Urheberrechte für Musik im Podcast

Ich würde gerne in jeder «BienenPodcast»-Folge einen Song zum Thema Bienen (ganz) spielen und für Imker interessante Details dazu erzählen, so wie in der aktuellen Folge ab 34:50 Min. über den Tupelo-Honey aus den Sümpfen der US-Südstaaten (der Song jetzt allerdings nur angespielt).

Dagegen spricht – Ihr ahnt es schon – das Urheberrecht. Ich habe schon die Plattenfirmen um Erlaubnis gebeten. Dort trägt man die Nase so hoch, dass man es nicht einmal für nötig hält, auf Anfragen zu antworten. (Persönliche Anmerkung: In 10 Jahren kommt die Musikindustrie dann auf den Knien angekrochen und bittet uns Podcaster, ihre Songs zu spielen. Wetten !?!)

Und die Urheberrechtsgesellschaft (in meinem Fall die SUISA in der Schweiz) kennt auch keine taugliche Lösung. Ich versuche nun, bei der SUISA eine Art «Pauschale» für einen monatlichen Podcast à 45 Min. mit jeweils einem Song zu erreichen …

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit diesem Problem? Im Idealfall positive Erfahrungen :wink:

Jürg

1 Like

In der USA heisst es einfach (für uns Podcaster, für die nächsten Paar Jahren zumindest) : Vergiss es. Punkt.

Es wird sich nie lohnen sie zu fragen, normalerweise wird viel zuviel Geld verlangt. Und da das Recht eigentlich nicht sehr klar ist (vor allem was globale Podcasts angeht. Das Internet wird ja weltweit “gefunkt” (broadcasted)) kommt es am Ende (in der USA) darauf an wer den besten Anwalt hat. Und was meint ihr wer den besseren Anwalt hat: ich – oder Sony?

Ich google spezifisch “Copy Right Free” oder “reuse license” …und suche dort welche Musik mir gefällt. Nicht andersrum. Wenn ich ein Lied höre, und mir denke “Könnte ich das bei meinem Podcast spielen?” Ist in der USA die Antwort klar: “Nein.”

Ich hoffe es ist in Europa anders, aber ich riskiere es nicht (ich wohne in der USA)… aber kommt darauf an. Manche sind der Meinung dass wir, als Podcaster, noch zu klein sind um wirklich Probleme zu bekommen. Wenn es ein amerikanisches Lied ist, und ich Deutscher in Deutschland wär… :wink:

In Deutschland musst du dich mit der GEMA einigen (wenn besagter Künstler bei der GEMA ist). Ich nehme mal an, dass die SUISA die schweizer GEMA ist und ähnlich operiert. Und dir wird die GEMA auch auf die Füße treten, wenn der Podcast in Deutschland abrufbar ist. Konkret würde das heißen, du müsstest an die SUISA zahlen, an die GEMA zahlen und an jede Rechteverwertungsgeselllschaft in die Ansprüche anmeldet, weil du ja bestimmt keinen Geoblocker auf deinem Podcast hast. Es gibt im Moment einfach keine Lösung für dein Problem. Nichtmal große Radiosender schaffen es, sie müssen jede Musik aus ihren Podcasts rausschneiden. Solange dein Song nicht mindestens unter einer CC-SA-BY-NC-ND (die restrektivste CC-Lizenz) oder besser steht, kannst du kein Lied verwenden.
(Außer du hast sehr sehr viel Geld, dass du auf das Problem werfen könntest)

1 Like