin, der hier nach Ratschlägen zu folgender Situation erbittet.

Zwei Personen nehmen einen Podcast auf.

Jeder nimmt bei sich am PC & Mac in Audition 2020 seine eigene Spur auf - und kommuniziert wird über StudioLink.

Was irgendwie nicht funktioniert, wir aber gerne hätten.

  1. Kommunizieren über Studiolink
  2. Dabei die eigne Mikrofonspur aufzeichnen + auf einer weiteren Spur NUR den Ton des jeweils Anderen aus dem StudioLink
  3. Jeder der beiden soll über ein iPad oder einen beliebigen Player am PC oder Mac - O-Töne, Musik etc. einspielen können, die der jeweils Andere hört, aber die Aufnahme der eigenen Mikrofonspur nicht beeinflusst wird. Also nur über StudioLink hörbar.

Wir sind langsam am verzweifeln. Teurer Mac, teure Software - nix klappt :confused:

Wir freuen uns über Euer Feedback, Lösungen und Beistand im Allgemeinen. Mitleid wäre auch ok, besser als Nichts :blush:

Spaß beiseite - wir freuen uns auf Eure Hilfe.

Besten Gruß,

Andreas & Daniel

Spricht etwas dagegen, die teure Software durch etwas günstigeres zu ersetzen, was das mit einiger Sicherheit lösen könnte?

Die Integration von StudioLink und Soundboard ist dort halt recht geschmeidig.
Ansonsten ist meiner Meinung nach für komplexere Aufbauten - Recording von YouTube etc. immer das hier einen Blick wert:

1 Like

Danke für die schnelle Antwort.
Nein, nichts spricht gegen andere Lösungen. Reaper haben wir schon getestet, sind aber auch nicht weitergekommen.

Besten Gruß,
Andreas

Habt ihr REAPER getestet oder Ultraschall+REAPER? Das sind ja schon zwei sehr unterschiedliche Ansätze in Bezug auf Podcasting…

Um einen schnellen Einstieg zu finden ist dieses Video vielleicht hilfreich, da wird die ganze Kette + StudioLink und Soundboard einmal gezeigt:

2 Like

Wenn beide Ultraschall mit StudioLink Plugin nutzen, kann jede Person seine eigene Spur lokal aufzeichnen (ginge auch mit standalone) und gleichzeitig das soundboard nutzen, um einspieler abzusetzen. Also eigentlich eine Lösung für alle Szenarien.

Das geht mit studio-link-standalone, wenn man den “record” Botton drückt.