Vergleichsaufnahmen Superlux HMC 660M vs. Behringer HLC 660M vs. AT2035 bei 12 bzw. 48V

Hallo liebe Community,

ich profitiere seit langem von vielen Tipps hier im Forum, vielen Dank hierfür.

Für einen Podcast suchen wir aktuell eine neue Mikrofonierung und wollten daher das Superlux HMC 660M testen. Aus Vergleichsgründen haben wir aucch das Behringer HLC 660M bestellt, sowie unser bisheriges Mikrofon, das AT2035 getestet. Nach den vielen Berichten über das HMC660M haben wir es direkt mit dem Millenium PP2B getestet, da hier 12V Phantomspannung auswählbar sind.

Nun haben wir bei den Probeaufnahmen ersatunliches festgestellt, was wir zum einen gerne hier teilen würden, zum anderen auch an Meinungen interessiert wären. Sowohl HLC als auch HMC klingen direkt am Interface (Steinberg UR44C) mit 48V Spannung schlecht, es gibt viel Hintergrundrauschen. Schließt man die Mikros an das Millenium an (und verbindet das Millenium per XLR mit dem Interface), klingen beide auch bei 48V deutlich besser. Hat jemand eine Idee, woran das liegt? Bei 12V verbessert sich das Superlux noch etwas, das Behringer ändert sich nicht stark, meiner Meinung nach. Das AT2035 klingt nochmal eine Spur klarer.

Hier mal die Aufnahmen. Alle mit Reaper/Ultraschall, keinerlei Effekte. Der Gain ist beim Superlux etwas höher gedreht.

Behringer HLC 660M

Superlux HMC 660M:

AT2035 direkt am Interface zum Vergleich:

Ich bin auf Rückmeldungen gespannt!

Viele Grüße,
Moritz

1 Like

Servus,

mein Co-Host hat sich das HLC zugelegt gerade, zusammen mit dem berühmten Behringer Xenyx.
Dort klang das wirklich super.

Jetzt höre ich deine Klangbeispiele hier und man merkt, dass das HLC deutlich mehr „drückt“ und es scheint auch ploppanfälliger zu sein. Hast du das Mikro eventuell näher am Mund gehabt, oder ist das eher ein Unterschied in der Charakteristik des Geräts?

Zur Zeit nehme ich noch mit einem 50€ USB Tisch-Mikro auf, bin damit auch soweit zufrieden. Sobald man sich mal wieder mehr mit Menschen treffen kann, wäre mir ein Headset recht, um besser mit mehreren Menschen in einem Raum arbeiten zu können. Gestern war ich noch fest davon überzeugt, dass das HLC dafür eine gute Wahl sein könnte, bei dem Test hier ist das HMC aber ja dann doch deutlich vorne.

Gruß
Uwe