Unerwünschtes Feedback bei Standalone zu Standalone-Verbindung

Hallo Sendegater

Bei der Aufzechnung der letzten Ausgabe Lets Netz ( https://cba.fro.at/422642 ) kam es zu einem technischen Problem: Ich habe mich mit meinem Rechner (Linx, Standalone-Version) ins Radiofabrik Studio (Windows ebenfalls Standalone-Version) verbunden. Hat an sich alles wunderbar funktioniert, nur hatte ich neben den beiden Kollegen im Studio über sl auch mich selbst (mit ein paar Sekunden Verzögerung) gehört. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Problem nicht auf meiner Seite der Leitung lag und vor der Sendung blieb auch zu wenig Zeit zum ordentlichen debuggen (außerdem hatte ich davor keine Erfahrung mit sl standalone unter Windows).
Habt ihr irgendwelche HInweise, wo wir vor der nächsten Aufzeichnung zu suchen anfangen sollen?

LG
d

Manchmal kann das Audio Interface bzw. der Treiber unter Windows ein unerwünschtes Monitoring machen. Weißt du welches Interface genutzt wurde?

Soweit ich informiert bin, ist das Studio-Mischuplt der Radiofabrik direkt über USB angebunden. (Beim Modell bin ich überfragt).

Bei einem Mischpult könnte es natürlich sein, das dort ein Routing Problem (kein N-1) vorlag, weil über USB die Summe zurückgeschickt wurde. Die Standalone verwendet aktuell Kanal 1&2, in der nächsten Version ist das auswählbar.

1 Like